Link1 Link2 Link3 Link4 Link5 Link6
 
 Alles  Neu  Suchen  Auswahl  Detail 

 |<  <  >  >| 

7654 Einträge gesamt:  1  21  41  61  81  101  121  141  161  181  >> 

HundenameRasseAlterKrebsKrebsartBemerkung zur KrebsartGradeinteilung1. Rezidiv2. RezidivRezidivBehandlung:MedikamenteHomöopathieErnährungGewichtGeschlechtName des HundefuttersTierazt / TierklinikBeginn der Erkrankungverstorben nach DiagnoseBuchtip 1Buchtip 2VornameNamePLZOrtTelefonEMailHomepageKommentarEintrag vom:Photo der OP
MaxRauhhaardackel13noch unbekanntnoch unbekanntKnubbel am linken Hinterbein, kurz ueber dem Gelenk, der so gross ist, wie eine halbe Erdbeere und auf der Haut sitzt..evt. auch noch Knubbel am Ruecken neben der Wirbelsaeule, beide sitzen auf der Haut, sind verschiebbar und gut zu operieren    1. OP steht naechste Woche bevornoch nichts, ausser seine Herz und Wassertabletten TrockenfutterUntergewichtkastriertBosch SeniorHellmann Ahaus29.8.05lebt noch  NicoleKoenning Heek nicole-koenning@web.de Hoffen wir, dass das ein gutartiger Tumor ist!!!31.8.05
MaxRauhhaardackel13noch unbekanntnoch unbekanntKnubbel am linken Hinterbein, kurz ueber dem Gelenk, der so gross ist, wie eine halbe Erdbeere und auf der Haut sitzt..evt. auch noch Knubbel am Ruecken neben der Wirbelsaeule, beide sitzen auf der Haut, sind verschiebbar und gut zu operieren    1. OP steht naechste Woche bevornoch nichts, ausser seine Herz und Wassertabletten TrockenfutterUntergewichtkastriertBosch SeniorHellmann Ahaus29.8.05lebt noch  NicoleKoenning Heek nicole-koenning@web.de Hoffen wir, dass das ein gutartiger Tumor ist!!!31.8.05
MiraIrish Setter11 JahreAnaldrüsenkrebs Wurde im Rahmen eines Alterschecks im Anfangsstadium festgestellt. Schlechte Prognose, da eine Operation an dieser Stelle schwierig ist. Krebs ist dann wieder aufgetreten Knochenkrebs am rechten Vorderlauf.    Mira wurde im September 2004 an der Analdrüse operiert. Umliegende Gewebe war aber nicht eindeutig gesund. Deshalb haben wir anschließend eine Chemotherapie mit drei Infusionen gemacht. Tropfen zur Stärkung den ImunssystemsEtst Trockenfutter, danach FrischfleischnormalHündinRoyal CaninOP sowie Chemotherapie Tierklinik Hackmeier1.9.045,8,2005  ValeskaBergmann90562Heroldsberg Mirafyl2@aol.com Würde Mira wahrscheinlich wieder operieren lassen, da sie bis zum Schluß Lebensfreude hatte. Vom Zeitpunkt Diagnose Knochenkrebs bis zum Zeitpunkt des Einschläferns vergingen 4 Tage, in denen sie Schmerzfrei war.
Mira war ein einmaliger Hund, den ich sehr vermisse.
1.10.05
RomeoWesty8TumorChondrosarkomNasentumor    wird zur Zeit gesucht   normalRüde wird zur Zeit gesucht1.10.05   MikeFischer Berlin/Nürnberg01607603803mikefis@web.de Es wird zur Zeit die richtige Behandlungsmethode gesucht ...

