Link1 Link2 Link3 Link4 Link5 Link6
 
 Alles  Neu  Suchen  Auswahl  Detail 

 |<  <  >  >| 

7646 Einträge gesamt:  1  21  41  61  81  101  121  141  161  181  >> 

HundenameRasseAlterKrebsKrebsartBemerkung zur KrebsartGradeinteilung1. Rezidiv2. RezidivRezidivBehandlung:MedikamenteHomöopathieErnährungGewichtGeschlechtName des HundefuttersTierazt / TierklinikBeginn der Erkrankungverstorben nach DiagnoseBuchtip 1Buchtip 2VornameNamePLZOrtTelefonEMailHomepageKommentarEintrag vom:Photo der OP
TimberEnglish Setter5 Mastzelltumor multipler Mastzellentumormultiple Mastzelltumoren
(Gendefekt)
I - II. Grades   1. OP am 10.05.2002
2. OP am 20.10.2002
Medikament
----------
1 x täglich 5 mg Prednisolon (Ratipharm)


Zur Aktivierung des Immunsystems
--------------------------------
2 x täglich Zinkorotat-POS (Ursapharma)
1 x täglich ACE+Selen+Lycopin (Wepa Apothekenbedarf)
2 x wöchentlich Phosphorus LM 6 ( Arcana ) 6 Tropfen /1 Glas Wasser dann mit der Spritze ins MaulBARF www.barfers.de

Viel Gemüse & Obst. Zu 50 % rohes püriertes Gemüse und zu 50 % Fleisch.

Achtung !
========
Konserve,Fisch,Käse,Spinat,sind absolut ungesund bei Mastzelltumoren !
 RüdeAls Baby bekam er Eukanuba1. OP Prof. Leo Brunnberg, Uni Klinik Berlin

2. OP Dr. Kessler http://www.Tierklinik-Hofheim.de
10.5.02 *Kleintieronkologie* Martin Kessler "Paray Verlag" Ines 45149Essen Timber@English-Setters.dehttp://www.Tierheilpraktiker24.de! Achtung !

Bei Mastzelltumoren heilen die OP-Wunden sehr schlecht !

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich Zeckenbisse in
Mastzelltumore umwandeln. Nach einem Zeckenbiss o.ä. Hautläsion schickt der Körper die falschen "Botenstoffe" an diese Stelle und es entwickelt sich ein Mastzelltumor.
Unbeding Zeckenbisse abwenden wenn bereits ein Mastzelltumor diagnostiziert wurde.

Mastzelltumore bilden meistens in der Leber Metasthasen - eher weniger in der Lunge.

Oftmals liegt auch eine Magen-Darm Problematik vor - dies liegt an den Stoffen die widerum der Tumor abgibt.



25.11.02
SandyTevueren Knochenkrebs      Nur Schmerzbehandlung und "Begleitung" mit homöopatischen Mitteln und BachblütenSchmerzmittel
Bachblüten
Homöopatische Mittel
Diveres Mittel einer Heilpraktikerin auf Sandy abgestimmtFertigfutter   Klinik für kleine Haustiere, Bern, Schweiz1.9.9827.12.1998    3076Worb / Schweiz petramarina@gmx.net    
ChessEnglish Setter Milztumor Diese Krebserkrankungen kommt hauptsächlich in der Leber & rechtem Herzohr vor.    OP an den befallenen Stellen der Milz & Rippe.Wobe-Mugos = 3 x täglich 1
Hepa Loges = 2 x täglich 1 Kapsel
Basofys = 3 x täglich 2 Tableten
Zink Orotat / POS = 3 x täglich 1 Tablette ( vor dem Essen )
Ceathus Americanus D 6 selbst gekocht   Uniklinik Utrecht
11.9.01     40880Ratingen R.Paul@hfl.de Futterallergie4.10.02 
ArcoDoberrotti4.5KnochenkrebsOsteosarkom extrem bösartig    Schmerzmittel Trockenfutter  JoseraDr. Kny, Haustierarzt

