TEAM
border=0 width=180>

KOMMENDES TRAINING
FINDET STATT

Verstärkung gesucht!
Du bist fussballbegeistert und möchtest leistungsorientiert Fussball spielen? Dann komm zu uns und werde Teil unser tollen Truppe. Wir freuen uns auf deinen Anruf


KONTAKT
Trainer:

Halil Akin
0174 1901121
info@freshcompany-hh.de


Teammanager:

Sven Klindworth
0170 5619844
sven.klindworth@web.de

Andreas Beckmann
0175 2672945


19.11.2018
Landesliga Spiel 8 von 18
Blau-Weiß 96 3:0

Unser Gegner konnte nicht kommen, sagte einen Tag vorher ab. Wir wissen nicht warum, fanden es aber sehr schade - es war alles angerichtet. Hoffen wir auf keine schlimmen Gründe und gewinnen kampflos 3:0. (Udo)


14.11.2018
Landesliga Spiel 7 von 18
BU 1:1

Auswärts mussten die Jungs zu BU, die in der Tabelle deutlich tiefer standen. Und so gingen die Jungs dann auch in Führung durch Mats. Doch wie so oft wurden massenweise Chancen nicht verwertet und der Ausgleich kassiert. Trotz drückender Überlegenheit nur 1:1 und eine Menge Frust. (Udo)


24.10.2018
Landesliga Spiel 6 von 18
SV Blankenese 5:1

Da das Spiel letzte Woche in Uetersen wegen Überflutung des Platzes abgesagt wurde, kam als 6. Gegner Blankenese zu uns.
Blankenese erwies sich gemäß Tabellenstand als unangenehmer Gegner, gegen den wir zunächst nicht ins Spiel kamen. Zwar stand ein Pfostentreffer zu Buche, aber die bessere Chance hatte der SVB. Lasse überzeugte hier, wie auch später durch grandiose Paraden. Es dauerte bis zur 15. Minute, bis ein Querpass auf den aufgerückten Juri gespielt wurde, der von der Strafraumgrenze aus vollem Lauf abzog und zum 1:0 einnetzte.
Exakt 15 Minuten später war es Finn, der einen Freistoß aus 20 Metern in den Winkel zirkelte - 2:0.
So blieb es bis zur Halbzeit und danach hatte der WSV die Partie voll im Griff. Chrille per Kopf, Alisina nach Zuckerpass und Joya als Abstauber erhöhten auf 5:0. Weitere große Chancen folgten, doch der SVB blieb hartnäckig.
Und so gelang noch der Anschlusstreffer, was der versammelten Elternschar den Abend nicht vermieste. So kann es weitergehen, ein schöner Sieg. (Udo)


18.9.2018
Landesliga Spiel 5 von 18
SC Victoria 3:2

WAs für ein Kraftakt. Victoria hatte sich mit Regionalligisten verstärkt und der WSV zwar gewohnt druckvoll aber auch gewohnt abschlussschwach. Diverse hundertprozentige wurden nicht versenkt und die Strafe folgte auf dem Fuß. 0:2 nach 30 Minuten. Aber schon eine Minute später Anschluss durch Francisco.
In der 2. Halbzeit kam der WSV noch mehr in Fahrt, Victoria aber zu gefährlichen Kontern.
Es dauerte bis zur 81. Minute, dann dribbelte sich Alisina super durch, der Torwart parierte und Henry K. im Nachschuss zum viel umjubelten Ausgleich.
Die Jungs wollten noch mehr und auch Vicky war nicht zufrieden. Es wurde hitziger aber nicht unfair. Auch die Trainer wurden ermahnt - 4 Minuten Nachspielzeit.
Der WSV nun forsch und zielstrebig Welle um Welle vor das Tor von Victoria und Mats schaffte 2 Minuten vor dem Ende das 3:2. Zu allerletzt noch ein gefährlicher Freistoß fast an der Strafraumgrenze für die Gäste, doch der Ball ging über das Tor. Riesen Jubel am Allhorn. Es ist schon erstaunlich, dass der WSV zwar abschlussschwach ist, aber so viele Chancen kreiert, dass es am Ende doch oft genügend Treffer sind. (Udo)