Wer kann mir die richtige / zuverlässige Klinik im Raum Berlin oder Nürnberg empfehlen?
1.10.05
AkiraDobermann7,5Mammakarzinom      NaturheilkundeReintoxine (Schlangengift)
Antioxidantien (EM-X, Vit.E)
 BARFnormalHündin Selbst, da Tierheilpraktikerin10.10.05   MerleKönig-Ahrens3Salzgitter www.mk-tierheilpraxis.de 6.11.05
TonkyLanghaardackel13(gerade geworden)Melanommalignes Melanom der Maulschleimhauthäufiger Tumor der Maulhöhlemalignca. 2 Monate nach der 1. Bestrahlung  Wegen Verdacht auf "normale" Epuliden operativer Entfernung durch den Haustierarzt, nach histologischem Befund(malignes Melanom) pallative(Verlangsamung des Tumorwachstums und Verbesserung der Lebensqualität des Patienten) Strahlentherapie an der Tierklinik Hofheim und zusätzliche wöchentliche Gabe von Interferon, nach erneutem Tumorwachstum Behandlung mit homöopathischen Mitteln zur Verbesserung des Allgemeinbefindens und Gabe von Metacam1. operative Entfernung
2. Strahlentherapie und Inteferon
3. homöopathische Mittel und Metacam
4. als letzter Versuch wegen der Lungenmetastasen(Schweratmigkeit) Theophillin
siehe Medikamentefast alle Futtersorten(ständig wechselnd)normalRüdealles möglichevom "normalen" Haustierarzt über Spezialisten der Tierklinik Hofheim bis zur Tierheilpraktikerin1.6.0511.11.2005       Lilith01@web.de Tonky, du wirst immer in meinem Herzen sein, also soll mein Herz kein dunkler Ort für dich sein!23.11.05 
irish terrier             normalRüde  16.1.06          16.1.06
MairaBearded Collie12Lymphgewebe      keine Aufgrund des Alters   normalHündinEukanuba 15.1.0622.02.2006    01169Dresden Colletta@vodafone.de  28.2.06
SinaRottweiler8 1/2Rupturierter MilztumorMilztumorErst im Endstadium bemerkbar    OPAmoxi ( Antibiotika)
Novalgin ( Schmerzmittel )
  normalHündin TiHo Hannover3.3.06        Tweetyy@t-online.de Am 03.03.06 war ihr Kreislauf total am Ende. Sie wollte auch nicht mehr laufen. Einige Zeit vorher war sie auch schon ziemlich "faul" geworden, habe mir aber nix dabei gedacht bis zu jenem Tag. Der Haustierarzt hat uns gleich in die TiHo geschickt, da es wohl ernst sei. Die Lefzen waren auch total blass und Sina hatte 39°Fieber. Beim Ultraschall wurde an der Milz Gewebe festgestellt was dort nicht hingehörte. Diagnose: brüchiger kindskopfgrosser Milztumor. Sie wurde am selben Tag noch operiert. Der Tumor blutete in die Bauchhöhle. Soweit war alles gut überstanden. 6 Tage Klinikaufenthalt mit langsamen Anstieg der roten Blutkörperchen. Sie frisst normal, trinkt aber viel. Leichte Merkmale auf der Leber, wir hoffen nur, das der Krebs nicht gestreut hat. Wir warten noch auf den Histologischen Befund und beten. Mittlerweile läuft sie auch schon wieder ganz gut, ist aber noch etwas schwach und kriegt noch Antibiotika. Die Prognosen für diese Art Krebs stehen nicht so gut, aber wir geben noch nicht auf und kämpfen.10.3.06
IvoLabrador-Retriever9Fibrosarkom  tennisballgroß   vorgeschlagene OP durch zwei TAs   normalRüdeTrockenfutter "Christopher" 1.10.05   SilviaBoschert86438Kissing08233 7915-15s.boschert@arnold-consult.de  3.4.06
Max "Der Feine"Border Collie-Terrier-Mix10Milztumor Milztumor mit Metastasierung in Lunge, wahrsch. sogar ins Knochenmark    Leider in die typische Falle getappt - 0 Anzeichen, keine Veränderung des Hundes erkennbar. 1. Merkmal Atemnot, der Tierarzt diagnostiziert Bronchitis (Antibiotika, Cortison). Nach vier Tagen Fast-Zusammenbruch. 2. TA stellt Diagnose, 3. TA bestätigt. Milz-OP geplant - abgesagt, weil Blutwerte (Hämatokrit - unter 20!!) extrem schlechtPrednisolon (regt Appetit an, Max blühte richtig auf, nahm wieder zu bis auf sein Normalgewicht)
Aminophyllin 125 (Wirkstoff Theophyllin) gegen Atemnot
neinim Welpenalter Pedigree Pal, bis zur Diagnose wechselnde Marken
nach der Diagnose nur das Beste, um Appetit anzuregen
normalRüde Dr. Watzke, Berlin-Kaulsdorf10.3.0624.03.2006  Emmi  Berlin sherlockine@web.de Nach Aussage der Tierärzte gibt es auch hier keine Garantie, alle Veränderungen frühzeitig zu erkennen - aber schickt euren älter werdenden Hund zur jährlichen Vorsorgeuntersuchung! Es kann sein Leben retten. Das Leben unseres Feinen beenden zu müssen, gehörte zu den schwersten Entscheidungen unseres Lebens. Wir werden ihn nie vergessen.7.4.06
Dunja             normalRüde  9.4.06          9.4.06
DunjaDeutsche Dogge7 JahreTumorOsteosarkomre. Bein oberhalb Vorderfußwurzelgelenkbösartig   Horvi-Therapie, Homöopathieauf Anfrage Trockenfutter, Hüttenkäse, Leinöl, geraspelte Möhren usw.normalHündinMarengoTierklinik Frechen11.1.06   EleonoreHelm41542Dormagen02133 81015nilshelm@web.de Am 11.01.06 wurde Dunja geröngt, weil sie eine kleine Verdickung am Vorderfußwurzelgelenk hatte, zuvor gelegentlich lahmte, die Diagnose war für uns unfassbar. Sofort haben wir uns mit Horvi in Verbindung gesetzt und gezielt mit der Behandlung begonnen. Leider wächst der Tumor ständig weiter, bis jetzt hat er fast die Größe eines Tennisballs. Dunja wird mit viel Liebe, Horvi - obwohl man uns hier mitteitlte, es würde keine Aussicht auf Besserung mehr bestehen, weiterbehandelt. Das Allgemeinbefinden unserer Maus ist sehr gut, leider kann sie nur noch auf drei Beinen gehen. Zur Schmerzbekämpfung bekommt sie außerdem noch Rimadyl. Wir hoffen inständig, daß wir sie noch einige Zeit haben.9.4.06
KiraRottweiler10MilztumorFibrosarkom     Am 23.05.06 wurde Kira der Tumor inkl. der Milz operativ entfernt.Wir warten erst das zweite Blutbild ab.

