Archiv Spielberichte

F-Jugend

12.05.2005: FV Siersburg – SSV Pachten 1:9
Am vergangenen Donnerstag durften wir bei unserem Kontrahenten in Siersburg auf dem Rasenplatz antreten. Das Hinspiel hatten wir Zuhause knapp gewonnen und wollten das Rückspiel ebenfalls nicht verlieren. Schon beim Sportgruß machten unsere Jungs mit unserem Leitspruch "Fußball macht Spaß" den besseren Eindruck. Nach dem Anpfiff des Schiedsrichters gingen wir auch gleich mit 1:0 in Führung. Von der ersten Minute an ließen keinen Zweifel aufkommen, dass wir ein sehr gutes Spiel abliefern wollten. Vor allen in den Zweikämpfen zeigen wir unserem Gegner seine Grenzen. Aber auch spielerisch und läuferisch zeigen alle Kinder 120 % Leistung. Bis zur Halbzeit konnten wir die Führung auf 5:0 ausbauen. Johannes Wollenweber zeigte als Newcomer eine gute Partie im Mittelfeld. Auch in der zweiten Halbzeit war das überlegene Spiel unserer Mannschaft nicht zu bremsen. Trotzdem hatte auch Siersburg einige Chance, die aber durch unserern aufmerksamen Torhüter Yannick vereitelt wurden. Unsere Torschützen waren Mergim Berila (3), Nico Kerber (2), Simon Grohs (2), Lucas Feka (1) und mit dem schönsten Treffer Frederik Kolodziej (1). Siersburg gelang dann letztendlich der verdiente Ehrentreffer. Bei einem so schönen und erfolgreichen Spiel macht Fußball besonders viel Spaß. Spieler, Trainer und Betreuer feierten dann auch die beste Saisonleistung noch mit einem kleinen Umtrunk, bevor es auf die Heimreise ging.
()
07.05.2005:
Pachten 97: Turnier in Hülzweiler
Wir waren Helden! Denn sie trotzten zumindest dem Regen. Anstatt dem üblichen Turnier jeder gegen jeden, änderten wir kurzerhand den Spielplan in ein langes Spiel gegen Hülzweiler um. Hülzweiler zeigte das dynamischere Spiel und konnte so einen verdienten Sieg einfahren. Was konnten wir an diesem Tag lernen: wer rennt bekommt auch in nassen Trikots nicht kalt. Tobias Kirf zählte als Torwart zu den auffälligsten Spielern. Ließen ihm doch unsere Abwehrrecken genügend Gelegenheiten Kopf und Kragen zu riskieren. Beeindruckend die Kombinationsbereitschaft der Mannschaft, die sich aber durch die Dynamik der Hülzweiler Kinder nicht so recht entfalten konnte.

SSV Pachten96 – FV Schwalbach : tja, was nun?
Schwalbach sagte das Spiel wegen Spielermangel kurzfristig ab. Was soll man da machen? Wir machten folgendes draus:
SSV Pachten96 – SSV Pachten95 3:6
Hatten die 95er gerade gegen Siersburg verloren, wollten sie so doch nicht nach Hause gehen und stellten sich spontan als Sparringspartner den 96er zur Verfügung. Es entwickelte sich ein munteres Spiel, welches am Ende die 95er für sich entscheiden konnten. Wenn wundert’s? Keinen, die 96er spielten zwar für ihre Altersstufe sehr engagiert, technisch brillant, kombinations- und dribbelstark, die 95er waren aber einfach eine Nasenspitze größer und cleverer in ihrer Spielweise.
()
23.04.2005:

SV Lisdorf – SSV Pachten 7:1
Diesmal ist alles schnell gesagt: von unseren Spieler zeigte niemand Normalform. Lisdorf berannte von der ersten Minute an unser Tor. Wir bekamen den Ball kaum aus der eigenen Hälfte und hatten nur eine Konterchance, die wir nicht nutzen konnten. Die 2:0 Führung für Lisdorf kurz vor der Halbzeit war nur eine Frage der Zeit und hochverdient. Für die zweite Hälfte hatten wir uns mehr erhofft, mussten dann aber weiterhin den Sturmlauf von Lisdorf über uns ergehen lassen. Die Mannschaft steckte dann auf und hatte leider auch keinen Spaß mehr. Lisdorf war uns in allen Belangen überlegen und verließ als verdienter Sieger den Platz. Wir hatten in der zweiten Hälfte ebenfalls nur noch eine Konterchance und einen Torschuss durch Felix Marten, der für uns wenigstens den Ehrentreffer bedeutete. Aufgrund der Lisdorfer Überlegenheit waren unsere Kinder trotzdem nicht traurig, weil wir einfach die bessere Leistung unseres Gegners anerkennen mussten. Der Spaß kam dann aber beim Bolzen einiger Kinder nach der Heimreise auf unseren Platz schon wieder zurück. So hoffen wir alle, dass sich auch der Erfolg beim nächsten mal wieder einstellen wird.

Turnier in Pachten
Was soll man da sagen: einfach toll. Wiederum konnten alle Kinder in Puncto Engagement und Spielverständnis(!) voll und ganz überzeugen. Insbesondere die Abspielbereitschaft war unser großer Pluspunkt. Besonderes Highlight: Pachten gegen Pachten; diesmal war es ein ausgeglichenes Spiel in dem Pachten 2 (oder war es 3?) am Ende doch noch gewinnen konnte. Schaffhausen und Überherrn stellten zwei weitere Mannschaften, mit denen man ganz unkompliziert ein Turnier im Sinne des Kinderfußballs durchführen kann. Torschützen? Beste Spieler? Was darf man als außergewöhnlich bezeichnen: Leon setzte an, sich den „Fallrückzieher-Pokal“ zu ergattern. Wir machen weiter!
()
16.04.2005:
FC Ensdorf – SSV Pachten 4:3
Gut gespielt und doch verloren. Es war ein spannendes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften das bei den Spielern, Zuschauern und Trainer in Erinnerung bleibt. Sogar der Schiedsrichter bedankte sich nach dem Spiel bei den Kindern für das schöne Fußballspiel, in dem es immer wieder zum offenen Schlagabtausch kam. Bei schönem Wetter und auf herrlichem Rasen führten wir zwar früh mit 1:0, doch zur Halbzeit lagen wir schon mit 1:2 im Rückstand. Diesen konnten wir nach der Pause wieder in eine verdiente 3:2 Führung umwandeln. Doch auch Ensdorf steckte nicht auf und nutze einige Unachtsamkeiten in unserem Mittelfeld gekonnt aus und erreichte noch einen Sieg. Zu erwähnen ist noch, dass Mergim trotz mangelnder Unterstützung auf dem Mittelfeld auch spielerisch eine sehr gute Partie lieferte und Simon im Tor unseren etatmäßigen Torwart mit einigen Glanztaten sehr gut vertrat. Trotz der vier Gegentreffer war er, Mannschaft und Betreuer mit dem Spiel sehr zufrieden und alle hatten ihren Spass. Nur das Ergebnis hätte glücklicher ausfallen können. Das Ergebnis stellt jedoch für uns keinen Beinbruch dar und ist nur halb so schlimm, wie der Fingerbruch von unserem Stammkeeper Yannick. Auf diesem Wege wünschen wir Dir gute Besserung und freuen uns wieder auf Deine Unterstützung in der nächsten Saison.

Turnier in Friedrichsweiler
Außergewöhnliche Verhältnisse in der F-Jugend: da unterstütze Sebastian seinen Bruder Julian, Stefanie half ihrem Bruder Steven, und diesmal tat es Vanessa ihren beiden Brüdern Thomas und Tobias gleich. Premiere für sie in unserem grünen/weisen Trikot – und was für eine. Eine komplette Mannschaft mit lediglich drei Nachnamen. Frauenpower in der F-Jugend: denn mit Anne; Vanessa und Stefanie hatten wir gleich drei Mädchen in einer Mannschaft. Auch wenn Team1 kein Spiel gewinnen konnten, ist den Kindern ein außergewöhnliches Lob zu zollen: denn alle Kinder kämpften bis zum Schlusspfiff - egal bei welchem Spielstand! Thomas zeigte seinem Bruder Tobias, wie man als Torwart die Bälle mit den Händen festhält – Steven mischte diesmal mutig mit und krönte seine Leistung auch gleich mit einem Tor. Während Team1 durch Kampf zu glänzen wusste, konnte Team2 spielerische Akzente setzten. Hier ist Johannes hervorzuheben, der durch Dribblings, Laufbereitschaft und Übersicht sich selbst in die Zeitung brachte. Fazit: zwei Mannschaften, die mit ihrem Auftreten in diesem Turnier sehr zufrieden sein dürfen.
()
09.04.2005:
Turnier in Pachten
Und gleich ein Tor im ersten Spiel: Stefanie Schmitz unterstütze uns an diesem Spieltag und es gelang ihr gleich ein Tor! Welch ein Einstand! Aber auch ansonsten war es ein tolles Turnier unserer Kinder. Spielwitz gemixt mit Engagement waren die Zauberworte die unseren Kinder eindrucksvoll auf dem Platz darboten. Felix zeigte wie es gemacht wird – und der Rest hatte verstanden. Leon profitierte von dem Torwillen von Tobias, der an diesem Tag ein Tor mehr als verdient gehabt hätte. Diese Bilder belegen es: unserer Gegner hatten oft hinterherzulaufen

SSV Pachten – FSV Saarwellingen 0:5
Tja Freunde, Schönspielerei führt nicht zwangsläufig zum Torerfolg. Zwar konnten wir durch Hackentrick und Jongliereinlagen desöfteren Bewunderung einfahren, die Tore jedoch schossen die anderen. Erst in der zweiten Hälfte besonnen sich unsere Spieler auf das Wesentliche beim Fußballspielen, aber wir konnten die Partie nicht mehr rumreißen.
()
19.03.2005:
Turnier in Pachten
Endlich mal ein Heimspiel! Fühlten sich doch unserer Kicker auf im heimischen Flachsfeld sichtbar wohl. Wie sonst ist die phänomenale Steigerung eines jeden zu erklären. Alle eingesetzten Spieler zeigten ihr bestes Saisonspiel. Und auch als Mannschaft waren sie an diesem Tag kaum zu schlagen. Mit Tobias und Johannes sollen jeweils einer aus jedem Team als die besten unter lauter Guten herausgepickt werden.

