Neue Seite 1

Aktuelle Umweltnews Schweiz, Deutschland und Österreich

Home biocom.ch

 Alles  Neu  Suchen  Auswahl  Detail 

Headline:Ökologische Siedlungsentwicklung in den Seealpen Liguriens
Stichwort:Nachhaltige Entwicklung
Rubrik:Tourismus
Datum:4.Februar.2001, 22:53
Text:Zielsetzung Ökologischer Siedlungsentwicklung in den Seealpen Liguriens

Die Seealpen Liguriens bieten hervorragende Voraussetzungen, Modelle des "Sanften Tourismus" zu verwirklichen, mit Bergregionen in Meeresnähe, wie es sie in Europa nicht viele gibt. Nicht nur die ökologischen natürlichen Voraussetzungen sind gegeben, sondern auch ein politisches und soziales Klima in den Gemeinden, bietet beste Ansatzpunkte. Dieses gute sozialpolitische Klima konnte in jüngster Zeit noch weiter verbessert werden. Ausgangspunkt für die Entwicklung des "Sanften Tourismus" ist ein neues Konzept für Ferienwohnen in den ländlichen Regionen, das vorhandene bauliche Strukturen aufnimmt und deren besondere Gestalt und Atmosphäre touristisch nutzbar macht.

Vermeidung von negativen Tourismusentwicklungen

Flächenversiegelung, Zerstörung intakter ökologischer Gefüge, Wasserverschmutzung durch touristische Nutzung, Verkehrslärm, Luftverpestung us.w. gehören zu den negativen Auswirkungen des Tourismus. Die letzten Jahre haben aber gezeigt, daß die Touristen die Auswirkungen der Umweltzerstörung für ihren Urlaub immer weniger hinzuzunehmen bereit sind. Sie meiden die belasteten Küstengebiete und suchen sich "saubere", intakte Alternativen. Hierzu gehören bevorzugt die ligurischen Seealpen. Diese müssen nun jedoch auf "sanfte Weise" mit dem zunehmenden Nachfragedruck fertig werden. ,,Sanft" bedeutet umweltverträglich, sozialverträglich, die Besonderheiten der Kultur und der Region bewahrend oder wiederherstellend. Es muß in jedem Fall vermieden werden, daß Infrastruktureinrichtungen wie Hotelburgen und Feriensiedlungen in den Seealpen Liguriens entstehen, die den Charakter der Landschaft zerstören, wie in vielen Regionen Europas.

Wiederherstellung antiker Dorfstrukturen EcoArchitettura

Die wirtschaftliche Geschichte in dieser Region hat in den letzten Jahrzehnten zu erheblichen Abwanderungsprozessen der einheimischen Bevölkerung aus diesen Bergdörfern geführt, die nur wieder rückgängig zu machen sind mit ökologisch/ökonomischen Modellen. Für den langfristigen Erhalt der alten, trotz vereinzelter Ansätze zur Erneuerung insgesamt doch dem Verfall ausgelieferten ,,Historischen Dorfstrukturen (Nuclei)" gab es bislang weder die ökonomischen Grundlagen noch Konzepte, auch wenn die Sensibilität für die außergewöhnlichen Strukturen und die Wertschätzung dieses Potentials in der Bevölkerung zu erwachen beginnt. In kleinerenere Teilen der Dörfer haben sich mittlerweile Deutsche, Schweizer, Norweger Ferienhäuser ausgebaut. Letzteres ist ein wichtiges Signal dafür, daß in diesen Dörfern ein für Ferien und Freizeit attraktives Ambiente gesehen wird und es besteht kein Zweifel daß diese Nachfrage durch die Zielsetzung Bioligurias, gesteigert wird.

Sonstige Ziele

Naturschutz:
- technische Entwicklungen ökoverträglich zu integrieren - gesunde Ernärungsweisen zu sichern (Bioagrikultur)

Bessere Zielgruppen-Ansprache:
- damit wird die Möglichkeit geschaffen, die soziale Zusammensetzung der Touristen so zu steuern, daß sie
möglichst gut zur Bevölkerung passen (Vorbeugen gegen Tourismus - Müdigkeit und Abwehrreaktionen bei der
einheimischen Bevölkerung)

Vermeidung von Kapitalüberfremdung:
- mindestens 30% der Immobilien bleiben im Besitz der Betreibergesellschaft.
- Zentrale Voraussetzung dafür, daß diese Ziele erreicht werden, war die Gründung der Betriebsgesellschaft
- BioLiguria, die das Konzept weiterentwickelt und bis ins Detail realisiert und betreibt. Auf diese Weise können
- die Projekte personell verankert werden, eine Voraussetzung für den ökologischen und ökonomischen Erfolg.

Nähere Auskünfte erhalten Sie von Herrn Edmund Schmitz per Telefon: 0039-018280132 oder E-Mail
eschmitz@bioliguria.com
Quelle:baubiologie-regionale.de
Link:www.baubiologie-regional.de

Zurück zu News


powered in 0.01s by baseportal.de
Erstellen Sie Ihre eigene Web-Datenbank - kostenlos!