Edgar Cayce - Forum

Offizielles deutsches Edgar Cayce - Forum



Hier haben alle Freunde des Werkes Edgar Cayces die Möglichkeit Ihre Fragen, Ideen, Vorschläge loszuwerden. Vielleicht bekommen Sie die gewünschte Antwort. Die amerikanische Muttergesellschaft finden Sie hier. Bitte geben Sie in Ihrem Titel deutlich Ihr Anliegen an.


Ausgewählter Eintrag: Zur Liste
    Beitrag von Barbara am 25/Sep/2016:

    Re: Cayce und Astrologie


      Lieber Manfred,

      man muss das Ganze im Gesamtkontext sehen. Rudolf Steiner spricht hier vom Morgenstern. Wir kennen ja die Venus als Morgenstern (Lucifer). Im esoterischen Sinn ist aber Merkur als Morgenstern (Christus) gemeint. Das alles zu erklären, wäre hier etwas schwierig. Dazu müsste man die gesamte Philosophie Rudolf Steiners erläutern. Aber vielleicht hilft es Dir zum Verständnis, auf http://anthrowiki.at/Morgenstern zu suchen.

      Die Aussage, die Du zitierst, stammt aus dem Buch "Die Apokalypse des Johannes". In diesem Buch sind 12 Vorträge zum Thema zusammengetragen, die Rudolf Steiner 1908 in Nürnberg gehalten hat. - Ich persönlich finde, dass sich Cayce und Steiner absolut super ergänzen in ihren Aussagen. Cayce hat seine Aussagen nie allgemein gehalten, sondern immer in Bezug auf die fragende Person, so wie sie es derzeit erfassen konnte. Vieles was Edgar Cayce nie so ausführlich beschrieben hat, fand ich bei Rudolf Steiner mehr als ausführlich wieder ... wobei anderes bei Edgar Cayce besser zu finden ist ...

      Liebe Grüße und viel Spaß bei diesem spannenden Themen!
      Barbara

    Ihre Antwort:

    Name: Email:
    Betreff:
    Text:

    Neuer Beitrag


Alle Beiträge zum Thema: Zur Liste
    Beitrag von Manfred Aubert am 3/Aug/2016:

    Cayce und Astrologie


      Hallo miteinander! Ich bin mit der Astrologie ebenso lange verbunden wie ich "Fan" von Edgar Cayce bin, denn der Astrologe, der mich letztlich zur Astrologie brachte, hatte damals auch das Buch "Karma und Wiedergeburt" dabei. Während es mit der Astrologie etwas dauerte, begeisterten mich Cayce's Aussagen spontan.
      Heute nun finde ich in Facebook einen Beitrag vom von mir sehr geschätzten Hendrik Woorts, der Rudolf Steiner (Anthroposophie) mit folgender Aussage zitiert:
      "Was man heute Merkur nennt, wird in allen alten Lehren Venus genannt, und was man heute Venus nennt, heißt in allen alten Lehren Merkur. Also wohlgemerkt: Man versteht die alten Schriften und die alten Lehren nicht, wenn man dasjenige, was dort über Venus oder Merkur gesagt ist, auf das bezieht, was heute mit denselben Namen gemeint ist. "
      Dies ist nur ein Auszug davon, aber gibt es hier im Forum jemanden, der sich auch mit Astrologie beschäftigt und bei Cayce einen solchen oder ähnlichen Hinweis gefunden hat? Ich selbst siedele Cayce's Aussagen "höher" an als die Steiner's. Klar ist das subjektiv und ist nur als meine ganz persönliche Meinung zu verstehen, aber es interessiert mich wirklich, ob in den Readings so etwas gesagt wurde.
      Euch allein einen wunder-vollen Tag!
      Mit Gruß aus Hannover, Manfred Aubert
    Antworten

    Beitrag von Julia am 23/Sep/2016:

    Re: Cayce und Astrologie


      Hallo, das kann ich ebenso bestätigen! Auf jeden Fall handelt es sich auch immer wieder um subjektive Wahrnehmung, aber das ist schon in Ordnung! Ich bin neben Cayces zum Beispiel auch ein Fan von Bauern von http://www.schicksal.com/ , obwohl die aus ganz unterschiedlichen Richtungen kommen! Gerade das finde ich dann allerdings auch wieder ansprechend!
      Grüße und einen schönen Tag!
      Julia
    Antworten

    Beitrag von Barbara am 25/Sep/2016:

    Re: Cayce und Astrologie


      Lieber Manfred,

      man muss das Ganze im Gesamtkontext sehen. Rudolf Steiner spricht hier vom Morgenstern. Wir kennen ja die Venus als Morgenstern (Lucifer). Im esoterischen Sinn ist aber Merkur als Morgenstern (Christus) gemeint. Das alles zu erklären, wäre hier etwas schwierig. Dazu müsste man die gesamte Philosophie Rudolf Steiners erläutern. Aber vielleicht hilft es Dir zum Verständnis, auf http://anthrowiki.at/Morgenstern zu suchen.

      Die Aussage, die Du zitierst, stammt aus dem Buch "Die Apokalypse des Johannes". In diesem Buch sind 12 Vorträge zum Thema zusammengetragen, die Rudolf Steiner 1908 in Nürnberg gehalten hat. - Ich persönlich finde, dass sich Cayce und Steiner absolut super ergänzen in ihren Aussagen. Cayce hat seine Aussagen nie allgemein gehalten, sondern immer in Bezug auf die fragende Person, so wie sie es derzeit erfassen konnte. Vieles was Edgar Cayce nie so ausführlich beschrieben hat, fand ich bei Rudolf Steiner mehr als ausführlich wieder ... wobei anderes bei Edgar Cayce besser zu finden ist ...

      Liebe Grüße und viel Spaß bei diesem spannenden Themen!
      Barbara

    Antworten


    Beitrag von Manfred Aubert am 19/Nov/2016:

    Re: Cayce und Astrologie


      Guten Abend miteinander! Hier in Hannover ist eine spannende Zeit im Moment. Viel Privates ist dabei, sich (positiv) zu verändern. So komme ich erst heute Abend wieder mal ins Forum. Vielen Dank für Eure Antworten zu meinem Beitrag.

      Ich freue mich immer, wenn jemand den Brückenschlag zwischen mehreren Aussagen schafft. Gerade bei Steiner schaffe ich das nicht immer, aber das hat wieder etwas mit mir ganz persönlich zu tun. Steiner ist MIR manchmal zu intellektuell, während ich vieles von Cayce in der Meditation nachempfinden kann. Aber so ist das halt: Bei aller Verschiedenheit sind wir alle doch ein wichtiges Steinchen im großen Mosaik der Seins.

      Viele liebe Grüße, und habt eine wunder-volle Zeit!
      Manfred.
    Antworten
Liste der aktuellsten 30 Beiträge: Zur Eingabe
Zur Eingabe | Ältere Beiträge > | Älteste Beiträge >>

Die Internetseiten des Edgar Cayce Freundeskreises



powered in 0.02s by baseportal.de
Erstellen Sie Ihre eigene Web-Datenbank - kostenlos!