FV Schwalbach - SSV Pachten 5:1 (3:1)
Dabei hat alles so schön angefangen: Mergim brachte uns in der ersten Minute in Führung. Schwalbach war die erwartet starke Mannschaft. Es entwickelte sich ein munteres Spiel mit vielen Torszenen auf beiden Seiten. Schwalbach war jedoch im Abschluss etwas durchsetzungsstärker und lag zur Halbzeit in Führung. Unser Coach schien die richtigen Worte gefunden zu haben, denn jetzt gab es nur noch eine Mannschaft die stürmte: nämlich wir! Mit Mann und Maus belagerten wir das Tor der Schwalbacher, die nur noch gelegentlich vor unserem Tor etwas Luft schnappen konnten. Allerdings wollte der Ball einfach nicht mehr hinter die Torlinie. Eine enorme Steigerung der gesamten Mannschaft, die durch einen Konter hart bestraft wurde. Selbst wenn man den Sieg der Schwalbacher aufgrund der Kleverniss als verdient bezeichnen möchte, so fiel er doch um ein paar Tore zu hoch aus. Besonders zu erwähnen: Torwartbollwerk Yannick lieferte trotz der Torschwemme eine absolut fehlerfreie Partie und die Riesengrätsche von Frederick, der mit einer akrobatischen Flugeinlage eine anbahnende Schussgelegenheit des Schwalbacher Topspielers (regelkonform!) im Keim zunichte machte
()
19.02.2005: Und wieder war vieles anders, doch der Spaß blieb gleich.
Am Samstag den 19.02.05 hatten wir ein Einladungsturnier in Ensdorf. Trotz der widrigen Schneeverhältnisse, waren wir rechtzeitig am frühen Samstag morgen in Ensdorf eingetroffen. Nicht alle unsere geplanten Gegner waren gekommen, doch die Turnierleitung zeigte viel Erfindungsreichtum und Flexibilität. Schließlich landeten wir in einer Gruppe mit Überherrn, Schaffhausen und Schwarzenholz. Bei unserem ersten Gegner Überherrn trafen wir auf eine kompakte Mannschaft und hatten keine Gewinnchance. Mergim Berila erzielte zwei Treffer, doch mussten wir vier Gegentore ohne unseren etatmäßigen Torwart hinnehmen. Im zweiten Spiel hieß unser Gegner Schaffhausen. Es war ein großes Spiel von Nico Kerber. Unser Libero spielte diesmal in der Sturmspitze und erzielte bei dem 5:0 Sieg gleich vier Tore. Sabrina Jung erzielte hier ein schönes Tor und freute sich auch noch nach dem Spiel riesig. Unser stürmender Linksfuß Simon Grohs war diesmal im Tor und musste keinen Gegentreffer hinnehmen, weil die Feldspieler den Gegner kaum über die Mittellinie kommen ließen. Beim Spiel gegen Schwarzenholz erzielte Nico Kerber und Lukas Feka jeweils zwei Treffer und wiederum Sabrina Jung zum erneuten 5:0 Sieg. In den Vorrundenspielen überzeugte auch Tobias Ferner durch Spielfreude und ein großes Laufpensum, ebenso wie Felix Marten. Somit qualifizierten wir uns für das Viertelfinale. Hier hatten wir zwar Anstoß, doch schon nach 8 sec. sind wir durch unseren ersten Gegentreffer eiskalt erwischt worden. Mergim Berila erzielte den 1:4 Anschlusstreffer gegen Ensdorf. Das Spiel ging zwar verloren, der Spaß aber nicht. Nach dem Hallenvergnügen hatten die Kinder auch noch Gelegenheit, den Schnee hautnah zu erleben
()
12.02.2005:
Im letzten Spiel gegen den VFB Dillingen hatten sie ausgeschlafen, hier zeigte sich unsere Mannschaft so, wie wir sie kennen: engagiert und kompromisslos!! Yannick blies zum Angriff und weckte seine Mitspieler auf. Denn als er noch im Tor stand, spielte der Rest eher wie in Trance. Alleine Nico und Mergim rackerten, aber leider vergeblich. Der SV Siersburg war eine harte Nuss, die wir zwar nicht knacken, mit etwas Glück aber widerstehen konnten. Gegen Schaffhausen bezwangen wir uns selbst. Es fehlte in diesen Spielen einfach der Zug zum Tor, tja so lange bis Yannick zum Angriff blies.
()
29.01.2005: Turnier in Ensdorf
Am Samstag, den 29..Januar durften wir am frühen Morgen in Ensdorf unser letztes Turnier in der Qualifikationsrunde bestreiten. Picard konnte uns zu keinem Zeitpunkt in Bedrängnis bringen. Eine mittelmäßige Leistung reichte aus, um einen ungefährdeten 3:0 Sieg heimzubringen. In die Torschützenliste schrieben sich Simon Grohs, Nico Kerber und Frederick Kolodziej ein. Die Spannung war jedoch nach der ersten Saisonniederlage beim letzten Turnier raus, so dass bei den Kindern alleine der Spaß im Vordergrund stand - und das ist gut so! Im zweiten Spiel an diesem Tag, trafen wir auf Diefflen, die wir in der Hinrunde vielleicht noch etwas unterschätzt hatten. Diefflen zeigte eine gute und kampfstarke Leistung an diesem Tag. Durch einen schönen Treffer von Simon Grohs konnten wir in Führung gehen. Diefflen glich zum 1:1 aus, so dass die Partie wieder offen war. Jetzt kam Spannung ins Spiel, doch Frederick Kolodziej brachte uns mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag erneut in Führung. Diefflen steckte aber nie auf und kam kurz vor Schluss zum 2:2 Augleichstreffer. In der Qualifikation zur Kreismeisterschaft belegten wir hinter Schwalbach einen hervorragenden zweiten Platz. Jedoch konnten unsere Jungs und Sabrina den Tabellenführer mit unserem lautstarken "Fußball macht Spass" bei der Siegerehrung übertrumpfen.
()
08.12.2004:
Pachten96 : Pachten95 : 6:10
Sie wollten es wissen und jetzt wissen sie es. Unser Jahrgang96 (F-Jugend), der in der Meisterschaftsrunde einen hervorragenden Lauf hat, forderte unseren Jahrgang95 (E-Jugend) zum direkten Vergleichskampf. Beide Teams waren zu Beginn siegesgewiss - doch nur einer konnte gewinnen. Schnell konnte 95 klar in Führung gehen - doch kam bei den 96ern trotz der hohen Halbzeitführung der 95er keinerlei Resignation auf. Im Gegenteil - eine Trotzreaktion, denn auf einmal stand das Spiel auf Messers Schneide, sodass der parteiische Schiedsrichter einfach über die vereinbarte Spielzeit weiterspielen ließ: die Kinder wollten nun mal einfach nicht aufhören. Am Ende aber setzte sich dann doch die ganze Routine 95er durch. Ein tolles Spiel mit viel Einsatz und starken Spielszenen. Freuen wir uns bereits jetzt auf die kommende Saison, wenn diese beiden Jahrgänge die E-Jugend bilden werden. Somit: Fortsetzung folgt.
SSV Pachten97 - SV Eimersdorf 8:8
Tja, was alles so in einer Stunde passieren kann. Unsere Freunde aus Eimersdorf luden uns zu einem Freunschafts-Trainingsspielchen in der Niedtalhalle ein. Mit leichten Bauchschmerzen machte sich die Pachtener Karawane Richtung Eimersdorf auf den Weg. Unbegründet, wie sich vor Ort herausstellte, denn wir konnten dann doch ein komplettes Team stellen. Und was für eins: schnell konnten wir eine klare Führung aufbauen, die mehr als verdient war: Einsatz und Spielwitz von ALLEN war einfach phantastisch. Allerdings zollte dann am Ende die dünne Spielerdecke doch ihren Tribut: die Kraft ging langsam aus und Eimersdorf kam vor unser Tor. Am Ende ein freundschaftliches Unentschieden, welches beide Mannschaften sich auch redlich verdient haben. Und doch noch: Stefan war mal wieder phantastisch im Tor und Johannes erzielte für uns die Meisten davon.
()
28.11.2004: F-Jugend: Turnier in Saarwellingen
Frühaufgestanden und hellwach präsentierten sich unsere Spieler am Sonntagmorgen beim Turnier in Saarwellingen. Phänomenal das Engagement jedes Einzelnen auf dem Feld. Phantastisch das Gesamtbild der Mannschaft. Mit einer solchen Einstellung und dem gezeigten Können darf man sich, egal wie das Endergebnis lautet, als Sieger fühlen. Steven Schmitz debütierte in der F-Jugend. Dario meldete sich nach längerem Verlust eindrucksvoll zurück. Ich darf behaupten, dass keiner der mitgereisten (Eltern)Fans es bereut hat, dabei gewesen zu sein – trotz der Morgenstund’.
()
09.11.2004:
F-Schnupper
Zum ersten Mal in dieser Saison bewegten wir uns auf unbekanntem Terrain, denn bis jetzt sind wir das Hallenparkett noch nicht gewohnt. Trainieren wir zur Zeit ja noch auf unserem Sportplatz, weil uns eine Sporthalle noch nicht zur Verfügung steht. „Macht nix“ dachten sich die Kinder und legten auch gleich los. Zwar nicht wie die Feuerwehr, vielmehr überlegt und spielerisch clever. Überhaupt war das Zusammenspiel das Bemerkenswerteste an diesem Tag. Sie dürfen zufrieden sein.

F-Meisterschaftsrunde Am letzten Spieltag dieses Jahres spielte unsere F-Jugend beim Hallenturnier in Diefflen. Auch ohne jegliche Hallenvorbereitung hatten unsere Himmelsstürmer wieder Spielwitz und Spielfreude gezeigt. Bei zwei Siegen und einem Unentschieden überzeugte wiederum die ganze Truppe. Ohne ein verlorenes Match in dieser Saison kann man sich jetzt schon auf die nächste Runde freuen.
()
30.10.2004:
F-Meisterschaftsrunde: SSV Pachten – SC Roden 6:1
Felix und Felix waren die Besten – gemeint sind Felix „Wirbelwind“ Marten und Felix „Mauer“ Rau. Der eine wirbelte im Mittelfeld – der andere war in der Defensive unüberwindbar, wie eine riesige Mauer. Zwei Kinder herausgepickt aus einer überzeugenden – sehr homogenen - Mannschaft. Denn das waren sie mal wieder: einer für alle - alle für einen. Roden war uns technisch vielleicht sogar etwas überlegen, was aber durch unser enormes Engagement mehr als wettgemacht wurde. Überzeugend unser Spiel in der Defensive – überzeugend aber auch in der Offensive, in der Simon und Lukas die Akzente setzten. Es war eine Augenweide diesen Kindern beim Fußballspielen zuzusehen: eine Kombination zwischen Spaß am Fußballspielen gemischt mit dem Ehrgeiz auf dem Platz etwas zu bewegen. Eine gute Mischung!

F- Schnupper Eine Schlammschlacht lieferten wir uns am vergangenen Samstag mit den Kindern in Bisten. Im wahrsten Sinne des Wortes: denn der Platz war durch den Regen dermaßen aufgeweicht, dass man sich stellenweise eher an eine Schlitterpartie, als an ein Fußballspiel erinnert fühlte. Den Kindern machte dies aber gar nichts aus. Zwar wurde schon mal das dreckige Knie begutäugt, jedoch konzentrierten sie sich schnell wieder auf das, warum sie auf dem Platz standen: dem Fußballspielen. Die Kinder spielten mal wieder sehr engagiert. Glück, dass der Bistener Betreuer bei uns im Tor mitspielte: er bot einen sicheren Rückhalt für unserer Mannschaft, die alleine stürmen im Kopf hatte. Glück, dass sich unser Coach sich ins Tor stellte: denn so konnten die vier Musketiere Julian, Konstantin, Julian und Najib selbst gegen eine Übermacht Bistener Kinder spielen. Schade nur, dass es nicht mehr der Sorte „Bistener Betreuer“ gibt, mit denen man spontan und unkompliziert im Sinne der Kinder Fußball SPIELEN kann. Alleine das Wörtchen „Paul“ trübte etwas den harmonischen Eindruck. Trotzdem, danke für diesen „etwas anderen“ Spieltag.
()
26.10.2004:
F-Meisterrunde TuS Mondorf - SSV Pachten 0:8
Der hervorragende Lauf unserer Mannschaft geht weiter. Auch im letzten Qualifikationsspiel blieben wir ungeschlagen. Die Kinder aus Mondorf waren ohne Chance gegen unsere kompromisslose und spielstarke Mannschaft.

F-Schnupper
So was versteh'n wir nicht: schenkten sich doch einige unserer Kinder den Spieltag in Roden ohne sich abzumelden! Ist doch weiterhin unser Motto : "Fußball macht Spaß". So traten wir mit zwei Rumpfteams an, die zwar mit Herz bei der Sache waren, aber irgendwie nicht so richtig vor das gegnerische Tor kamen. Unsere Gegentore besorgten wir uns mehr oder minder selbst. Zwar bemühte sich jeder einzelne im Rahmen seiner Möglichkeiten, doch als Mannschaft waren wir einfach zu harmlos, um gegen unsere Gegner punkten zu können. Da gilt nur eins: weiter spielen, spielen, spielen!
()
02.10.2004:
F-Meisterschaftsrunde: SSV-Pachten - Siersburg 4:0
Vom Ergebnis her eine klare Sache. Jedoch war Siersburg in der ersten Halbzeit ein gleichwertiger Gegner, mit technisch sehr guten und dribbelstarken Stürmern. Diese scheiterten jedoch so gut wie immer an den guten Abwehrspielern und spätestens an unserem überragenden Tormann Yannick Benard war Endstation. Auch wir hatten unsere Chancen gehabt, konnten diese in der ersten Hälfte jedoch nicht verwerten, so dass es im Spitzenspiel zwischen Tabellenführer Pachten und dem zweiten Siersburg zur Pause 0:0 stand. Nach der Pause legte unsere Mannschaft noch einen Gang zu und brachte Siersburg immer mehr in Bedrängnis. Die 1:0 Führung war die logische Konsequenz und das 2:0 lies auch nicht lange auf sich warten. Die Siersbruger Dribblings blieben immer häufiger an unseren konsequenten Abwehrspieler hängen. Nun war unsere Mannschaft läuferisch, kämpferisch und vor allem spielerisch überlegen. Das 3:0 und 4:0 folgten. Die Torschützen waren Lucas Feka, Felix Rau und Simon Grohs (2), die sehr gut von den Mittelfelder(innen) in aussichtsreiche Positionen gebracht wurden. Die Spielfreude machte den Kindern, Trainern und Betreuern, sowie den zahlreichen Zuschauern sehr viel Spaß. Bei unserem letzten Staffelspiel müssen wir in Mondorf antreten. Hier wollen wir auch unser letztes Gruppenspiel gewinnen und ohne Punktverlust die Gruppenspiele abschließen, damit die Spielfreude weiter so anhält

F-Schnupper: Turnier in Wadgassen Sind wir mal ehrlich: für uns gab es in Wadgassen keinen Blumentopf zu gewinnen - für beide Mannschaften nicht. Zu zögerlich – zu abwartend – noch nicht einmal der berühmte „Tick schneller“ war es, der uns fehlte. Es fehlte an dem heutigen Tag einfach das Engagement – der Wille den Ball erkämpfen zu wollen. Mit „Zuschauen“ wie die anderen Mannschaften spielen, gewinnt man keine Spiele! Und trotzdem: Johannes brannte darauf jede Minute auf dem Platz sein zu dürfen. Konstantin ließ es sich nicht nehmen sein Team zu unterstützen und verzichtete dafür ein paar Geburtstagsfeierminuten. Und nicht zu vergessen: Debütant Malsor Berila – wir können uns sicherlich noch auf einige spielerische Highlight mit Dir freuen. Herzlich willkommen bei der F-Jugend der SSV Pachten.
()
25.09.2004:
F-Schnupper: Turnier in Reisbach
Was soll man da sagen? Also einfach Top unsere zwei Mannschaften an diesem Tag. Aber wirklich ALLE Kinder waren in allen Spielen sehr engagiert und konzentriert auf dem Platz. Stellvertretend für ALLE seien Stefan Agosta für seine überragende Torwartleistung und Najib Issa für seinen nimmermüden Einsatz genannt. Yannick Pawleta spielte zum aller ersten Mal in unserer Mannschaft mit. Wir wünschen Dir noch viele, viele genau so unbeschwerte Spiel in der SSV Pachten

F-Meisterschaftsrunde SSV-Pachten - Beckingen 4:0
Schon wieder durften wir gegen Beckingen antreten, weil in der F-Meisterrunde eine Mannschaft zurückgezogen wurde. Diesmal durften wir aber vor heimischer Kulisse unsere Spielfreude unter Beweis stellen. Von Anfang an waren wir aggressiv im Spiel und störten die gegnerischen Angreifer bereits früh im Mittelfeld. Die 1:0 Führung durch Frederik Kolodziej war dann der gelungene Auftakt zu einem schönen Fußballnachmittag. Noch vor der Halbzeit erzielte Lukas Feka die 2:0 Führung. Im Gegensatz zu dem Hinspiel vor zwei Wochen stand unsere Abwehr mit Felix Rau und Nico Kerber diesmal immer sicher. Auch Sabrina Jung und Felix Marten hatten ihre Gegenspieler gut im Griff, so dass unser Torwart Yannick Bernard zwar nicht viele Bälle auf sein Tor bekam, aber trotzdem seinen Spaß an dem Spiel fand. In der zweiten Halbzeit trieb Steven Sternjakob das Mittelfeld an. Mergim Berila und Simon Grohs, konnten sich dann auch noch in die Torschützenliste eintragen, so dass der verdiente 4:0 Sieg perfekt gemacht werden könnte. Es war der Anfang eines schönen Nachmittags auf dem Flachsfeld und noch lange nach dem Fußballspiel hatten die Kinder beim Spielen ihre helle Freude.
()
18.09.2004:
F-Meisterschaftsrunde: FV 07 Diefflen – SSV Pachten 0:7
Ja sind die Kinder überhaupt zu stoppen?? 17:4 Tore in drei Spielen – es bedarf keiner weiteren Worte. Eine Torlawine – ein Feuerwerk par excellence entzündeten die Kinder vom Flachsfeld auf dem Bawelsberg. Unsere Mannschaft ließ zu keinem Zeitpunkt die Frage aufkommen, wer hier den Platz als Sieger verlassen wird. Engagiert - trickreich – kombinationsstark – es war eine spielerische Glanzleistung mit tollem Kombinationsfußball! Selbst kritische Omas und Opas konnten wir als neue Fans gewinnen. Hervorheben muss man die starke Rückkehr von Felix Marten. Die Tore schossen Lukas Feka (3), Simon Grohs (2), Nico Kerber; Mergim Berila (je 1)