Zusätzlich bekommt sie 3x täglich Tabletten um das Immunsystem zu stärken.
ImmuStim H
Warten jetzt noch das Blutbild nach der Op ab und werde ihr dann gegebenenfalls Mistel geben.Heute:Royal Canin -nur noch wenig, ansonsten viel Frischfleisch.

Früher: verschiedene Hundefuttersorten.

Ich halte das Barfen sowieso für am Natürlichsten.
normalHündin TA Praxis
Dr.Bielefeld
Berlin Frohnau
23.5.06nein  TanjaMiericke Berlin0179 459 46 96 Ich habe Kira nichts angemerkt. In ihrem Verhalten zeigte sie sich gleich. Sie hatt eine gaaanz kleine Beule am Bauch, die aber kaum aufgefallen ist.
Es war meinerseits mehr ein Bauchgefühl. Als die Blutwerte dann nicht ganz ok waren und man auf dem Röntgenbild den Tumor in der Milz sah, wurde sie operiert. Tumor inkl. Milz.

Er war 1,2 kg schwer.
Die op hat sie super überstanden. Zwei Tage später wollte sie schon wieder rennen und springen. Meine kleine hat jedoch 10 Tage Leinenzwang bekommen.
Das Ergebniss aus der Pathologie ergab dann bösartig:-(.

Ich war fix und fertig. Jetzt wird ihr nochmal am 13.5. eine Blutprobe entnommen und dann werden wir sehen, was für eine Therapie anfällt.

Laut Röntgenbild hat sie keine Metastasen.

Ich kann nur jedem Nahe legen, mit seinen Hund im alter zur Vorsorge zum TA zu gehen. Blutproben und vielleicht mal ein oder zwei Röntgenbilder machen lassen.

Bei Kira hätte es zu spät sein können, wäre da nicht mein Bauchgefühl gewesen.