Dr. Scharvogel Uniklinik Leipzig
22.7.0205.09.2002  BeateKusch14712Rathenow03385/503629beate@kusch-web.de Der Krebs war zu schnell.8.10.02 
BiggiKaukasenretriver10.5Mammakarzinom      zur Zeit keine Behandlung  Trockenfutter  JoseraDr. Kny27.9.02   BeateKusch14712Rathenow03385/503629beate@kusch-web.de Es wurden 3 erbsgroße Knoten in der Milchleiste festgestell. Es ist fraglich, ob ein großer Hund im Alter von 10,5 Jahren die Strapazen einer solchen Operation übersteht.5.10.02 
TimIrish Setter Myxsosarkom verteilt sich wie eine "Perlenkette" im befallenen Gewebe, wächst dort auch immer wieder nach, läßt sich schwer bis gar nicht operativ komplett entfernen    operative Entfernung des befallenen Gewebes,
Soweit ich in Erfahrungen bringen konnte, gibt es auch in der Humanmedizin wenig Chancen auf Heilung und Bestrahlung und Chemoteraphie sind oft erfolglos.
 Misteltherapiewww.barfers.de
vorher Hundefutter
  Eukanuba zur Aufzucht, später Hills i/d 20.4.00knapp zwei Jahre später am 28.10.2002  Anne 35085Ebsdorfergrund timmerlin@gmx.dewww.tim.visit-me.dewir haben gekämpft, gehofft und doch verloren4.10.02 
EnzoGolden Retriever8 Leberkrebs Haupttumor in der Leber, zusaetzlich Metastasen in Niere, Herz und LungeEndstadium   keine Behandlung mehr moeglichkeine Trockenfutter plus Dose RüdeHillsDr. Bardez
Paris
14.2.0223.02.2002  GesaHeincke Paris gesa.heincke@ac.aup.fr Merkmale zeigte Enzo erst eine Woche vor seinem Tod, davor hat er sich voellig normal und symptomfrei verhalten. In der einen Woche hat er jegliche Nahrung verweigert und die zwei letzten Tage auch Wasser. Er war stark abgemagert und sehr geschwaecht, so dass wir ihn erloest haben.5.10.02 
TimoLeonberger10Milztumor Entfernung der Milz, 3 1/2 Monate später eingeschläfert wegen starker Anämie, vermutlich hervorgerufen durch innerlich geplatzte Tumore.       Seniorfutter RüdeEukanubaKlinik Dr. Kasa3.9.0116.12.01  Sylvia    No.Ti@gmx.netwww.dreamdogs.de.vu 5.10.02 
BonnieGolden Retriever8Mastzelltumor  I - II. Grades6 Wochen nach der ersten OP  1. OP am 06.02.2002
2. OP am 16.05.2002
3. OP am 21.12.2002
keine Frischfleisch mit gekochten Kartoffeln/Gemüse seit Oktober 2002, vorher TrockenfutternormalHündin Frau Dr. Wiesner, 47495 Rheinberg,
Tierklinik Hofheim
1.1.98   Antje Morsch47445Moers02841/42699antje.morsch@rheinberg.de Am 16.5.2003 hat Bonnie Ihren ersten Geburtstag, dann ist die Nachoperation des ersten Mastzelltumors an der Brutwand ein Jahr her und die Gefahr für ein weiteres Rezidiv ist gering. Auch ein zweiter Mastzelltumor, der sich am Knie grebildet hat zeigt noch kein Rezidiv. Mit jedem Tag werden die Chancen größer, dass Bonnie den Krebs überstanden hat.12.5.03
DerryBoxer9 Hodenkrebs weiß ich leider nicht, damals war ich noch recht jung    Er wurde nach der Diagnose operiert, starb aber ca. 1/2 Jahr später.  Unser Rüde bekam fast nur Pansen zu fressen.normalRüde Ich glaube, der Arzt hiess Dr. Bellinghausen.5.1.851/2 Jahr später  S.D.    Leider kann ich nicht so genaue Angaben machen, da Derrys Erkrankung schon so lange her ist.19.6.08
ArcoSchäferhundmix10Milztumor hämoragischer Milztumor