F-Schnupper: Turnier in Picard
Ein tolles Turnier unserer beiden Mannschaften. Pachten2 kassierte im ersten Spiel eine haushohe Niederlage gegen Rehlingen. Wie kann so was sein? Im zweiten Spiel gegen Picard waren die Kinder wie verwandelt. Richard fand anscheinend zwischen den Spielen die richtigen Worte die Kinder zu diesem Spiel einzustellen. Engagiert bis in die Zehenspitzen bot sie lange Zeit mehr als Paroli. Insbesondere Thomas Meguin zeigte als Torwart eine phänomenale Strafraumbeherrschung und Spielübersicht. Zu Pachten3 gab es nicht viel zu sagen, oder besser gesagt: reinzurufen. Es war eine supertolle Vorstellung von Stefan Agosta, Luca Blaß, Leon Grohs, Konstantin Heib, Max Kolodziej, Paulo Randazzo und Johannes Wollenweber. Ein Selbstläufer sozusagen. Kompromisslos in der Defensive – nicht aufzuhalten in der Offensive – engagiert auf allen Positionen. So gewinnt man alle Spiele!
()
11.09.2004:
F-Meisterschaftsrunde SSV Pachten : Roden 6:2
Von Anfang an war es ein gutes Spiel beider Mannschaften. Roden hatte am ersten Spieltag die Tabellenführung übernommen und galt als Favorit beim Spitzenspiel auf dem Flachsfeld. Durch einen Torwartfehler des Rodener Keepers, gelang uns die 1:0 Führung. Roden glich aber schnell aus und konnte dann auch noch 2:1 in Führung gehen. Wer geglaubt hatte, dass unsere Jungs und Sabrina den Kopf hängen ließen, hatte sich getäuscht. Beherzt ging es zur Sache und wir erzielten noch vor dem Ende der ersten Halbzeit den Ausgleich; mehr noch, wir gingen wir mit 3:2 in Führung. Alle Kinder hatten bis dahin Riesen Freude an dem schönen Spiel. Auch die zahlreichen Zuschauer, Eltern und Großeltern waren stolz auf ihre Schützlinge. In der zweiten Halbzeit ließen unsere Kinder nicht nach und Roden kam mit zunehmender Spieldauer immer mehr in Bedrängnis. Wir erzielten wieder drei Tore und unsere Abwehr und Torwart standen sattelfest. Besonders hervorzuheben aus der Mannschaft muss man Yannick, Felix; Frederik; Nico, Lukas, Sabrina, Emre, Felix; Mergim und Simon. So konnten wir wiederum aufgrund der Einsatzfreude unserer Kinder einen verdienten 6:2 Sieg. Natürlich steht wie immer der Spass am Fussball im Vordergrund. Mit Erfolgserlebnissen macht es den Kindern aber ein bisschen mehr Spass. Beim nächsten Spiel müssen wir zum Lokalderby nach Diefflen. Und mit Siersburg und Mondorf stehen weitere starke Gegner auf unserem Spielplan. Da bleibt es zu hoffen, dass die Kinder bei den nächsten Spielen genauso viel Spass haben wir bisher.

F-Schnupper: Turnier in Rehlingen
()
06.09.2004:
F-Meisterschaftsrunde: FC Beckingen - SSV Pachten 2:4 (2:1)
Wer 1:0 führt - der stets verliert. Dabei lag Beckingen bereits schon mit zwei Treffern vorne, bevor unsere Mannschaft aufwachte, aber dann richtig Gas gab! Noch vor der Halbzeit konnten wir noch den überfälligen Anschlusstreffer zum 2:1 erzielen. Dank einer läuferisch und kämpferischen guten Leistung gelang unsere Mannschaft der verdiente Sieg in Beckingen. Ein tolles Spiel unserer Kinder!

F-Schnupper: Turnier in Biringen
Erst im dritten Spiel gegen Rehlingen zeigten unsere Kinder, was Fußball bedeutet: ein Spiel mit Herz und Begeisterung. Da das Defensivverhalten an diesem Tag in allen Spielen sehr zu wünschen übrig ließ, war es unser Glück, dass die Tore diesmal auch für uns mal fielen. Doch wäre durchaus mehr drin gewesen. In den Vorangegangenen durften wir uns bei unserem heutigen Torwart Marlon Gergen bedanken, dass die Niederlagen gegen Hemmerdorf und Biringen noch im Rahmen blieben. Auffälligster Feldspieler war Felix „Wibelwind“ Marten. Das Sahnebonbon zum Schluss: Thomas und Tobias Meguin spielten zum ersten Mal in unserer Mannschaft mit. Wir wünschen Euch noch viele, viele - genau so unbeschwerte -Spiele im Trikot der SSV Pachten. Denn unser Schlachtruf lautet: "Fußball macht Spaaaaß".
()
27.06.2004: Pachten95; Turnier in Tholey
Im ersten Spiel des Turniers steckte uns die lange Anfahrt noch in den Knochen. Und so trennten wir uns gegen einen gleichwertigen Gegner aus Sotzweiler nur mit einem torlosen Remis. Mit etwas Glück hätten wir das Spiel aber auch für uns entscheiden können. Die Torlinie lässt grüßen. Wollte die Mannschaft weiter im Turnier bleiben, musste nun ein Sieg gegen Steinbach her. Sie hatten verstanden und legten auch gleich wie die Feuerwehr los. Es wurde mit Mann und Maus gestürmt, der Gegner förmlich überrannt. Überragend an diesem Tag: Jonas Becker. In diesem Spiel meldete sich ein neues Talent eindrucksvoll zu Worte: Raphael Ney gelang gleich in seinem ersten Einsatz im Trikot der SSV Pachten ein Tor. Hoffen wir, dass Du noch viele, viele Male Grund zum Jubeln beim Fußballspielen hast. Schicksal? Denn wir trafen im Viertelfinale nochmals auf Sotzweiler. Unsere Mannschaft war zwar in allen Belangen überlegen. Einziges Manko: uns gelang kein Tor, trotz vieler Torraumszenen in einem spannenden Spiel. So musste das 7m Schießen die Entscheidung bringen. Nun forderte das immense Laufpensum seinen Tribut: die Konzentration war verbraucht und so war nun mal der Pfosten im Weg.
Aber wie stellte die enttäuschte Mannschaft anschließend fest: wir waren besser als die deutsche Nationalmannschaft in Portugal.

Tja, das war der letzte Auftritt unserer 95er als F-Jugend. Wir verabschieden aus F-Jugend und heißen Euch herzlich willkommen in der E-Jugend Jonas Becker, Tobias Caltagirone, Julien Einsele, Aeneas Gangi, Lucas Grohs, Gregory Lubicz-Sulimirski, Nils Marten, Philipp Müller, Raphael Ney, Kevin Oehm, Claudio Orlando, Massimo Pallazzo, Jens Sinnwell, Henrik Wagner Training für die Kinder des Jahrgangs 95 ist mittwochs und freitags von 17:30 bis 18:30 Uhr
()
05.06.2004: F-Jugend Pachten96
Pokalsieger! So durfte sich nach dem Turnier des FV Schwarzenholz jeder nennen. Unserem Team aber war es vor am Ende vorbehalten den allerallergrößten Pokal zum Himmel zu heben. In den Fußballhimmel aber beförderten sich die Kinder durch eigene Kraft. Bereits nach den Gruppenspielen hatte sie ihr Soll mehr als erfüllt: Wadgassen wurde regelrecht überrollt, Saarwellingen mit Einsatz niedergekämpft. Zum Endspiel: vor wenigen Wochen trennte sich unser Jahrgang95 Remis vom Schwalbacher Team. Insofern durften wir nun an unseren jüngeren Jahrgang keine allzu hohen Siegeserwartungen stellen. Der Spielverlauf war so, wie man befürchten musste. Schwalbach spielte druckvoll und führte bereits nach wenigen Minuten durch zwei sehenswerte Treffer. Torwart Lucas war beide Male ohne jegliche Chance den Ball doch noch abzufangen. Zum Glück gab Frederick das Signal zur Wende. Hartnäckig bis zum Schluss konnte er uns wieder ans Spiel bringen. Er legte den Schalter Richtung Sieg um. Denn es ging ein Ruck durch unsere Mannschaft. Auf einmal merkte man den Kindern an, dass sie hier auch das Endspiel gewinnen wollten! Sie kämpften wie Löwen und bestimmten auf einmal das Spiel selbst. Nico agierte pfeilschnell auf dem Platz, visierte die gegnerischen Raketen an und fing sie ein ums andere mal auch zielsicher ab. Dass er selbst eine Rakete ins Schwalbacher Netz katapultierte, war lediglich das Tüpfelchen auf dem i für seine überragende Leistung. Somit war das Spiel zur Halbzeit wieder offen. Wer dachte, dass unsere Mannschaft nachließe, sah sich getäuscht. Wir blieben weiterhin spielbestimmend. Und es war Lukas, der uns die Arme in die Luft reißen ließ. Die Freude am Ende war riesengroß; waren wir doch gerade Pokalsieger geworden! Es war eine Supervorstellung der gesamten Mannschaft, die selbst mit einer Limo nicht zu begleichen war. Und das kleine Wörtchen „RRRRAUS“ dürfte dem ein oder anderen sicherlich noch am Sonntagmorgen im Ohr geklungen haben.
()
30.05.2004: Turnier in Wallerfangen
Während Trainer Peter Grohs unseren Nachwuchskickern ein schönes Traningslager in Tholey ermöglichte, sollten auch die daheim gebliebenen nicht zu kurz kommen. Insgesamt 11 Spieler und Spielerinen der Jahrgänge 95 und 96 waren nominiert, um am Morgen des Pfingstsonntag beim Turnier der SV Wallerfangen ihren Lieblingssport auszuüben. Heißt doch der Schlachtruf unserer Truppe: „Fußball macht Spaß !“ Coach Marko Gangi konnte sich freuen, dass zu Beginn der zweiten Halbzeit im Auftaktspiel gegen Gerlfangen/Fürweiler, dann endlich eine komplette Mannschaft auf dem Platz stand. Trotz zeitweiliger Unterzahl, kamen wir gegen die recht unerfahrenen Freunde vom Gau, zu einem nie gefährdeten 2:0 Sieg. Die in den anschließenden Spielen gegen den SC Roden (0:4) und insbesondere gegen den SF Hostenbach (0:4) gezeigten Leistungen, lassen die Vermutung zu, dass einige unserer Spieler beim Ausbringen unseres Schlachtrufes, nicht die ganze Wahrheit sagten. Lediglich ein in allen Spielen überragender Aeneas Gangi, sowie ein routinierter Jonas Becker und ein sich bemühender Emre Goeguelue machten deutlich, dass es auch in Pachten echte Fußballer gibt. Aeneas, Jonas und Emre haben unsere Vereinsfarben würdig vertreten! Es ist vor allem gegenüber den drei genannten Mannschaftskameraden unfair, wenn der Rest des Teams durch Fehlen ohne Abmeldung oder durch lustloses Kicken bis hin zur Leistungsverweigerung den Teamgeist in Frage stellt. Bleibt nur zu hoffen, dass das eine Ausnahme war.
()
22.05.2004:
FC Schwalbach – SSV Pachten 4:4
Es war ein packendes Spiel, welches wir eigentlich schon in der Tasche zu haben glaubten. Schwalbach blieb aber mit seinen zwei dribbelstarken Kraftbolzen immer gefährlich, sodass das unentschieden durchweg als gerecht anzusehen ist.

Pachten96: Turnier in Pachten
Ein langer F-Jugend Tag in Pachten. Unser erstes Team im Rennen brauchte ein Spiel, um sich auf dem Platz zurechtzufinden. Aber dann ging die Post ab. Insbesondere die nimmermüden Nico Kerber und Simon Grohs konnten in den Spielen voll überzeugen. Das zweite Team im zweiten Turnier war geprägt durch unseren Alleinunterhalter Mergim Berila. Sein Laufpensum war unfassbar, kombiniert mit einer enormen Dribbelstärke. Lediglich im Abschluss agierten die Kinder etwas unglücklich, sonst wären Kantersiege an der Tagesordnung gewesen - zu dem auch Najib Issa beigetragen hätte, denn er striff zum ersten Mal unser Trikot über. Freuen wir uns mit Dir auf viele, viele schöne Fußballspiele in der kommende Saison. Zunächst ist mal Pause. Aber keine Bange, das ein oder andere Turnier nehmen wir schon noch wahr.
()
15.05.2004:
Pachten95 : SSV Pachten – SV Hülzweiler 7:0
Überraschend war das Ergebnis nicht; denn unsere 95er haben zur Zeit einen hervorragenden Lauf. Hülzweiler klopfte lediglich dreimal an unser Tor an; und da stand Torwart Gregory absolut sicher. Vorne war Wirbelwind Nils und Tobias und unsere Dynamitstangen Kevin und Jonas nicht aufzuhalten. Komplettiert wurde die herausragende MANNSCHAFTsleistung durch die umsichtige Spielweise von Aeneas, Claudio, Lucas und Henrik. Eine Mischung, die es in sich hat und uns mit Zuversicht auf die weiteren Spiele blicken lässt