Ein grosses Lob muss ich auch dem TA (Praxis Bielefeld) gebeben. Sie haben Kira super toll operiert und betreut.
Man hat ihr die schwere Op fast nicht angemerkt. Paar Tage danach war sie wieder fit wie immer.
7.6.06
MandyBerner Sennenhündin10,5 JahreKnochenkrebsOsteosarkom - bösartigSeit ca. 3 Wochen massive Schwellung "Fussgelenk" rechts. Humpeln. Kein Jammern oder Belecken    3 Röntgenbilder
2 x Fuss
1x Lunge
Zuerst verdacht auf Arthrose, durch weiteren Tierarzt abklären lassen - Krebs im Vorderfussgelank.
Arthrose in den Hinterläufen, Spondylose.
Blutbild wird erstellt.

Fosamax
Rimadyl
Prednisolon
Lanitop + Vasotorp (Herz)
Misteltherapie/Cefalektin
Traumeel
Hekla Lava
Trockernfutter Lamm+Reis
300 gr. Schale Nassfutter
Seniorfood/Ergänzungsfood
Futterzusatz Gelenke
Hüttenkäse mit Leinöl

als Snack:
Schweinenasen + Ohren mit Honig

UntergewichtkastriertdiverseDr.med.vet. Anderas Bücheler
Büchlerhausen 22
51766 Engelskirchen
02263-20880
docab@t-online.de

Tolles und sehr fähiges Ärzteteam mit Diagnostik + Labor
17.5.06   NatalieWagener51647Gummersbach02261-969636talamascca@go4more.de Mandy hat bereits mit 3 Jahren eine Gesäugeleiste wegen Tumorbildung entfernt bekommen.
Mehrere Lipome an Bauch + Brust.

Seit November 2005 kurzathmig, blaue Zunge, keine "Lust auf Gassi". Verbesserung durch Herztabletten.

Ab Mitte Mai 2006 verdickter Vorderfuss, Schwellung, sah für mich wie ein Bruch aus, aber nicht berührungsempfindlich. Diagnose 1. Tierarzt - Arthrose. Nach Röntenbildern s.o. Diagnose 2. Tierarzt - Knochenkrebs.

Ende Mai 2006/ Anfang Juni 2006 Humpeln, Schonhaltung, Vermeiden der Belastung. Kurzzeitig durch Schiene stabilisiert.

Stand der Mediaktion heute, 19.06. wie oben beschrieben.
Osteosarkom

Wir hoffen auf einen schönen Sommer und vielleicht noch auf einen gemeinsamen Herbst mit unserer "schrulligen" Bernersennenlady Mandy. Wenns nicht mehr geht, wird sie es mir sagen oder zeigen. Dann gehen wir auch den letzten Weg gemeinsam.


19.6.06
PittiLanghaardackel8 JahreMilztumorbösartiger Milztumorrelativ selten in diesem Alter und bei dieser Rasse bzw. Größe(lt. Tierarzt) ca. 2 Monate nach der OP  Operation(Entfernen) der Milz, plus Gabe von Metacam und homöopathischen Mitteln  alles mögliche; Nass- und Trockenfutter, was der Markt hergab, und was er wollte!normalRüde  20.10.0525.12.2005       lilith01@web.de Wir hatten die Alternative, ihn auf dem OP-Tisch "zu lassen"(Milztumore werden meist zu spät entdeckt und haben dementsprechend eine schlechte Prognose) oder ihm und uns noch ein wenig Zeit zu gönnen. Wir haben uns für die gemeinsame Zeit entschieden und haben es nicht bereut. (nur zur Info für alle Hundebesitzer: die ersten Anzeichen waren: Apathie, mangelnder Appetit, Erbrechen, blutiger Durchfall, blasse(fast weiße) Schleimhäute(Lefzen und Augenschleimhäute) und Untertemperatur(normal sind lt. Fachliteratur 38 - 39 °C)