Symtome sind leicht zu verwechseln mit einer Rattengiftvergiftung, da die Tiere innerlich verbluten. Ausserdem ist es ein sehr schnell wachsender Tumor, der durch die inneren Blutungen schwerste Herz und Kreislaufprobleme macht.
Endstadium   nah Stabilisierung und Stillung der Blutung wurde operativ die Milz entfernt und er bekam noch Blut gespendet.Herz und Kreislaufmedikamente und Konakion um die Blutung zu stillen.keineAnfangs (die ersten zwei Jahre) Dosenfutter und Trockenfutter, später selbstgekochtes, wie Kopffleisch oder Mischfleisch und Reis, oder Kartoffen und Gemüse ohne Salz und anderen Gewürzen, sowie frischen Knoblauch.normalkastriertzuerst Royal,dann Marke selbstgekochtmöchte ich nicht bekannt geben.5.9.9403.01.1995  DagmarEbert24113Kiel0431 / 686635frau.locke@kielnet.netwww.haustierschutz.deZu Beginn der Erkrankung kam man nicht darauf,dass es ein Tumor sein könnte. Es wurde auf eine Vergiftung getippt.
Bevor er krank wurde, war es im Sommer recht heiß und Arco mochte nicht recht laufen. Dies wurde dann ja auch auf die Hitze geschoben, doch als der Sommer vorbei war, verhielt der Hund sich nicht anders. Er schlich nur noch, legte sich ständig hin und fressen wollte er auch nicht mehr so recht.Nachdem er dann schon mehrmals kreislaufmäßig zusammen gebrochen war stellte ein Tierarzt im nächtlichen Notdienst fest, dieses Auf und ab , mal gut und dann wieder schlecht , sei ein typisches Tumorverhalten und riet mir dringend zur diagnostischen Operation, welche dann nach erneuter Stabilisierung des Kreislaufs auch durch geführt wurde. Man entfernte einen kindskopfgrossen hämoragischen Milztumor, von dem man zu dem Zeitpunkt nicht wusste, ob er schon gestreut hat.Arco erholte sich überraschender Weise sehr schnell, baute aber im Dezember genauso schnell wieder ab. Es stellten sich Metastasen in der Blase ein.Die damlaige behandelnde Tierärztin schickte mich Anfang Januar 1995 noch zu einem anderen Tierarzt, der den Hund dann Gott sei Dank sofort erlöste. Gott sei Dank deshalb, weil die Tierärztin sich weigerte ihn einzuschläfern als ich sie darum bat.Das Tier versteckte sich nur noch und konnte nicht mehr laufen. Er lag nur noch im Dunkeln. Der Hund wäre fast elendlich verreckt,weil die Tierärztin der Auffassung war, ihm ginge es doch noch gut.Dabei war er schon wieder innerlich fast verblutet.Nach der Narkosespritze war schon alles vorbei und er fand seinen Frieden.
6.10.02 
KimRiesenschnautzer6Hauttumor Sehr selten und sehr bösartig    Nach Operation (vor fast 4 Wochen) nur noch Schmerztherapie mit Rimadyl.Rimadyl (4 Tabl. tgl.) Ausschließlich Rohfütterung (zur Zeit so viel wie nötig!)normalHündinRohfutterTierärztliche Klinik
Dr. H. Langhorst/Dr. M. Heinrich
Am Bodenbach 7
32361 Preußisch Oldendorf
14.5.02Nein  PetraGauselmann32312Lübbecke0171/9745778petragauselmann@gmx.de Die Wunde ist nach der OP wieder gut verheilt und die Fäden konnten nach 2 Wochen komplett gezogen werden. Die Diagnose "bösartiger Tumor" kam 5 Tage nach der OP. Der Tumor sitzt in der rechten Achselhöhle und verursacht bei alltäglichen Abläufen Beschwerden, d.h. die Stelle in der Achselgegend entzündet sich und die Entzündung schreitet über die gesamte rechte Seite fort. Zur Zeit breitet sich die Entzündung wieder aus und der Hund bekommt die maximale Schmerztablettengrenze. Damit geht es ihr einigermaßen gut. Sie frißt sehr gut und hat immer Hunger. Der Arzt selber hat wenig Chancen ausgerechnet und sprach vor 3 Wochen nur noch von "wenigen Tagen". Er selbst hat diesen Krebs noch nie zuvor gesehen und tut sich sehr schwer mit der noch zu erwartenden Lebensdauer. Ich selber bin mit meinem Latein am Ende und denke, daß es sich nur noch um wenige Tage handelt, da sich der Zustand des Hundes drastisch verschlechtert. 5.10.02 
RexAltdeutscher Tiger13 Milztumor  Endstadium   Hund war bis zum letzten Tag ohne Symptome. Tumor wurde erst festgestellt als dieser sich gedreht hat. Syptome ähnlich wie MagendrehungkeinekeineSeniorentrockenfutter normalRüdeSchecker senior/ Hills senior 14.5.99sofort euthanasiert       feli02@gmx.de  8.10.02
LizzyKaukas. Owtscharkaca 6MastzelltumorHautkrebsSollte mindestens mit 3cm Umfeld rausgenommen werden. Träger der Mastzellen sind
Eosinophile, diese kann man mit Cortison lokal eingerieben zusätzlich bekämpfen, ver-
hindert dann aber die Wundheilung noch mehr, Cortison fürs Umfeld also besser erst nach der Wundheilung einsetzen.
IIIkeins  OP Entfernung von Tumor und
2 Zehen (unser Daumen und Zeigefinger) am re Vorderlauf und sehr viel
Haut.
6 x Chemotherapie im WoAbstand, 7 Monate Chemo-
tabletten Endoxan, vorsicht, s.u. Kommentar
ja
zur Nachsorge:
HorviC33+CrotalusReintoxin
HorviC300+Ammodytes "
HorviC33+ Sepalgin "