Pachten96 : Turnier in Fremersdorf
1,2,3 nur allzu leicht unterliegt man der Versuchung darin eine Klassifizierung hereinzudeuten. Falsch, wenn man diese Klassifizierung auf die Spielstärke unserer F-Jugend anwenden will. So war Pachten3 die Mannschaft des Tages. Zwei Siege -ein Unentschieden ließ uns auf dem Turnier in Fremersdorf freudig nach Hause fahren. Doch weniger die Ergebnisse, als das „Wie gespielt wurde“ war das Schöne. Mit bärenstarkem Einsatz konnten wir der körperliche und technische Reife anderer Teams mehr als Paroli bieten. Zwei starke Torhüter gaben den Feldspielern den notwendigen Rückhalt, sodass sich auch mal unsere Verteidiger mit nach vorne begeben konnten. Doch soll dies den Auftritt von Pachten2 in keinster Weise schmälern. Auch Sie vertraten unsere grün/weißen Vereinsfarben mehr als würdig. Das Schönste zum Schluss: Emre Goerguelue spielte das erste Mal in unserer Mannschaft. Wir wünschen Dir noch viel Spaß beim Fußballspielen in der SSV Pachten.
()
10.04.2004: Turnier in Gisingen
Einen Osterputz der besonderen Art führte unser Jahrgang95 am Ostersamstag durch. So gut wie alle unsere Sparringspartner wurden im wahrsten Sinne des Wortes weggeputzt; Picobello auf dem Rasenplatz sozusagen. Nach ängstlichem Beginn waren die Kinder in den weiteren Spielen nicht mehr wiederzuerkennen: Dynamik kombiniert mit Disziplin und Spielwitz war das Erfolgsrezept des Nachmittags. Sie hatten verstanden! Und in irgendeinem der Spiele war er der beste Spieler an diesem Tag: v.l.n.r.: stehend: Gregory Lubicz, Jonas Becker, Kevin Oehm, Henrik Wagner, Tobias Caltagirone, kniend: Jens Sinnwell, Nils Marten, Lucas Grohs, Julien Einsele; vorne: Aeneas Gangi
()
27.03.2004:
Pachten95: Super! Klasse! Bravo!
Im Spitzenspiel der Gruppe 5 empfingen unsere 95er als Zweitplatzierte den bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Ensdorf. In einer packenden Partie mit vielen Höhepunkten siegte unsere Mannschaft 2:0 gegen die spielstarke Gästemannschaft. Wir starteten konzentriert, diszipliniert und kampfstark in dieses Spiel und ließen von der ersten Minute an keine Zweifel daran aufkommen, dass wir einen berechtigten Anspruch auf die Tabellenspitze anmelden. Wissend um die technische Reife und kompakte Spielweise der Ensdorfer, wählten wir die kontrollierte Offensive als probates Mittel, um deutlich zu machen, wer derzeit in der Gruppe 5 den Ton angibt. Konsequent in den zugewiesenen Positionen, unermüdlich und fordernd in den Zweikämpfen, legten unsere Spieler den Grundstein für einen verdienten Sieg. Aeneas Gangi im Tor, hatte einen sehr ruhigen Nachmittag und brauchte sich nicht sonderlich zu mühen. Dank des nahezu fehlerlosen Spiels seiner Vorderleute, Jonas Becker, Lucas Grohs, Claudio Orlando, Kevin Oehm und Gregory Lubicz-Sulimirski, gab es keine echte Ensdorfer Torchance im gesamten Spiel. Doch es wurde nicht gemauert! Auch nach vorne rollten ständig die Pachtener Angriffswellen. Schön hinten raus, im Mittelfeld durchsetzen und unsere Stürmer Tobias Caltagirone, Julien Einsele und Nils Marten so bedienen, dass diese die gegnerische Abwehr durcheinander wirbeln konnten. Egal wer die Tore geschossen hat, egal wer noch ein bisschen besser als die Besten war. Das war eine ganz tolle Vorstellung der gesamten Mannschaft, die in ihrer seit Wochen bestechender Form, sich eindeutig als Spitzenmannschaft etabliert hat.
Pachten96: Turnier in Diefflen
Hatten wir in den vergangenen Wochen arge Personalnöte die beiden Mannschaften zu besetzen, war diesmal genau das Gegenteil der Fall: wir hatten zuwenig Trikots! Lag’s am sonnigen Wetter?? Keineswegs, doch diesmal waren alle Mann an Bord und alle wollen nun mal mitspielen. Sonnig war auch das Spiel unserer Fußballkinder. Engagiert, kombiniert mit der notwendigen spielerischen Raffinesse, erwärmten die Kinder die Herzen der Fans.
()
20.03.2004:
Pachten96: Turnier in Bous
Auch diesmal gingen die Kids des Jahrgangs96 an die Grenzen der Belastbarkeit. Dass es trotzdem ein erfreulicher Spieltag wurde, lag an dem Engagement der Kinder. Sie kämpften selbst in auswegsloser Übermacht unserer Gegner und hinterließen einen hervorragenden Eindruck. Aus zwei Klassemannschaften sind aber dennoch Mergim Berila und Frederick Kolodziej hervorzuheben.

Pachten95: SSV Pachten95 – SV Schwalbach 5:2 (1:0)
Mussten wir bis zur Halbzeitpause noch etwas zittern, gaben unsere Kids in der zweiten Halbzeit richtig Gas und kamen zu einem verdienten Sieg. Highlight war sicherlich unser dreifacher Torschütze Tobias Caltagirone.
()
16.03.2004:
Pachten95: SV Hülzweiler - SSV Pachten 0:6

Pachten96: Turnier in Hostenbach
Am vergangenen Spieltag hatte unsere F2/F3 mit „Extrem“Bedingungen zu kämpfen. So musste lediglich 10 Jungs zwei Mannschaften mit je sieben Spielern stellen - und dies über ein viel zu großes Spielfeld! Dadurch hatten wir acht Spiele, wovon sieben hintereinander waren. Konditionell und kämpferisch muss man allen Kindern einen RIESEN Kompliment machen. Man hatte gesehen, dass alle RIESEN Spaß hatten und die Moral der Truppe SUPER ist.

Es spielten mit: Nico Kerber, Simon Grohs, Felix Rau, Mergim Berila, Frederick Kolodziej, Johannes Wollenweber; kn.: Tobias Kirf, Tobias Ferner, Jakob Dilg, Yannick Benard, Sabrina Jung,
()
06.03.2004:
Helden werden nicht geboren. Einen Schritt in diese Richtung unternahm aber unsere F-Jugend am vergangenen Samstag. Den Ausfall von 14 (!) Kindern musste unser Team verkraften. Somit mussten aber wirklich die letzten Reserven mobilisiert werden; alle Kinder durften in allen Spielen die ganze Zeit auf dem Feld bleiben! Nicht ganz uneigennützig sprang unser Jahrgang97 bei dem Turnier von Pachten96 in Bous in die Presche. Ihnen, die noch G-Jugend spielen, wurde somit die Gelegenheit geboten, schon mal F-Jugendluft zu schnuppern. Heldenhaft verhielten sie sich auf dem Spielfeld und ließen sich auch nicht von den teilweise um zwei Kopf größeren Gegnern beeindrucken. Zurück zum Jahrgang96: in unserer Mannschaft spielte zum ersten mal Lukas Feka mit. Dass er gleich zu den besten Spielern in unseren Reihen gehörte, lässt auf noch viele, viele tolle Fußballspiel für Lukas hoffen. Auch wenn er den Kasten voll bekam, lag es sicherlich nicht an unserem heutigen Torwart Stefan Agosta, der ebenfalls zu den besten Spielern der 96er gehörte. In den Reihen des zweiten Teams, dem reinrassigen Jahrgang97, ist Leon Grohs als der „Tiger des Tages“ zu krönen. Doch Helden ward ihr alle an diesem Tag! Besonderen Dank an unseren Gastspieler Mirko vom SSV Saarlouis, der uns als Torwart alles hielt was nicht unhaltbar war, und Jakob Dilg vom Jahrgang98(!) für Deinen besonderen Einsatz.

SSV Pachten95 – VFB Differten 0:3
In ihrem ersten Spiel der Rückrunde, mussten die 95er gleich 3 Spieler des 96er- Kaders ausleihen, da die Masse der Mannschaft in Vorbereitungsseminaren zur Erstkommunion gebunden war. In einer kampfbetonten Partie, gelang den Gästen aus Differten erst Mitte der zweiten Halbzeit die 0:1 Führung. Ein berechtigter Handelfmeter brachte die 0:2 Vorentscheidung und kurz vor Spielende ein schneller Konter den insgesamt verdienten 0:3 Endstand für die Gäste . Wenn auch das Zusammenspiel zwischen den 96er und 95er nicht perfekt lief, muss man die Niederlage letztlich an den vier „Alten“ festmachen, von denen lediglich Claudio Orlando in die Nähe seines gewohnten Leistungsprofils gelangen konnte. Ein riesiges Lob jedoch an die drei „Jungen“, denen es zu verdanken ist, dass der Rückrundenstart für die 95er nicht in einem Desaster endete: Yannick Benard, im gesamten Spiel völlig fehlerfrei und mit einer überragenden Torwartleistung, brachte die Differter Stürmer an den Rand der Verzweiflung; Nico Kerber machte, vor allem in der ersten Halbzeit; der kompletten gegnerischen Offensivabteilung das Leben zur Hölle; Mergim Berila lähmte phasenweise das gesamte Mittelfeld der Gäste im Alleingang. Nächsten Samstag werden die 95er sicher aus eigener Kraft beweisen, dass sie auch Fussball spielen können.
()
19.02.2004:
Für die bevorstehende Rücksaison gilt es in diesen Wochen die notwendige Kondition zu erarbeiten. Deshalb versammelte sich unsere G und F-Jugend am Fetten Donnerstag vor dem Rathaus, um am anschließenden Umzug der Stadt Dillingen die vorgegebene Strecke zu bewältigen. Kein Problem für unsere Kids! Wir hatten sogar noch genügend Luft Schokoriegel zu werfen und den Zuschauern zuzuwinken. Spaß hat es gemacht einmal ein „etwas anderes Training“ durchzuführen; denn es war unser erstes Freilufttraining in diesem Jahr. Und wir bleiben draußen: ab sofort trainiert die G-Jugend mittwochs von 16:30 – 17:30 Uhr; die F-Jugend mittwochs von 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr, freitags von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr wieder auf unserem Sportplatz Flachsfeld in Pachten. Hoffen wir, dass unsere Kinder das diesjähriges Motto als „Der SchneeSturm der SSV Pachten“ genau so effektvoll umsetzen können, wie auf diesem Faschingsumzug.
()
31.01.2004: Pachten 96 : Turnier in Rehlingen
In zwei kämpferisch und spielerisch starken Spielen überzeugte unsere Mannschaft gegen Saarwellingen und Düren. Unser 96er Gästespieler Nils schoss bei dem 2:0 Sieg gegen Düren zwei sehenswerte Tore. Das 0:0 gegen Saarwellingen konnte unser Gegner glücklich über die Zeit retten. Unser einziges Manko an diesem Tag war, dass jeder spielte wo er wollte - und nicht sollte! Dies kann man allerdings entschuldigend auf die kleine Halle und die winterbedingte fehlende Wettkampfpraxis zurückführen.
()
25.01.2004:
Pachten95: Turnier in Diefflen
Ganz stark angefangen, aber leider genau so schnell ließen unsere 95er auf dem Turnier in Diefflen am vergangenen Sonntag auch wieder nach. Im ersten Spiel gegen Schwarzenholz brannte unsere Mannschaft ein waschechtes Strohfeuer ab, das nach drei Minuten allerdings schon vorlosch. Etwas Schmeichelhaft konnten wir ein torloses Remis über die Zeit retten. Gegen Bous wurden wir dann aber im wahrsten Sinne des Wortes abgeknallt. Erst im letzten Spiel erwachte unsere Mannschaft an diesem Morgen. Durch das wieder aufflammende Feuer in unserer Mannschaft konnten wir der körperlichen Überlegenheit der Saarlouiser Kids wirkungsvoll entgegnen. Und diesmal brannte das Feuer bis zur letzten Sekunde durch! Auch wenn sich unser Torhüter Aeneas Gangi das ein oder andere mal selbst in Bedrängnis brachte – wahrscheinlich wollte er uns nur zeigen, zu welchen tollen Reflexen er imstande ist - gehörte er zusammen mit unserem Wahllibero Lucas Grohs zu den besten Spielern an diesem Tag. Und Freunde, es muss nicht immer Nils sein, der bei uns die Tore schießt!

Pachten96: Turnier in Bous
Schwalbach : SSV Pachten 0 : 1
Da wir heute mit einer individuellen Truppe antreten mussten, spürte man schon bei unserer Mannschaftsbesprechung eine gewisse Freude und Spannung. Sie waren kaum zu bändigen, gingen aber sehr konzentriert und diszipliniert zu Werke. Bei einem unserer stürmischen Angriffe konnte Felix nur durch ein Foul gebremst werden. Bei dem fälligen Freistoß täuschte Mergim einen Torschuss an, lupfte dann aber ganz überlegt den Ball über die Mauer zu Felix Marten der in nicht zu erwartender Manier den Ball Volley über den Torwart in die Maschen knallte.

Fremersdorf : SSV Pachten 0 : 3
Das war ein Spiel für den nimmermüden Nico Kerber, der neben seiner defensive auch wieder einmal seine Offensivstärke mit seine beiden Toren unter Beweis stellte. In einer kurzen Schwächephase unserer Mannschaft brachte unsere heutige Verstärkung, der G-Jugendtiger Leon Grohs, uns wieder ins Spiel zurück. Er rüttelte uns wieder wach, nachdem ihm durch seinen kämpferischen Biss fast ein Treffer gelungen wäre. Felix mit seinem zweiten Tor am heutigen Tag machte den Sieg komplett.

SSV Pachten : Schwarzenholz 2 : 0
Ein ausgeglichenes Spiel mit den besseren Chancen für Schwarzenholz in der Anfangsphase. Aber nach ca. sechs Minuten mobilisierten wir unsere letzten Reserven, gingen noch konzentrierter zu Werke und konnten das Ruder noch rumreißen. Mergim Berila, der heute kämpferisch sehr stark, aber auch sehr mannschaftsdienlich spielte, legte mit seinen zwei Treffern das Fundament für diesen Sieg. Unser Torwart Lucas Grohs gab uns mit seiner ganzen Routine den sicheren Rückhalt. Und Julian Knaubert hätte sich mit ein bisschen Glück heute in die Torschützenliste eingetragen können.

