Neue Seite 1

Aktuelle Umweltnews Schweiz, Deutschland und Österreich

Home biocom.ch

 Alles  Neu  Suchen  Auswahl  Detail 

Headline:Wirtschaft unterstützt Öko-Label
Stichwort:Label
Rubrik:Konsum
Datum:28.März.2001, 16:20
Text:Decospan, Europas größter Hersteller von Furnierpaneelen, gab heute bekannt, dass es so umfassend wie möglich Holzprodukte aus umwelt- und sozialverantwortlicher Waldwirtschaft beziehen wird. Decospan ist das 50. belgische Unternehmen, das dem Club 97 beitritt, eine Gruppe von Firmen in Belgien, die den Forest Stewardship Council (FSC) unterstützen. Der FSC fördert die Zertifizierung verantwortlicher Waldwirtschaft anhand von Umwelt-, sozialen und ökonomischen Kriterien. Dies wird den Verbrauchern durch das FSC Siegel auf Holzprodukten garantiert.

"Decospan wird FSC-zertifiziertes Holz kaufen, weil immer mehr unserer Kunden umweltfreundliche Produkte verlangen", sagte Jan Desmet, Präsident von Decospan. "Der FSC ist ein hervorragendes Instrument, um die Wälder weltweit durch verantwortliche Bewirtschaftung zu erhalten. FSC ist ein bewährtes, praxistaugliches System, das Decospan seinen Lieferanten und Kunden empfehlen wird."

Nahezu siebenhundert Unternehmen mit einem jährlichen Umsatz von 180 Milliarden US Dollar unterstützen den FSC, indem sie so viel FSC Holz produzieren oder kaufen wie möglich. Sieben Prozent des industriellen Holzverbrauchs der Welt ist FSC-zertifiziert. Dies entspricht über 21 Millionen Hektar Wald in 35 Ländern, eine Fläche so groß wie Großbritannien und Irland zusammen. Zu den Anbietern von FSC Produkten gehören IKEA, Brico, Gamma, B&Q und The Home Depot, die größte Baumarkt-Kette der Welt.

Decospan verfügt über zwei Werke in Menen, Belgien, und eine weitere Produktionsstätte in Nordfrankreich, sowie über Vertriebsstellen in Deutschland und Großbritannien. Decospan beschäftigt 160 Mitarbeiter, produziert mehr als 5 Millionen m² Furnierpaneele im Jahr und hat einen Umsatz von 50 Millionen Euro. Über 15 % des Umsatzes werden in Frankreich und weitere 10 % in Großbritannien und Deutschland erwirtschaftet. Par-ky, ein Tochterunternehmen von Decospan, produziert 1 Million m² furniertes Parkett jährlich und exportiert weltweit in mehr als 40 Länder. "Wir bieten FSC-Furnier in amerikanischem Kirschbaum, amerikanischem Ahorn und amerikanischer Roteiche an. Wir wollen unsere Kunden und Lieferanten für FSC gewinnen und hoffen, dass wir unsere FSC-Produktserie so schnell wie möglich erweitern können.", sagte Jan Desmet.

Dem FSC, der Waldbesitzer, Forstverwaltungen, die Holz- und Papierindustrie sowie Umweltschutzorganisationen an einem Tisch zusammenbringt, wird wachsendes Interesse von der Wirtschaft entgegengebracht. An einem kürzlich veranstalteten Seminar zu FSC in Flandern, Belgien, nahmen 80 Vertreter von rund 50 Papier- und Holzunternehmen teil. "Das Interesse am FSC in Flandern spiegelt dessen zunehmende Bedeutung auf dem Holzmarkt in Europa und weltweit wider.", sagte Geert Lejeune vom WWF Belgien.

"Die Unternehmen schätzen das FSC Siegel, weil es garantiert, dass ihre Produkte aus verantwortlicher Waldbewirtschaftung stammen. Sie müssen sich vermehrt mit der Frage auseinandersetzen, ob ihre Unternehmenspolitik ethisch korrekt und nachhaltig ist. Die Tatsache, dass FSC eine unabhängige Zertifizierung gewährleistet, ist ein entscheidender Vorteil.", sagte François Foisil, Qualitäts- und Umwelt-Manager, IKEA Trading, Paris. "IKEA unterstützt den FSC, weil sich das System im Markt auszahlt - auch für unsere Kunden und Holzlieferanten. IKEA ist aufgrund seines immensen Geschäftsvolumens in der Lage, sich für verantwortliche Waldwirtschaft einzusetzen. Wir müssen damit Erfolg haben."







Quelle:WWF Schweiz
Link:www.wwf.ch

Zurück zu News


powered in 0.02s by baseportal.de
Erstellen Sie Ihre eigene Web-Datenbank - kostenlos!