seit OP nur vegetarischnormalHündinVegacroqTierklinik am Sandpfad
Herr Dr. Walla,
Wiesloch bei Heidelberg
Tel 06222/81521
5.7.01nein = gesund  Renate Lueg67659Kaiserslautern06301/3408lueg@hussein.de Lizzy war lt. Herrn Dr. Walla der 1. Hund mit Blasenschaden als NW von Endoxan, bei Menschen bekannt, bei Tieren bisher nicht vorgekommen, es gibt ein Medikament, das dem Blasenschaden vorbeugt, steht im Beipackzettel.
Chemo wurde sehr gut vertragen, allerdings ganz langsam
gegeben und 2 Fl. Ringerlösung hinterher, um Kreislauf zu
stabilisieren. Sitzung ca 3-4 Std, da Schmusen dabei angesagt war, auch geduldig hingenommen:-))

Heute wird in der TK das Umfeld nach Entferung des Tumors mit
einer hyperthonen Lösung unterspritzt und seitdem hätten sich
keine Rezidive mehr gebildet.
12.5.03
baldurdt. dogge5,5Knochenkrebs Osteosarkomosteosarkom sitzt uber dem linken vorderfußwurzelgelenk    horvi-therapie und zusätzlich behandlung mit homöopathischen Mitteln5 verschiedene horvi-präparate in ampullenform und tropfenhekla lava, calcium flouratum, metaossylen, ney tumorin, symphytum, arnika, grünlippmuschelnormalnormalRüdevollmers lamm und reisdr. frede, weingarten (schulmediziner)
und in diesem fall frau a. gerlich, münchen (thp)
10.8.02   bettyke67366weingarten0172-5959333betty_ke@yahoo.com-es geht ihm - dank der therapie - viel besser - ja sogar „den umständen entsprechend" gut!
das osteosarkom hat sich leider bis jetzt (ende 7. woche therapie) nicht verkleinert.
8.10.02 
SekaIrish Setter14-16 Sticker Sticker im Vaginabereich    OP mit Teilentfernung des sichtbaren Tumors 08/01, 09/01 - 10/01 ChemotherapieVinchristine einmal pro Woche über 1,5 Monate Huhn gekocht, Muskelfleisch vom Rind frisch, Reis (da Nierenschaden), Möhre roh, HonignormalHündinselbstgemachtOP noch in Belgrad, Chemo bei Dr.med.vet.Dziwok, Steina (bei Pulsnitz/Sachsen)1.1.01nein, geheilt  SylkeBeyer93333Neustadt ambatchseka@freenet.dewww.tierfreunde-niederbayern.deSekas gesamte Krankengeschichte kann nachgelesen werden unter www.tierfreunde-niederbayern.de, s."Geschichten aus Gunthersdorf - hallo, hier ist die Sylke aus Dresden8.10.02
JuaniMix aus Spanien12Gesäugetumor      Nicht möglich  Fertigfutter
Frischfutter
normalHündinDiverseDr, Meister, Bensheim4.9.91ja-Einschläferung  EdeltraudFlath64646Heppenheim06252-795851dixies@t-online.dehttp://www.dixies-miniature-bullterrier.deDamals war diese Tumorart nicht heilbar.
Die Krankheit wurde in nur zwei Tagen sichtbar.
8.10.02
NormaDalmatiner12 JahreMammatumorGesäugeleiste1 erbsengroßer Tumor, ein stecknedelkopfgroßer Tumor im Gesäugebereich    Unsere Entscheidung fiel bewußt gegen eine OP. zur Zeit keine, vorher für 6 Wochen Ney Tumorin Tropfen von der Firma VitOrganHomöopathisches Konstitutionsmittel erhaltenBARF seit April 2002, vorher Trockenfutter und Leynes Dosen, die Ernährung bis zum 10. Lebensjahr ist nicht bekannt, da Norma erst im Alter von 9 3/4 Jahren zu uns kam.normalHündin TA Rüdiger Wolf, Hattingen