Abschließend kann man nur feststellen dass sich heute eine tolle und verschworene Truppe einen schönen Fußballnachmittag selbst schenkte und sich zurecht bei einer Limo darüber freuen durfte
()
18.01.2004: Turnier in Saarlouis
Der Wehmutstropfen kam beim letzten Spiel. Wie „das Kaninchen vor der Schlange“ erstarrten unsere Kinder in diesem Spiel bereits vor Anpfiff gegen Fremersdorf. Wir schlugen uns praktisch selbst. Dabei hat alles so toll angefangen. Die Kinder freuten sich über die Resultate, ich freue mich über die Art und Weise, wie wir gegen Diefflen eins und zwei spielten. Mit Übersicht und Cleverness, gemixt mit der notwendigen Einsatzbereitschaft, war es eine Augenweide unserer Mannschaft in den beiden Spielen zuzusehen. Umso unverständlicher die Ängstlichkeit im letzten Spiel. Trotzdem dürfen wir aus diesem Spieltag durchaus ein positives Resümee ziehen. Aus einer guten Mannschaft sind aber trotzdem der vor dem Tor absolut kaltschnäuzige Nils Marten und unsere Rakete Kevin Oehm zu erwähnen.
Unsere Torschützen an diesem Tag: Jonas Becker, Tobias Caltagirone, Nils Marten, Kevin Oehm
()
11.01.2004:
Pachten95: Turnier in Bous
Das Schönste vorweg: alle mitgereisten Kinder konnten alle Spiele die ganze Zeit auf dem Feld bleiben. Klar, dass da am Ende die Puste knapp werden kann. Wenn auch der ein oder andere nicht den besten Start in den Tag hatte, mühte sich ein jeder nach seinen Kräften. Star unserer Schrumpfmannschaft an diesem Tag war Gregory Lubicz, der nicht alleine durch seine Tore zu glänzen wusste.

Pachten96: Turnier in Saarlouis-Fliesenhalle
Spiel gegen Saarwellingen: Pachten 0:1 Sehr spielfreudig präsentierte sich heute unsere Mannschaft mit Y.Benard im Tor, Felix Rau und Sabrina Jung in der Abwehr, im Mittelfeld mit Nico Kerber, Felix und Nils Marten, sowie im Sturm mit Anthony Keller und Frederik Kolodziej. Man merkte dass sie alle eine unheimliche Power hatten und miteinander spielten. So war es auch nicht verwunderlich, dass das goldene Tor nach einem schönen Spielzug aus der Abwehr über das Mittelfeld nach einem Pass von der rechten Seite vor das Tor durch Anthony erzielt wurde. SSV Pachten : Düren/Bedersdorf 0:0
Da unser Gegner heute leider nur mit vier Kinder anreisen konnte, half Nils hier aus sodass wir in einem spannenden Spiel unsere kämpferischen Qualitäten wieder einmal zeigen konnten. Dieses Unentschieden war eindeutig „eins von der besseren Sorte“ und darf dieser Mannschaft weiter Auftrieb geben.

Pachten96: SSV Pachten – SV Eimersdorf: 3:2
Zugegeben, ein Remis wäre gerecht gewesen. Erzielten wir doch das goldene Tor 30 Sekunden vor Schluss in Überzahl. Diese bekamen wir, weil doch alle Kinder den Schlusspfiff auf dem Spielfeld erleben wollen. Denn ansonsten war es ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Teams, mit vielen Torchancen auf beiden Seiten. Stellvertretend für eine gut gelaunte Mannschaft soll Thomas Garhammer und Tobias Ferner an dieser Stelle erwähnt werden. Wir bedanken uns bei der AH Abteilung, die uns dieses Einlagespiel innerhalb ihres Sportfestes ermöglichte.
()
08.01.2004: Ein pitschnasses Fußballmärchen
Es waren einmal zwölf wilde Fußballkerle und eine Fußballkerlin. Zusammen waren sie also dreizehn und bildeten das Team Pachten96. Die dreizehn Spieler trafen sich eines samstags im Mai – dem so genannten Wonnemonat – um sich mit den beiden Teams aus Erbringen und Wadgassen im Fußballspielen zu messen. An diesem Tag war es aber gar nicht wonnig. Es regnete den gaaanzen Tag wie in Bindfäden. Es war so ein Schmuddelwetter, das man keinen Hund vor die Tür jagen wollte. Und dann Fußballspielen?? Einige Begegnungen an anderen Orten waren bereits im Vorfeld abgesagt. UND DA SOLLTEN SIE FUSSBALLSPIELEN??? Warum denn nicht, dachten sich Yannick Benard, Julien Einsele, Lukas Feka, Tobias Ferner, Simon Grohs, Sabrina Jung, Anthony Keller, Nico Kerber, Julian und Sebastian Knaubert, Felix Marten, Felix Rau und Jens Sinnwell. Sie hatten auch noch das Glück, dass sie genau so unerschrockene Eltern hatten, die ihre Kinder zum Spiel brachten (und sogar noch zuguckten). Die Kinder aus Erbringen hatten leider das Nachsehen, denn ihr Verein sagte im Vorfeld seine Teilnahme an dem Turnier ab (Keine Eltern- keine Kinder). Ein Fehler wie sich später herausstellte, denn der Kunstrasen in Pachten war mehr als bespielbar. So standen wir da, die Kinder aus Wadgassen und wir - mit unseren dreizehn Kindern (für zwei Mannschaften à 7 zu wenig, für eine zu viel). Was tun? Natürlich Fußballspielen? Aber wie? Ganz einfach: Julien und Jens unterstützen an diesem Tag dann einfach das Gästeteam und los ging’s. Ihr hättet mal die Kinder sehen sollen. Vonwegen schlechtes Wetter: Egal ob mit langer Hose, Mütze oder Regenjacke; Hauptsache gespielt, gekämpft, gegrätscht, gekickt und geschossen! Die Spielfreude der Kinder war trotz Dauerregen nicht wegzuwaschen. Kein Wunder, dass wir Ruck Zuck vorne lagen. Erfreulich Tobias, der sein heutiges Spielverständnis auch in ein waschechtes Tor ummünzten konnte. Und so kam es, dass nach dem Schlusspfiff unsere Fußballkerl/e/in doch tatsächlich 6:3 gewonnen hatten - auch ihr Jens und Julien seid inbegriffen! Und spätestens nach dem Duschen waren die Strapazen – zumindest aber die regnerische Nässe – vergessen. Schade nur, dass der Schiedsrichter in Differten das Spiel der 95er nicht anpfiff; sonst ginge es jetzt hier noch weiter.
()
02.01.2004: Trainingsauftakt 2004
„Man muss die Feste feiern wie sie fallen“ oder „Es gibt kein schlechtes Wetter – nur falsche Kleidung“. So ungefähr kann man das erste Training unserer F-Jugend im Jahr 2004 titulieren. Normalerweise trainieren wir ja noch in der Sporthalle West. Allerdings bescherte uns das Wetter der letzten Woche ein besonderes Trainingserlebnis: Wir trainierten im Schnee! Die Kinder hatten Ihren Spaß: so war eine Schneeballschlacht zum Warmmachen angesagt, bevor das „Neujahrsturnierchen“ ausgetragen wurde. Mannschaft „Rot“ hatte am Ende die Nase vorn; wenig verwunderlich, bei der Zusammenstellung! Bemerkenswert waren die Spielfreude und die Spielbereitschaft aller Kinder. Alleine die Eltern, die das Training von außen beobachteten, konnten einem aufgrund der Witterung etwas Leid tun; und so hatten wir ein Einsehen und beendeten noch vor Einbruch der Dunkelheit ein „etwas anderes Training“. Die Fortsetzung dieser Trainingseinheit erfolgt dann am Faschingsumzug der Stadt Dillingen. Denn unser diesjähriges Motto lautet: „Der SchneeSturm der SSV Pachten“
()
15.11.2003:
Pachten95
Schön gekickt! So darf man den Auftritt unserer 95'ern auf dem Turnier in Diefflen am vergangenen Samstag bezeichnen. Es fehlte der Biss und der Drang zum Tor, um an diesem Tag etwas häufiger jubeln zu können. Bezeichnenderweise kamen wir lediglich bei Standartsituationen zum Torerfolg. Zwar konnten wir weite Teile des Spieles im Mittelfeld bestimmen, jedoch erreichten wir zu selten das generische Tor. Nachlässigkeiten in der Defensive wurden von unseren Gegnern gnadenlos ausgenutzt. Und wie sagt ein (Papa)Fan auf der Heimreise: "Das können sie besser!"
Pachten96
Es war ein schönes Spiel, welches die Mannschaft den Zuschauern an diesem Spieltag bot. Kämpferisch stark, sehr spielfreudig hatten alle 8 Spieler inklusive Simon nicht nur ihren Spaß, sondern auch ihre Freude am Fußball spielen. Gegen Saarwellingen war es ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für uns, wobei allerdings 100% Torchancen auf beiden Seiten fehlten. Gegen Düren, die uns körperlich überlegen waren, fehlte es am Schluss ein wenig an der Kraft. Spielerisch waren wir durchaus ebenbürtig und haben auch durch Nico, der heute unser bester Spieler war, den Anschlusstreffer erzielen können. Alles in allem ein, auch Dank Jürgens guten Coaching an der Außenlinie, ein erfreulicher Spielnachmittag.
()
08.11.2003: F-Jugend
FC Ensdorf - SSV Pachten95 3:1
Es war ein packendes Spiel! Ensdorf war technisch überlegen, jedoch hielt der Kampfgeist unser 95er das Spiel lange ausgeglichen. Ensdorf verfügte über einen herausragenden Torhüter, der zahlreiche unserer so genannten 100%ige Torchancen vereiteln konnte. Ohne diesen hätte das Spiel auch anders herum enden können. Trotz einer Niederlage darf man mit der Leistung der Mannschaft zufrieden sein. Torschütze: Nils Marten

Pachten96
Am vergangenen Samstag trafen wir uns mit den Mannschaften aus Ihn/Leidingen und Körprich. Zum Glück gab es wieder das Spiel Pachten gegen Pachten, sodass wenigstens ein Team am Ende einmal jubeln konnte. Die Überraschung des Spieltages war sicherlich der G-Jugend Spieler Maximilian Kolodziej, der aufgrund einiger Absagen zum ersten Mal in der F-Jugend mitspielte; er wie auch sein Bruder Frederick, gehörten zu den besten Spielern an diesem Tag.
()
08.10.2003: F-Jugend
Pachten95 : SC Roden -SSV Pachten 5:0
In Roden trafen wir auf den erwartend starken Gegner. Unsere Erwartung wurde bedauerlicherweise mehr als erfüllt. Roden kombinierte sicher und ließ uns nur wenig Gelegenheit zu zeigen, dass auch wir Fußball spielen können. Aber an diesem Tag lief bei unseren Kids nicht viel zusammen. Man hatte den Eindruck, unsere Kids hätten Blei in den Fußballschuhen. In der ersten Halbzeit war es alleine dem Glück und den tollen Paraden unseres guten Torhüters Julien Einsele zu verdanken, dass sich das Ergebnis noch im Rahmen hielt. In der zweiten Hälfte setzten wir alles auf eine Karte, indem wir die Offensive verstärken und, und verloren. Zwar konnten wir das Spiel etwas offener gestalten, ohne dass wir zwingende Torchancen herausarbeiten konnten. Als Fazit geht der Rodener Sieg auch in dieser Höhe durchaus in Ordnung und wir, wir blicken trotzdem hoffnungsvoll auf die nächsten Spiele in Erwartung der Wiederbelebung der 95er Tugend, die da sind: Zweikampfstärke und Teamsprit!

Pachten96: Turnier in Gerlfangen
Man hätte an einen Treck Richtung Westen denken können, als sich der Pachtener F-Jugend-Tross nach Gerlfangen auf den Weg machte. Zum ersten Mal traten wir mit zwei Mannschaften bei einem Turnier an, um dem Spieltrieb aller Kinder gerecht werden zu können. Insofern blieb es nicht aus, das die Begegnung Pachten gegen Pachten ausgetragen wurde. Kein Problem für die Kinder, denn sie wollen nur Fußballspielen! Beide Teams zeigten wieder einen tollen Einsatz. Dennoch taten sich Tobias Ferner für eine tadellose Torwartleistung und Felix Marten für seinen kämpferischen Einsatz hervor. Das Wichtigste zuletzt: Jonas Becker und Philipp Müller debütierten in unserer F-Jugend. Wir wünschen Euch noch viel, viel Spaß beim Fußballspielen in der SSV Pachten
()
27.09.2003: F-Jugend
F-Jugend: Pachten96
Die Messlatte war sehr hoch am vergangenen Samstag für unsere Mannschaft, aber unsere Kids konnten sie meistern. Mit einer positiven Bilanz durften wir zufrieden vom Turnier in Reisbach die Heimreise antreten. Doch waren weniger die Ergebnisse, die uns mit Zuversicht auf die weiteren Spiele blicken lassen. Es war ein bärenstarker Auftritt als Mannschaft, aus der aber dennoch Felix Rau und Mergim Berila hervorzuheben sind.
()
20.09.2003: F-Jugend
Pachten 95: FC Nalbach : SSV Pachten95 1 : 2
Im großen und ganzen standen sich zwei gleichwertige Mannschaften gegenüber, wobei der absolute Siegeswille heute den Ausschlag zu unserem Erfolg gab. Angefangen von unserem Torwart Lucas Grohs - über die Defensive um Gregory Lubicz, Claudio Orlando und Jens Sinnwell bildeten sie die Basis für unseren heutigen Erfolg. Zweikampfstark und lauffreudig präsentierte sich das Mittelfeld mit Aeneas Gangi, Kevin Oehm und Henrik Wagner. Ihnen gelang es ein um's andere mal vor allem spielerische Akzente zu setzen, sodass vorne Tobias Caltagirone, Nils Marten und Felix Marten wirbeln konnten. Mit Cleverness konnten wir in Führung gehen: Nils spielte eine Ecke an die Strafraumgrenze, welche Kevin per Direktschuss unhaltbar ins Tor katapultierte. Nalbach gelang in ähnlicher Manier zwischenzeitlich der Ausgleich. Das Glück des Tüchtigen war am Ende jedoch bei uns: eine Minute vor Abpfiff traf Nils nach schönem Passspiel von Kevin den Pfosten; den Abpraller konnte der quirlige Tobias zum Siegtreffer dann aber doch noch über die Linie drücken. Aus einer exzellenten Mannschaft muss man heute dennoch Gregory und Claudio herausnehmen, die über ihren großen kämpferischen Einsatz und ihrer Übersicht, heute die Mannschaft mitgerissen haben und so den Sieg perfekt machten
Pachten96: Turnier in Schwarzenholz
Es war ein heißer Spieltag in Schwarzenholz. Am Ende hatte fast jeder unserer Spieler sein Trikot durchgeschwitzt. Kein Wunder, bei so viel Einsatz und Laufarbeit. Doch hätten wir mit ein bisschen mehr Kombinationsfußball uns die Spiele leichter machen können. In den Spielen gegen Saarwellingen und Schwarzenholz2 dominierte unsere Mannschaft, auch wenn es am Ende nicht immer glücklich für unsere 96er endete. Schwerer taten wir uns gegen Schwarzenholz1, die zwei bemerkenswerte Tore erzielten. Auffälligster Spieler war Felix Rau, der als Turm in der Abwehrbrandung jeden Sturm besänftigen konnte und nun sicherlich die Abseitsfalle beherrscht. Was gab's sonst noch? Yannick rackerte unermüdlich - Mergim und Frederick zeigten in ihren Soli eine sicher Ballführung - Stefan hielt alles, was nicht unhaltbar war - Tobias zeigte einmal, dass er auch catchen kann - Thomas und Steven wollten auf dem Feld bleiben, selbst als die Puste knapp wurde - Sabrina und Anne bildeten unseren Frauensturm - Anthony war nicht im Mittelfeld zu halten.
()
13.09.2003: F-Jugend
SSV Pachten95- FSV Saarwellingen 4:4
In einer packenden Partie mit vielen Höhepunkten sicherte sich unsere F1 einen Punkt gegen die spielstarke Gästemannschaft des FSV Saarwellingen. Wir starteten konzentriert in die ersten Spielminuten und erzielten durch einen Kopfball von Aeneas Gangi folgerichtig die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung. Statt konsequent in den Positionen weiterzuspielen, stand jedoch schlagartig nur noch der Ball im Mittelpunkt. Alle unsere Feldspieler stürzten sich in den verbleibenden 15 Minuten der ersten Halbzeit gleichzeitig auf die Kugel. Saarwellingen nutzte geschickt die freigewordenen Räume und Mitspieler und konnte mit drei Treffern in Folge eine hoch verdiente Führung erreichen. Lediglich der bereits legendäre Kampfgeist unserer 95er verhinderte schlimmeres. Die zweite Halbzeit nutzten unsere Spieler dann, um deutlich zu machen, dass sie auch Fussball spielen können. Schönes Zusammenspiel, glänzende Solos und immer wieder herausragende Zweikampfstärke aller, führten zum Anschlusstreffer durch Tobias Caltagirone. Wenig später erzielte der überragende Kevin Oehm mit einer "fern gezündeten Granate" den verdienten Ausgleich zum 3:3. Eine Unachtsamkeit in unserer Defensive brachte den FSV erneut in Führung, bevor Kevin Oehm seine Spitzenleistung an diesem Spieltag mit dem Ausgleichstreffer zum 4:4 Endstand krönte.