15.9.2018
Landesliga Spiel 4 von 18
FC Elmshorn 1:0

Der Tabellenzweite kam mit einem Torverhältnis von 16:2 in den Allhorn und die Jungs waren gewarnt. Würde die gewohnte Heimstärke wieder den Ausschlag geben? Immer noch sind einige Spieler verletzt, doch die Mannschaft hat in den letzten beiden Spielen gezeigt, dass sie das kompensieren können.
Der WSV legte gut los und hatte einige Chancen. Elmshorn sicherte die Abwehr und wartete erstmal ab. Mitte der ersten Halbzeit drehte die Gäste auf und hatten ihrerseits ein paar hochkarätige, die Lasse alle parierte, es wurde sein Tag. Einigermaßen erleichtert ging man in die Halbzeitpause.
In der zweiten Halbzeit konnte der WSV dem Druck besser standhalten und kam auch wieder zu eigenen Chancen. Eine davon nutzte Johann zum umjubelten Führungstreffer ins lange Eck.
Gegen Ende des Spieles warfen die Elmshorner alles in die Waagschale und der WSV verteidigte mit Mann und Maus.
In letzter Minute gab der Schiedsrichter einen Elfmeter für Elmshorn und der Ausgleich lag in der Luft. Es wurde ein Wembley-Lattenkracher und nicht wenige meinten, der Ball wäre hinter der Linie gewesen. Doch der Schiedsrichter gab keinen Treffer. Alles in allem ein hart erkämpfter Sieg. (Udo)


8.9.2018
Landesliga Spiel 3 von 18
Cosmos Wedel 5:0

In der letzten Saison gab es klare Siege gegen die Wedeler und so war auch nun die Erwartung hoch. Wieder einmal ließen die Jungs einige hochkarätige Chancen liegen, doch auf Johann und Francisco ist Verlass und so kam der Doppelschlag in der 33. und 34. Minute zum 2:0 Pausenstand.
Nach der Pause lief es noch besser, weniger Chancen, aber die wurden genutzt, noch 2x Johann und Christoph machten den 5:0 Endstand perfekt. Nächste Woche kommt mit Elmshorn ein schwerer Brocken in die Allhorn-Arena. (Udo)


3.9.2018
Landesliga Spiel 2 von 18
Glinde/Willinghusen 2:0

Mit Glinde/Willinghusen kam einer der Aufstiegskonkurrenten des Vorjahres in die Allhorn-Arena. Obwohl oder gerade weil die halbe Mannschaft des WSV verletzt war, spielte unsere „Not-Elf“ hoch motiviert auf und hatte Chancen über Chancen. Nach einer Ecke kam der Ball per Kopf von David zu Nicke und der köpfte das 1:0 ins lange Eck. Die Gäste wurden stets an der Strafraumgrenze abgefangen und wenn einmal ein Schuss auf unser Tor kam, hatte Lasse keine Probleme. Wir dagegen konnten vier hochkarätige nicht versenken; wobei der gegnerische Torwart sehr gute Reflexe zeigte.
Auch in der 2. Halbzeit war ein Aufbäumen der Gäste kaum zu spüren und der WSV kam zu weiteren Chancen. Nach ungefähr 70 Minuten war es wieder ein Standard – Freistoß von Francisco – der das erlösende 2:0 brachte; David konnte die Hereingabe in der langen Ecke direkt verwandeln.
Eng wurde es noch einmal, als es einen indirekten Freistoß im Strafraum gab, aber auch dieser wurde geblockt und der Sieg über die Zeit gebracht. Trotz der vielen Verletzten hatte der WSV immer das Heft in der Hand und zeigte ein ganz anderes Gesicht als in der Woche zuvor. (Udo)


< neuere - ältere >



powered in 0.45s by baseportal.de
Erstellen Sie Ihre eigene Web-Datenbank - kostenlos!