THP Svea Kniep, Essen
20.3.02Norma lebt noch!  Stephanie Imberg45529Hattingen Bert.Imberg@ruhr-uni-bochum.dehttp://www.schecker.net/ZaubermaeuseNormas Tumore sind seit der Feststellung im März 2002 nicht gewachsen, sie haben sich beide verkapselt.
Nach Rücksprache mit unserem TA haben wir uns entschieden, sie nicht operieren zu lassen. Wir wollten ihr nach ihrem schlimmen Vorleben weitere Schmerzen ersparen und sie ihr Leben genießen lassen, jetzt wo sie es endlich mal kann und Vertrauen zu jemandem gefasst hat, nämlich zu uns.
Die OP, wenn man sie mit allen Konsequenzen durchführen würde, was eine Entfernung der Tumore, eine tiefe Entfernung der umliegenden Lymphknoten und eine Teilentfernung der Gesäugeleiste, ebenfalls eine Kastration bedeuten würde, um die weitere Hormoneinwirkung auf den Tumor zu vermeiden ist uns zu schwerwiegend. Wir denken, daß Norma unter zu großen OP- Begleiterscheinungen leiden würde.
Toi, toi, toi geht es unserer besten Zaubermaus zur Zeit sehr sehr gut und sie genießt ihr Leben umso mehr.
Wir hoffen, daß der Tumor nicht weiter wächst und ihr noch eine wunderschöne Zeit ermöglicht wird.
10.10.02
AntonDalmatiner10j./ 26.10.1992angeblichTumor an der Halswirbelsäule1.OP faustgroße Beule an der Halswirbelsäule Okt.2001
2.op.feb.2002 noch klein,am oberen Ende der Naht aber sehr schlecht heilende Wunde,mit Propolis rasch behoben
3.OP-18.9.2002 wieder sehr groß-sehr schnell gewachsen am unteren Ende der Naht aber fast ein Jahr seit der 1. OP
Krebsart ??- wird mein TA eintragen
wurde als eine Art Schleimbeutel zu Beginn eingestuft...
s.o.scheint ein gutartiger Tumor zu sein, der nur im OP-Bereich weiterwächst...??   Propolis ohne Alkohol zum Futter äußerlich Salbe..abwechselnd ArnicasalbehomöpathischeIgnatia LM -6
Arnica D4
Flor de piedra D-12
bei Bed. Arsenicum-album D-6
davon abgesehen bekommt er schon jahrelang Komplexmittel Grategeus/Cactus /D2/D1
koche meist selbst ganz wenig weißes Fleisch + Reis od. Nudel nur einmal aufgekocht. +Mineralmix,ger. Äpfel,Karotten,u.Olivenölmanchmal Kürbiskernöl
meiner Meinung nach sind div.ZUsatzmittel verdächtig- Auslöser der Krankheit(Leckerlis) die z. B. in Holland hergestellt wurden 1999 gab es Dioxin bei Hühnern, wer weiß schon wo diese Hühner gelandet sind ?
habe auch verschiedene Trockenfutter zeitweise gefüttert,wurde aber meist nicht mit der Haut+Verdauung, vertragen
normalRüdemöchte ich nicht angeben, weil nicht mehr zu beweisenSusanne Weber
Tieramb.Kierling
E-Mail: vet.kierling@email.tierarzt.at
alle 3 OPs
10.6.01 UNSERE HUNDE GESUND DURCH HOMÖOPATHIE v. H.G.WOLFF HeleneWeidschacherA-1140WIEN0676/6442915helene.weidschacher@chello.atmitglied.lycos.de/taubehunde/ ich hoffe natürlich,dass nach der letzten OP nichts mehr nachwächst....es haben sich immer an den Nahtstellen,die "Beulen"gebildet....diesesmal hatte er eine Drainage...
nach der letzten OP hat er schon ein wenig abgenommen, aber ca. 1Woche nach der Nahtentfernung, ist er wieder fröhlich vorrausgelaufen im Freien...was vor der OP nicht der Fall war....
ich denke meine Tierärztin, wird wenn es ihre Zeit erlaubt, hier die Befunde von Anton veröffentlichen, sie hat es mir versprochen.....
10.10.02
monaleonbergermix8 jahreblasenkrebsbösartighund hatte ca. ab eiem jahr vorher kleine, bewegliche knötchen unter der haut    aussichtslos   normalkastriert  10.10.02          10.10.02
 |<  <  >  >| 

7646 Einträge gesamt:  1  21  41  61  81  101  121  141  161  181  >> 


 

powered in 0.19s by baseportal.de
Erstellen Sie Ihre eigene Web-Datenbank - kostenlos!