Pachten96: Spieltag in Ihn/Leidingen
Unsere Mannschaft hinterließ einen starken Eindruck. Lediglich im letzten Spiel mussten wir vor Picard den Hut ziehen. Unsere Mannschaft konnte sich gegenüber dem vorangegangenen Spieltag enorm steigern. Hoffen wir, dass sich die Steigerung im nächsten Spieltag in Schwarzenholz fortsetzt.
()
10.09.2003: SSV Pachten - SV Hülzweiler 8:0
Pachten95
Die Kids aus Hülzweiler ließen unseren Torhüter Julien Einsele das ganze Spiel einfach über im Regen stehen. Denn sie konnten unserem Tor zu keinem Zeitpunkt gefährlich werden. Das Spiel fand zu 98% der Zeit in der Hälfte des SV Hülzweiler statt. Dafür fielen zu wenig Tore! Alleine ein Tor- nach herrlichem Kombinationsspiel von der Abwehr- über das Mittelfeld - beendet durch Nils Marten - hatte spielerischen Spitzencharakter. Die restlichen Tore wurden per Einzelaktionen durch Fernschüsse erzielt. Alle Kids unseres Teams überzeugten wieder durch das Engagement auf dem Feld. Am Kombinationsspiel müssen wir aber noch arbeiten! Trotzdem dürfen wir uns über den Sieg freuen.
Unsere Torschützen: Lucas Grohs (5), Nils Marten (1), Kevin Oehm (2)
()
06.09.2003: F-Jugend
Pachten95: VFB Dillingen - SSV Pachten 7:0
In ihrem ersten Punktspiel musste unsere F1 gleich zum Stadtderby beim VfB Dillingen. Es gelang uns diesmal nicht wie im letzten Jahr, dass Derby für uns zu entscheiden. Der vor allem in der Offensive mit einigen "überreifen" Spielern besetzte Gastgeber, nutzte bereits die erste Spielhälfte, um mit 4 Treffern den Grundstein für einen Heimsieg zu setzen. Der körperlichen und spielerischen Überlegenheit der gastgebenden Offensivabteilung, kam die noch fehlende Ordnung in den ersten 15 Minuten unseres Spiels entgegen. Danach konnten unsere jüngsten Punktspieler über weite Strecken das Spiel mitgestalten und sich auch einige Torchancen erarbeiten, die jedoch nicht zuletzt vom guten Dillinger Schlussmann vereitelt wurden. Unsere 95er bewiesen eine ausgezeichnete Moral und ließen sich auch durch 3 weitere Dillinger Treffer in der zweiten Spielhälfte nicht beeindrucken. Alle eingesetzten Spieler gaben bis zur letzten Minute alles, um eine Ergebniskorrektur zu erreichen.
Mit etwas mehr Disziplin in der Anfangsphase, einem Gegner mit vergleichbarem "Reifegrad" und vor allem der am vergangenen Samstag gezeigten Leistungsbereitschaft, wird eine Niederlage in dieser Höhe sicher die Ausnahme bleiben.
Unsere Mannschaft hat insgesamt in ihrer Geschlossenheit überzeugt.

Pachten96
Unsere 96er brauchen sich fast nicht umzugewöhnen: In gleicher Spielform wie in der G-Jugend veranstalten die F-Schnupper in dieser Saison Spieltage in Turnierform. Gegen die spielstarken Mannschaften aus Körprich, Saarwellingen und Lisdorf gab es allerdings für unsere Mannschaft nichts zu holen. Denn während unsere Mannschaft ein reinrassiger Jahrgang 96 ist, spielen die anderen Teams auch mit dem älteren F-Jugend Jahrgang, dem 95er. Insofern wird unsere Mannschaft in dieser Saison zu beißen haben. Im Großen und Ganzen stimmte die kämpferische Einstellung; doch einige unserer Kids müssen noch das FUßBALLspielen intensivieren. So sehr sich auch unsere Defensive bemühte, unser Sturm entfachte zu selten einen Wirbelwind vor dem gegnerischen Tor.
()
28.06.2003: Saisonabschluss der G und F-Jugend
Saisonabschluss der G und F-Jugend Wiederum heißt es Abschied nehmen: zum Saisonabschluss trafen sich unsere G und F-Jugend an ungewöhnlichem, aber doch vertrauten Ort. Zum letzten Mal spielte man in dieser Mannschaftskonstellation in einem kleinem "Turnierchen". Jeder legte sich noch einmal "richtig ins Zeug". Während sich unsere Kinder in der Sonne auf dem Platz noch einmal austobten, verfolgten die Eltern im Schatten in gemütlicher Runde die packenden Spiele. Der Einsatz innerhalb der Mannschaften war trotz der Hitze phänomenal. Am Ende gab es zwar nur eine Siegermannschaft, doch alle Kinder waren Sieger. Euer Engagement im Training und in den Spielen über die gesamte Saison war besonders beeindruckend. Dafür möchten sich die Trainer Jürgen Bauer und Peter Grohs ganz herzlich bei Euch bedanken. Einen nicht minder großen Anteil an der Begeisterung der Kinder haben aber auch die Eltern. Ihnen deshalb ebenfalls ganz herzlichen Dank für die Unterstützung in der vergangenen Saison. Doch lag auch etwas Wehmut in der Luft: wie am Ende jeder Saison, heißt es auch Abschied nehmen. In die E-Jugend wechseln: Jonas Bauer, Maik Benoit, Björn Berg, Dario Gogic, Michael Kramp, Mathias Loyo, Marco Meiers, Philipp Meiers, Jonathan Meisser, Murat Sanak, Yannic Scherer, Jonas Schwarz, Julian Schwarz, Marvin Staudt, Lucas Troia und Max Wollenweber Aus privaten Gründen wechseln wird Dominik und Nikolas Schmitz nach Schwarzenholz. Euch allen noch weiterhin viel Spaß beim Fußball spielen. Aus privaten Gründen beendet leider auch Jürgen Bauer seine langjährige Trainertätigkeit in der SSV Pachten. Dir sei für die hervorragende Arbeit während Deiner aktiven Trainerzeit ebenfalls ganz herzlich gedankt. Das Wichtigste für Dich war immer, dass die Kinder Spaß beim Fußballspielen haben; und den hatten sie auch. Diesen Aderlass an Spieler kann die F-Jugend alleine durch das Aufrücken von Stefan Agosta, Yannick Benard, Mergim Berila, Tobias Ferner, Thomas Garhammer, Sabrina Jung, Anthony Keller, Nico Kerber, Julian Knaubert, Frederik Kolodziej, Felix Marten, Miko Oremek, Felix Rau und Steven Sternjakob aus der G-Jugend in die F-Jugend verkraften. Euch allen ebenfalls ganz herzlichen Dank für Euren begeisterten Einsatz in der G-Jugend und weiterhin viel, viel Spaß beim Fußballspielen in der SSV Pachten - nun in der F-Jugend. Doch auch in der G-Jugend geht's weiter. Neben den erfahrenen Spielern des Jahrgangs 97 haben sich bereits einige Youngstars angekündigt, sodass wir in der kommenden Saison auch in dieser Altersklasse eine Mannschaft anmelden werden können. Es geht also weiter und in einem Jahr heißt es wieder Abschied nehmen.
()
14.06.2003: Pachten95: Turnier in Eimersd
orf Die Hitze verlangte unsere Kids an für sich mehr ab, als unsere Gegner. Wir schlugen uns an diesem Tag eher selbst. Doch darf man bei diesen Temperaturen niemandem einen Vorwurf machen. Es bemühte sich jeder, doch reichte es in den Spielen gegen Gerlfangen und Eimersdorf nicht aus. Ausgerechnet gegen Hemmersdorf, dem stärksten Gegner des Turniers, besannen sich unsere Spieler auf ihre Stärken und zeigten ein gutes Spiel. Als Dankeschön für die Turnierteilnahme uns seinen Einsatz bekam jeder Spieler eine schöne Urkunde.
()
24.05.2003:
SSV PachtenF1 - FSG Bous 0:3

SSV Pachten94 - SV 09 Fraulautern 2 : 5
So viel besser, wie es nach dem Ergebnis erscheint, war Fraulautern nicht. Zwar waren sie uns spielerisch überlegen, doch kassierten wir Tore, die "zum Haare raufen" waren. Wir wehrten uns tapfer, jedoch erst gegen Ende der Spielzeit konnten wir das beherzigen, was an für sich das Ziel des Fußballspielens ist: ab nach vorne Tore schießen! Besonders zu erwähnen ist, dass unsere Kinder die versteckten Neckigkeiten unseres Gegners absolut cool abblitzen ließ. Besonders hervorzuheben ist der unermüdliche Michael Kramp, der diesmal auch spielerische Akzente setzten konnte.
Unsere Torschützen: Dario Gogic, Philipp Meiers

SSV Pachten95 - SF Wadgassen 2 : 2
Das Ergebnis stellt den Spielverlauf auf den Kopf. In der zweiten Hälfte hätten wir ohne Torwart spielen können! Denn das Geschehen spielte sich zu 98,5 % in der Hälfte unseres Gegners ab. Allerdings vermisste man die Spritzigkeit der vergangenen Woche. Dreh und Angelpunkt unseres Spieles war diesmal unser Mittelfeldregisseur Kevin Oehm. Bezeichnenderweise benötigte Nils Marten einen Siebenmeter, um eine seiner zahlreichen 100%, mit einem Treffer zu vergolden. Trotzdem war es ein klasse Spiel unserer Mannschaft!
Unsere Torschützen: Max Wollenweber, Nils Marten

()
16.05.2003:
FSG Bous - Pachten94 2:2
Es war ein schöner Nachmittag: der Rasen war schön grün; unsere Spieler, wie immer voller Spielfreude, die Sonne lachte und, und es fielen schöne Tore. Es trafen zwei gleichwertige Mannschaften aufeinander, sodass es zu einem wirklich spannenden Spiel kam. In Hälfte eins ging es von einem Tor auf das andere und wieder zurück. Zur Pause stand es jedoch trotz vieler Chancen auf beiden Seiten noch torlos 0:0. Nach der Pause wurden wir eiskalt erwischt. Bereits nach fünf Minuten lagen wir mit zwei Treffern im Rückstand. Doch die Spielfreude der Kinder verhalf uns weiterhin im Spiel zu bleiben; insofern ist das Remis ein faires Ergebnis mit dem beide Teams zufrieden sein dürfen. Als beste Spieler in unserem Team sind die Brüder Meisers hervorzuheben: Marco brachte uns durch seinen dynamischen Vorstoß wieder ins Spiel zurück; sein Bruder Philipp bewahrte uns mit tollen Reflexen und einer auch sonst exzellenten Torwartleistung zumindest ein harmonisches Unentschieden.
Unsere Torschützen: Marco Meiers, Dario Gogic