Mein lieber Pitti: auch DU wirst immer in unseren Herzen weiterleben! Wir werden uns wieder sehen!
21.6.06 
AskariRhod. Ridgeback10 Jahre 5 MonateFibrosarkomFibrosarkomAm linken Vorderlauf auf der Innenseite entstand sehr schnell ein kirschgroßer Knoten, den wir entfernen und untersuchen ließen. Ein Jahr später entstand an der selben Stelle wieder ein Knoten, diesmal haselnußgroß.
Der Hund wurde wieder operiert. Gleich anschließend entstand wieder ein Knoten, der schließlich tennisballgroß wurde. Da der Hund keine Beschwerden hatte und unter den OPs immer gelitten hatte, verzichteten wir auf eine weitere OP. Es setzte sich ein kleiner Knoten auf den großen und am Kinn entstand ein weiterer Knoten. Erst lange Zeit später begann der Hund zu Lahmen, erst im Trab, dann sehr schnell im Schritt, zeigte sich aber ansonsten weiter sehr munter. Eine dann erfolgte Untersuchung brachte zu Tage, dass inzwischen der gesamte Lauf voller Metastasen war, die man aber äusserlich nicht erkennen konnte. Wir ließen Askari daraufhin erlösen, die ALternative wäre eine Amputation gewesen.
       Frischfleisch, Haferflocken, TrockenfutterÜbergewichtRüdeVollmersDr. Saur, Garmisch-Partenkirchen, sehr nett und kompetent1.4.032006  SusanneWalcher82490Farchant walcher.farchant@t-online.dewww.didingwe.deFibrosarkome entstehen auch an Stellen, wo nicht geimpft wird.27.6.06
YogaLabrador-Schäfer-Mix10Hautkrebsmalignes Melanombösartiger Hautkrebs, Rezidivierung ist sehr wahrscheinlich, 1. Tumor an der linken Vorderpfote, 2. Tumor am oberen linken Vorderlaufnicht bekanntnach 1 Jahr  Tumorentfernung an der Pfote in 10/2005, danach 5 Strahlenbehandlung bis 12/2005, 05/2006 Metastasenfrei, 07/2006 erneuter Tumor wurde entfernt.Während der Strahlenbehandlung Cortison und Schmerzmittel.Erst nach dem 2. Tumor. Bin auf der Suche nach guten Immunstärkenden Mitteln.Dosenfutter und was ich selber koche. Gemüse, Kartoffeln, Muskelfleisch etc.ÜbergewichtsterilisiertRinti SensitivDr. Tögel, Leverkusen und Tierklinik in Hofheim1.5.05   AnjaMenke51379Leverkusen manja67@freenet.de Die Strahlenbehandlung hat meine Hündin körperlich gut überstanden. Die Seele brauchte jedoch noch einige Zeit. Da die Strapazen der vielen Fahrten in die Tierklink (Einfache fahrt ca. 3 Std.) , Vollnarkosen (jede Woche), Nachwirkungen der Bestrahlung ihr seelisch ziemlich zugesetzt haben. Seit ca. März 2006 war sie wieder die "Alte".Im Mai erfolgte die erste Kontrolluntersuchung. Sie war metastasenfrei.Im Juli 2006 wurde ein erneuter Tumor entfernt. Es heißt, es sei nicht genug Gewebe (mind. 3 cm)um den Tumor herum entfernt worden um sicher zu gehen, dass alles weg sei. Ich werde jedoch an meiner Süßen nicht weiter herumschneiden lassen und noch ein Strahlentherapie/Chemo zumuten. Damit würde ich Ihr 4-5 Monate unbeschwerte Zeit nehmen. Keiner kann mir nämlich sagen, dass dadurch keine Metastasen entstehen werden.Die Chancen liegen lediglich bei 20 %, dass sie nicht entstehen. Ich will ihr weiterhin eine schöne und glückliche Zeit geben.3.8.06
Umbrella of BloodlineEnglish Cocker Spaniel11TumorMastzelltumor II15.05.200605.08.2006 Entfernung des Tumors. Nach 6 Mt. 1. Rezidiv welches chirurgisch entfernt wurde. Danach Lymphknoten entfernt und Beginn Chemotherapie mit Prava. Leider kein Erfolg und 05.08.2006 erneut ausgebrochen. Tierarzt spricht von Wochen, da in der CH keine Bestrahlung duchgeführt werden kann.    normalsterilisiertHill's Natures BestKleintierklinik am Rigiplatz, Frau Dr. A. Lierau1.10.05   RolfZimmermann6330Cham-Hünenberg+41 41 211 28 28zimmermann_r@bluewin.ch  9.8.06
...Deutsche Dogge            normalRüde  8.9.06          8.9.06
 |<  <  >  >| 

7654 Einträge gesamt:  1  21  41  61  81  101  121  141  161  181  >> 


 

powered in 0.06s by baseportal.de
Erstellen Sie Ihre eigene Web-Datenbank - kostenlos!