Pachten95 - FC Nalbach 2:0
Braut sich hier etwas zusammen? Auch im Spiel gegen Nalbach waren unsere 95er nicht zu bremsen. Besonders beeindruckend war der enorme Zweikampfwille und die enorme Zweikampfstärke innerhalb der Mannschaft. Damit nicht genug, ist auch das Kombinationsspiel dieser Kinder enorm weit fortgeschritten. Es macht einfach Spaß diesen Kindern beim Fußballspielen zuzusehen. Wie so oft wollte keines der Kinder am Anfang ins Tor. Im nachhinein kann man sagen, hätten wir auch fast keinen Torwart benötigt. Nalbach kam kaum zum Luft holen und wurde in der eigenen Hälfte eingeschnürt. Henrik Wagner und Claudio Orlando sind als beste Spieler hervorzuheben. Doch schmälert das die Leistung von Lucas Grohs, Kevin Oehm, Jens Sinnwell, Tobias Caltagirone Nils Marten, Aeneas Gangi, Julien Einsele und Max Wollenweber keineswegs. Denn was dieses Team (und das sind sie) so stark macht ist die Beherzigung des Slogans: einer für alle, alle für einen.
()
10.05.2003: F-Jugend
PachtenF1: SSV Pachten - FC Ensdorf 0:2
Gut gespielt und doch verloren. Die Mannschaft kämpfte bis zur letzten Minute, musste aber dennoch eine unglückliche Niederlage hinnehmen.
Pachten95: SSV Pachten - SC Schwarzenholz 5:2
Es war wieder einmal ein optischer Genuss dieser Mannschaft beim Fußballspielen zuzusehen. Alle Kids überzeugten voll und ganz sowohl in kämpferischer, aber auch in spielerisch Hinsicht.
Unsere Torschützen: Tobias Caltagirone (2), Julien Einsele, Nils Marten, Kevin Oehm,
Pachten94: SG Ihn/Leidingen - SSV Pachten 1:2
Endlich ein Sieg! Auch wenn wir noch an dem taktischen Verständnis arbeiten müssen, dürfen wir uns über den Sieg freuen. Das tut in den Spielen in dieser Mannschaft sowieso jedes Kind. Es ist einfach herrlich mit welchem Eifer und mit welcher Freude sich diese Kinder auf dem Platz bewegen. Was diese Mannschaft noch lernen muss ist, dass man Fußball nicht mit dem Mund, sondern mit dem Fuß spielt. In unseren Reihen gehörten Dario Gogic und unser Debütant Jonathan Meisser zu den besten Spielen an diesem Tag.
Unsere Torschützen: Nils Marten, Dario Gogic
()
05.04.2003:
F1: SSV Pachten - FV09 Schwalbach 1:1
Die Mannschaft war gegenüber dem Bouser Spiel wie ausgewechselt. Sie zeigte vom Anpfiff ein sehr gutes Zweikampfverhalten und es war klar, dass heute jeder gewinnen WOLLTE. Es war eine Klasseleistung unserer Mannschaft, aus der Jonas Schwarz und Julian Schwarz hervorzuheben sind. Weiter so!
Torschütze: Jonas Schwarz
Es spielten mit: Max Wollenweber, Yannic Scherer, Julian Schwarz, Jonas Schwarz, Dario Gogic, Dominik Schmitz, Nikolas Schmitz

Pachten94: SSV Pachten - SV Gerlfangen/Fürweiler 1:5
Gerlfangen hatte einen pfeilschnellen Spieler in Ihrer Mannschaft, der unsere Abwehr gleich fünfmal überrannte. Als dieser das Spielfeld verlassen hatte, standen sich zwei gleichwertige Mannschaften gegenüber. Vor allem in der ersten Halbzeit verfielen wir in unsere alte Schwäche, lieber unseren Tormann beschützen zu wollen. Dabei war dies gar nicht notwendig. Unser Tormann Dario Gogic war unser bester Spieler an diesem Tag; er zeigte eine phänomenal Strafraumbeherrschung und tolle Reflexe. Erst in der zweiten Hälfte ging ein Ruck durch unsere Mannschaft, und wir trauten uns selbst mehr zu. Doch machte der Schlusspfiff des Schiedsrichters unserer Aufholjagd ein jähes Ende.
Torschütze: Philip Meiers

Pachten 95 : FC Elm - SSV Pachten 1:2
Beim FC Elm gelang unserer 95er Mannschaft mit beispielhaftem Einsatz ein 2:1 Sieg, der besondere Beachtung verdient. In einer über weiten Strecken von Hochspannung geprägten Partie, mobilisierten die Tiger alle Kraftreserven, um gegen die stark aufspielende Heimmannschaft zu bestehen. Der FC Elm begann druckvoll und wusste vor allem in der Offensive durch technisch guten Fußball zu überzeugen. Unser Team hielt von Beginn an mit konzentrierter Defensivarbeit dagegen, vergaß jedoch auch etwas für die Offensive zu tun. Obwohl sich der Sturm des FC Elm in der ersten Halbzeit gut in Szene setzte, scheiterten die Angreifer letztendlich am Zweikampfverhalten unserer Mannschaft. Kurz vor der Halbzeit gelang dann doch die glückliche, aber aufgrund der Spielanteile nicht unverdiente Führung der Elmer Mannschaft. Der bis dahin fehlerlos spielende Julien Einsele hielt bravourös einen strammen Schuss, stolperte jedoch in der Rückwärtsbewegung und fiel mit dem Ball hinter die Linie. Dies konnte den glänzenden Eindruck, den er als Torwart hinterlassen hatte, aber nicht trüben. In der zweiten Halbzeit wurden die Positionen besser gehalten und unsere 95er gingen zur kontrollierten Offensive über. Kevin Oehm nach einem schönen Solo und Nils Marten nach eiskalter Nutzung einer Konterchance sorgten für unsere Tore. Elm antwortete mit wütenden Angriffswellen, denen unsere Mittelfeldspieler Aeneas Gangi, Lucas Grohs, Kevin Oehm und Felix Marten erbitterten Widerstand leisteten. Jens Sinnwell als "Fels in der Brandung" im Abwehrbereich und letztlich der in der zweiten Halbzeit im Tor eingesetzte Claudio Orlando mit einer "Kahn-tastischen" Leistung verhinderten den Torerfolg der Gastgeber. Kurz vor Schluss verschoss Elm noch einen umstrittenen Strafstoß. Das Glück der Tüchtigen!
()
29.03.2003:
F1: FSG Bous - SSV Pachten 11:1
Mit dem Anpfiff waren alle guten Vorsätze wie weggeblasen. Mit unserer Einstellung war es für Bous ein einfaches Spiel. Mit Ausnahme unseres Torhüters Lucas Troia fanden wir nie zu unserem Spiel.
Torschütze: Yannic Scherer
Pachten95: SSV Pachten - VFB Dillingen 2:1
Mit einem hochverdienten 2:1 Sieg nach Toren von Kevin Oehm und Nils Marten verteidigten die Tiger ihr Revier gegen die Mannschaft des VfB Dillingen. Von Beginn an ließen die 95er keinen Zweifel daran aufkommen, wer im heimischen Flachsfeld den Ton angibt. Wie schon in der Vorwoche überzeugte unser Team durch eine geschlossene Mannschaftsleistung. Konzentriert und gewohnt kämpferisch stark, wurden diesmal frühzeitig spielerische Akzente gesetzt. Auffallend war, dass trotz des nahezu ununterbrochenen Pachtener Sturmlaufs, das Abseitsverhältnis am Ende ein 0:7 zu Ungunsten der Hüttenstädter aufzeigte. Es fällt angesichts der gezeigten Leistungen schwer einen Tiger des Tages festzulegen. Stellvertretend für eine super Mannschaftsleistung, bei der alle Spieler ihre Aufgabe professionell wahrgenommen haben, geht der Tiger des Tages an Claudio Orlando und Jens Sinnwell.
Pachten94: FV Siersburg - SSV Pachten 9:2
Hätten alle Kinder so gespielt wie Dario Gogic und Max Wollenweber, wäre das Spiel sicherlich anders verlaufen. Max Wollenweber erzielte mit einem klassischen Heber ein Tor, welches Giovannie Elber nicht hätte schöner machen können.
Torschütze: Max Wollenweber (2)
()
22.03.2003:
Pachten94: SSV Pachten - SC Reisbach 1:3
Es war eine Steigerung um 759 % gegenüber dem vergangenen Wochenende, was unser Jahrgang 94 gegen Reisbach darbot. Zeigten sie sich in der letzten Woche noch ängstlich und konzeptlos, waren diesmal unsere Kinder voller Tatendrang und Spielwitz. Vor allem Marco und Philipp Meiers und der unermüdliche Michael Kramp waren unsere Aktivposten an diesem Tag. Schade, nur, dass die tolle Mannschaftsleistung nicht von einem Erfolg gekrönt wurde. Aber Freunde, nicht das Ergebnis zählt, sondern wie Ihr Euch auf dem Platz verhalten habt: und das war einfach Klasse!
Torschütze: Marco Meiers

Pachten 95 : FV Diefflen - SSV Pachten 2:1
Unsere Mannschaft musste sich trotz einer überzeugenden Leistung mit einer unglücklichen 2:1 Niederlage abfinden. Über weite Strecken bestimmte sie das Spiel und beherrschte vor allem das Mittelfeld. Erst Mitte der ersten Halbzeit konnte sich Diefflen langsam vom Druck der Tiger befreien. Nach der Pause kam Diefflen zunächst besser ins Spiel und konnte in kurzer Zeit die Abwehr trotz heftiger Gegenwehr zweimal überwinden. Die Mannschaft zeigte sich jedoch nicht geschockt, sondern besann sich ihrer kämpferischen und spielerischen Qualitäten. Sie übernahm die Initiative und kam in logischer Folge zu einigen guten Tormöglichkeiten. Die hervorragende Motivation und beispielhafte kämpferische Einstellung wurde kurz vor Spielende mit dem Anschlusstreffer zum 2:1 durch Tobias Caltagirone belohnt. Leider setzte der Schlusspfiff des Schiedsrichters der furiosen Aufholjagd unserer Tiger ein Ende. Die Mannschaft spielte wie aus einem Guss und hat die Vereinsfarben würdig vertreten. Der Tiger des Tages war: Die Mannschaft!
()
15.03.2003:
F1: SC Ensdorf - SSV Pachten 2:1
Pachten 94: SSV Überherrn - SSV Pachten 14:1
Unserer neuen Mannschaft wehte am vergangenen Freitag in Überherrn ein eisiger Wind ins Gesicht. Zu keinem Zeitpunkt bekamen wir das Spiel in den Griff, sodass der Sieg der Überherrner Kinder auch in dieser Höhe gerechtfertigt ist. An unserem Torhüter lag es jedenfalls nicht! Trotzdem gratulieren wir Michael Kramp, Murat Sanak, Matthias Loyo, und Gregory Lubicz-Sulimirski zu ihrem ersten Verbandsspiel im Trikot der SSV Pachten. Beste Spieler: Mathias Loyo, Lucas Grohs
Pachten 95: FSV Hemmersdorf - SSV Pachten 5:0
Das Spiel wurde von dem eisigen Wind bestimmt. Konnten wir in der ersten Halbzeit mit Rückenwind das Spiel noch offen gestalten, wehte in der zweiten Halbzeit der Wind die Hemmersdorfer Mannschaft in unsere Hälfte und den Ball in unser Tor.
()
15.02.2003: Turnier in Diefflen
F-Jugend Zum Glück gab es das Spiel Pachten gegen Pachten. Hätten sich unsere Kids in den vorangegangenen Spielen gegen Eimersdorf und Düren/Bedersdorf genau so engagiert wie im direkten Aufeinandertreffen, wäre das Turnier aus unserer Sicht erfolgreicher verlaufen. Zu ängstlich, zu verhalten "agierten" sie auf dem Spielfeld. Sie igelten sich in unserem 16er ein und warteten bis unsere Gäste einen Treffer nach dem anderen in unserem Netz versenkten. Mit Ausnahme von Tobias Caltagirone und Kevin Oehm ist unsere Kinder ihr Fußballherz mehr in der Hose gerutscht, als dass sie es sich fassten und mal ein Dribbling wagten. Bleibt die Frage, warum sie im letzten Spiel genau das zeigten, was sie in den beiden anderen Spielen vermissen ließen. Lag es vielleicht an der fehlenden Spielpraxis? Um dem zu entgegnen, trainieren wir ab dem 20.Februar wieder zweimal in der Woche auf unserem Sportplatz. Trainingszeiten sind dienstags von 16:45 - 17:45 Uhr und donnerstags von 17:30 - 18:30 Uhr.
()
09.02.2003: Fußball ist mehr als ein 1:0
Am vergangenen Samstag trug unsere F1 ihr letztes Hallenturnier in Saarlouis aus. Zwei Niederlagen stand ein Sieg gegenüber. In der Abschlußtabelle belegten wir den siebten Platz. Insofern ließen wir noch etwas Luft nach oben, um uns in der Freiluftsaison, die am15.März beginnen wird, noch steigern zu können. Deshalb verlegen wir am 20.Februar wieder unser Training auf unseren Sportplatz Flachsfeld. Trainingstage sind wieder dienstags von 16:45 bis 17:45 und donnerstags von 17:30 bis 18:30 Uhr.

"Eine Woche voller Samstage", das wünscht sich wohl jedes Fußballkind; weil doch nun mal samstags die Verbandsspiele stattfinden. Unter dem vielversprechenden Titel besuchte unsere F-Jugend am vergangen Sonntag die gleichnamige Theateraufführung der Stadt Dillingen in der Stadthalle. Die Kinder hatten Ihre Freude verfolgten bis zu letzt die Aufführung sehr konzentriert. Doch irgendwann kam dann doch das Fußballherz durch und wir griffen aktiv in die Vorstellung ein. Natürlich nur mit Ball!
()
12.01.2003: Spiel in Dillingen
Unsere AH Abteilung drehte den Generationenvertrag einmal um, indem sie unserer F-Schnupper zu einem Einlagespiel an ihrem Sportfest am vergangenen Samstag einlud. Als Sparringspartner kam der SV Eimersdorf. Viel bejubelt wurde unser Führungstreffer durch Nils Marten. Im weiteren Spielverlauf setzte sich aber die clevere Spielweise des SV Eimersdorf durch. Die Kids aus Eimersdorf hielten den Ball wunderbar in den eigenen Reihen, während wir uns zu sehr auf das Wegbolzen beschränkten. Am Ende kam es aber nicht auf "Sieg oder Niederlage", sondern auf den Spaß an. Und den hatten wir spätestens beim gemeinsamen Limo. Nochmals vielen Dank an unsere AH Abteilung.

Am Samstag, den 18.Januar bestreitet unsere F2 ein Einlagespiel im Rahmen des TASCO Cups. Anstoß ist um 12:30 Uhr. Am Sonntag, den 19.Januar nimmt unsere F1 am Verbandsturnier in der Sporthalle am Stadtgarten in Saarlouis teil. Anstoß ist um 13:15 Uhr
()
02.12.2002: Turnier in Dillingen
"Endlich wieder mal ein Spiel", so die Aussage der Kids unserer F2, denn seit Beendigung der Freiluftsaison hatten sie Ruhepause. So wurde kurzerhand ein Turnier für sie in der Sporthalle West organisiert. Eingeladen wurden unsere Freunde aus Eimersdorf. Als weitere Mannschaft durfte der Jahrgang 96 der G-Jugend ins Rennen gehen. Sie schlugen sich wackerer, als man erwarten durfte. Da es sich um lediglich um Freundschaftsspiele handelte durften auch Michael Kramp, Gregory Lubicz-Sulimirski und Murat Sanak, denn sie warten auf ihren Pass, um auch an den Verbandsspielen teilnehmen zu dürfen. Wir sahen tolle Spiele, die mit viel Einsatz geführt wurden. Die Tore wurden viel bejubelt, wenn auch die Ergebnisse an diesem Tag unwichtig waren. "Hauptsache wieder mal gespielt".

Am Samstag ist wieder unsere F1 am Zuge bei dem Turnier in Ensdorf. Anstoß ist um 13:00 Uhr in der "Glück-Auf-Halle".
()
17.11.2002: Turnier in Diefflen
Das erste Turnier in der Halle stand für unsere Mannschaft unter keinem guten Stern. Obwohl sich jeder redlich mühte, war unser Zweikampfverhalten zu zaghaft. Unsere Gegner waren einfach den berühmten Tick schneller. Denn gerade in der Halle ist ein aggressives Pressing von nöten. Am Ende mussten wir uns mit einem torlosen Remis gegen Überherrn auf der "Haben" Seite zufrieden geben. Die Spiele gegen Bous und Reisbach unterlagen wir jeweils knapp.
Beste Spieler: Jonas Bauer, Yannik Scherer
()
02.11.2002: Die Spiele der F-Jugend
F1: SSV Pachten - SSV Überherrn 1:4 Überherrn siegte verdient gegen unsere F1. Phasenweise ließen unsere Kids den Einsatzwillen vermissen. Es war alleine unserem Torhüter Max Wollenweber zu verdanken, dass das Ergebnis nicht noch höher ausfiel. Torschütze: Dominik Schmitz F2 SSV Pachten - SF Hostenbach 2:3 Eine Niederlage, die uns aber trotzdem mit Zuversicht in die Zukunft blicken lässt. Lagen wir zur Halbzeit mit 0:3 in Rückstand, ging in der zweiten Hälfte ein Ruck durch die Mannschaft. Hostenbach zitterte sich schließlich bis zum Schlusspfiff durch. Pascal Karitter zeigte eine bravouröse Partie in der Defensive, während Tobias Caltagirone in der Offensive für mehr als einen Wirbelsturm sorgte. Torschütze: Lucas Grohs (2)
()
26.10.2002: Die Spiele unsere F-Jugend
ACHTUNG: ab dem 04.November trainieren wir in die Sporthalle West. Wir beginnen um 15:45 Uhr

F1: FV Schwalbach - SSV Pachten 3:0
Unter sehr widrigen Witterungsbedingungen standen wir in der ersten Halbzeit zu weit vom Gegner weg und nahmen die Zweikämpfe nicht an. Die zweite Halbzeit lief insofern besser, als dass wir kein Gegentor mehr kassierten.

F2: SSV Pachten - FV Picard 1:1
War das der Durchbruch? Einen tollen Fußball präsentierten unsere Kids der F2 im Spiel gegen Picard. Der körperlicher Überlegenheit des Gegners, konnten wir Spielwitz und Einsatzwille entgegensetzten. Endlich wurde die Offensive gesucht. Wenn auch gelegentlich der ein oder andere in alte Gepflogenheiten verfiel und lieber unseren eigenen Torwart beschützen wollte. Doch überwiegend beschäftigten wir den Torwart des Gegners, sodass ein Sieg in greifbarer Nähe lag. Der gesamten Mannschaft muß für dieses schöne Spiel gratuliert werden.
Torschütze: Nils Marten
()
28.09.2002:
F1: SSV Pachten - DJK Dillingen 1:6
Das Glück des Tüchtigen lag auf der Seite der DJK Dillingen. Obwohl ihr Sieg durchaus in Ordnung ging, fiel er doch ein paar Tore zu hoch aus. Konnten wir das Spiel in der ersten Hälfte dank des Treffers von Timo Magay noch offen gestalten, fanden wir in der zweiten Hälfte kein Mittel der gut spielenden Mannschaft der DJK etwas entgegenzusetzen. Zu naiv war unser Abwehrverhalten, sodass wir uns ein ums andere mal auskontern ließen. Mit dem gleichen Quäntchen Glück auf unserer Seite hätte das Spiel aber auch ganz anders ausgehen können.
Bester Spieler: Jonas Bauer,

F2: FV Nalbach - SSV Pachten 1:1
Das erste Remis für unsere F2. Allerdings darf man nicht verschweigen, dass wir unsere Jahrgänge 94 und 95 an diesem Spieltag mischten, um den Kindern der Römerschule zu ermöglichen ohne Gewissensbisse auf dem Schulfest zu bleiben. So konnten wir unserem Gegner durchaus Paroli bieten und hätten mit etwas mehr Glück auch den Sieg nach Hause bringen können.
Torschütze: Max Wollenweber

()
21.09.2002:
F1: SV Körprich - SSV Pachten 1:3
Unsere Kids zeigten von Anbeginn, dass sie gewinnen wollten. Der Ball wurde schön innerhalb der eigenen Reihen laufen gelassen, einfach Klasse Fußball gespielt! Eine super Leistung der gesamten Mannschaft.

F2: SSV Pachten - SC Roden 1:2
Wir sahen zwei völlig verschiedene Halbzeiten unserer Mannschaft. Igelten wir uns in der ersten Hälfte wieder vor unserem eigenen Tor ein, spielte sich in Hälfte zwei das Geschehen mehr in der Hälfte der Rodener Mannschaft ab. Als hätte man einen Schalter umgelegt, zeigten unsere Kids einen kämpferischen Willen, der in dem fulminanten Sprint von Julien Einsele zum Anschlusstreffer seinen Gipfel erreichte. Dank der enormen Steigerung in der zweiten Halbzeit wäre ein Remis durchaus verdient gewesen. Das Wörtchen "RRRAUS" klingte unseren Spielern sicherlich noch am Abend im Ohr. Das größte Fußballherz zeigte an diesem Tag Jens Sinnwell.
()
13.09.2002:
Sie debütierten in unseren Mannschaften: Björn Berg und Timo Magay. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Fußball spielen und viel Erfolg in der SSV Pachten.
F1: SSV Pachten - SV Siersburg 0:2
Unser Team zeigte eine deutliche Steigerung gegenüber der vorigen Woche. Trotzdem wurde die gute kämpferische Leistung nicht belohnt. Allerdings ließ die Chancenauswertung zu wünschen übrig, sodass am Ende der Sieg der Siersburger Kids durchaus in Ordnung ging
. Beste Spieler: Jonas Bauer, Marvin Staudt, Max Wollenweber

F2: SSV Pachten - SSV Überherrn 1:4
Stark angefangen - schnell nachgelassen - stark aufgehört. So kann man das Spiel unseres Jahrgangs 95 im Spiel gegen Überherrn bezeichnen. Im ersten Drittel dominierten wir zwar das Spiel, aber plötzlich verließ unsere Kinder der Mut. Sie zogen es vor mit Mann und Maus unser Tor zu verteidigen, als selbst das Heil in der Offensive zu suchen. Bis zum verletzungsbedingten Ausfall von Kevin Oehm konnten wir das Ergebnis noch offen gestalten. Er erwählte sich die Liberorolle und stand dort wie ein Turm in der Abwehrbrandung. Er gehörte zweifellos mit zu den auffälligsten Spielern in unseren Reihen. Zum Glück erwischte auch unser Torwart Lucas Grohs, einen ausgezeichneten Tag. Durch tolle Paraden verhinderte er Schlimmeres und krönte seine gute Leistung durch unseren einzigen Treffer per Elfmeter.
Claudio Orlando ließ es sich nicht nehmen trotz seinem Geburtstag mitzuspielen. "Herzlichen Glückwunsch" und herzlichen Dank von Aeneas Gangi, Henrik Wagner, Kevin Oehm, Björn Berg, Julien Einsele, Claudio Orlando, Tobis Caltagirone, Pascal Karitter, Nils Marten, Lucas Grohs
()
07.09.2002: SC Roden - SSV Pachten 13:0
Das Ergebnis besagt alles. Der Sieg geht für Roden auch in dieser Höhe in Ordnung. Dieses Spiel katalogisieren wir am besten in der Rubrik ein: abhacken, vergessen und weiter trainieren.
()
31.08.2002: Spiele vom 31.August
Sie spielten am vergangenen Wochenende zum ersten Mal im grünen Trikot unserer F-Jugend: Tobias Caltagirone, Dario Gogic, Claudio Orlando und Lucas Troia. Sie sind eine Bereicherung und Verstärkung in unseren Mannschaften und wir wünschen Euch noch viel Spaß beim Fußball spielen und viel Erfolg in der SSV Pachten.
F1: SSV Pachten - FV08 Diefflen 0:2
Diefflen war an diesem Tag die bessere Mannschaft. Zwar kam unsere Mannschaft in der zweiten Hälfte besser ins Spiel, jedoch gelang uns einfach kein Tor.
Bester Spieler: Max Wollenweber

F2: SSV Pachten - FSG Bous: 0:3
Vielbeinig war die Defensive beim Spiel unserer F2 am vergangenen Spieltag. Wir ließen uns zu sehr in die eigene Hälfte drängen, ohne den Drang selbst ein Tor schießen zu wollen. Zu zaghaft und zu verhalten agierten wir auf dem Spielfeld. Dabei gab es keinen Grund hierfür. Zugegeben, dies liegt teilweise auch in der Natur der Sache; denn während wir alleine mit dem Jahrgang 95 antreten, sind unsere Gegner oft ein wenig älter. Aber macht nichts; wir trainieren weiter, bis auch wir einmal an die Reihe kommen - spätesten in der nächsten Saison
()
24.08.2002:
F1-Jugend: DJK Saarwellingen - SSV Pachten 0:1
Im zweiten Spiel, der zweite Sieg. Trotzdem, durch eine bessere Chancenauswertung hätten wir noch einige Tore mehr erzielen können. Wiederum ist die geschlossene Mannschaftsleistung zu erwähnen

F2-Jugend: SV Lisdorf - SSV Pachten 5:0
Der jüngere Jahrgang unserer F-Jugend zeigte eine enorm kämpferische Leistung. Jedoch konzentrierte sich das Spiel fast ausschließlich in der eigenen Spielfeldhälfte. Grund war ein kämpferisch und technisch überlegener Gegner aus Lisdorf, der auf unser Tor Sturm lief! So musste sich die gesamte Mannschaft immer wieder in die Abwehr zurückziehen. Die wenigen Kontermöglichkeiten waren nicht zwingend und scheiterten letztendlich an der Übermacht des Gegners. Dennoch konnte die Mannschaft aus Lisdorf, wohl wider Erwarten, nur ganze fünf Mal zum Erfolg kommen. Dafür ein dickes Lob an die gesamte Mannschaft unserer F2-Jugend
()
19.08.2002: F-Jugend
F1 Jugend: SSV Pachten - FC Nalbach 3:1
Im ersten Spiel der neuen Saison gewannen wir absolut souverän. Zu dem bemerkenswerten Einsatz kam dann vor allem in der ersten Halbzeit ein hervorragendes Kombinationsspiel hinzu, sodass der Sieg absolut verdient war. Eine Klasse Leistung der gesamten Mannschaft
Torschützen: Kevin Oehm, Dominik Schmitz, Marvin Staudt

F2 Jugend: FC Schwarzenholz - SSV Pachten 3:1
"Eigentlich spielen die Grünen besser als die Roten", so ein Kommentar eines Kindes der Gastgeber. Am Ende hatten wir allerdings das Nachsehen - wenn man alleine das Resultat betrachtet. Denn in der Tat waren wir über die gesamte Spielzeit spielbestimmend und sahen ein tolles Spiel unserer Jungs. Die Gegentore machten wir uns aber fast selbst. Trotzdem darf jeder mit seinem ersten Auftritt in der F-Jugend stolz und zufrieden sein.
Torschütze: Nils Marten nach Vorlage von Pascal Karitter
()
11.05.2002: SV Düren/Bedersdorf - SSV Pachten 1:3
Ein versöhnlicher Abschluss für unsere Jungs, welche die ganze Saison über einen super Einsatz zeigten, aber nur selten dafür belohnt worden sind. In einem packenden Spiel konnten wir die Ernte diesmal nach Hause bringen
Torschützen: David Wonn (2), Dominik Schmitz
()
27.04.2002: SSV Pachten - SV Körprich 1:7
Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf nicht ganz wider. Zwar verloren wir zurecht, jedoch fiel der Sieg des SV Körprich um ein paar Tore zu hoch aus. Der Einsatzwille unserer Jungs stimmte, wie auch in den vergangenen Wochen. Doch bleibt uns der Lohn oft dafür verwehrt. Beste Spieler: Julian Schwarz, Max Wollenweber, David Wonn Torschütze: David Wonn
()
20.04.2002: SV Fraulautern - SSV Pachten 2:1
In einem sehr kampfbetonten Spiel führten wir bis kurz zur Halbzeit. Auch die zweite Halbzeit erarbeiteten wir uns unzählige Chancen, die wir aber nicht verwerten konnten. So mußten wir mit einer unglücklichen Niederlage nach Hause fahren. Dennoch war es eine Klasseleistung der gesamten Mannschaft, die den Sieg durchaus verdient gehabt hätte. Torschütze: Dominik Schmitz
()
16.03.2002: SSV Pachten - SV Düren/Bedersdorf 1:2
Trotz einer starken kämpferischen Leistung hatten wir am Ende das Nachsehen. Nachdem wir mit 1:0 in Führung gegangen sind, mussten wir am Schluss eine unglückliche Niederlage wegstecken. Der gesamten Mannschaft muss aber für die gute Leistung ein Lob ausgesprochen werden.
(PG)
09.03.2002: SG Ihn/Leidingen - SSV Pachten 5:0
SG Ihn/Leidingen - SSV Pachten 5 : 0 Die SG Ihn/Leidingen war uns in jeder Hinsicht überlegen. Sowohl körperlich, als auch spielerisch konnten unsere Jungs nicht dagegenhalten, sodass der Sieg für den Gegner auch in dieser Höhe gerechtfertigt war. Aus einer aufopferungsvoll kämpfenden Mannschaft sind Maximilian Bernatt und David Wonn besonders zu erwähnen.
()
04.11.2001: SSV Pachten - SV Fraulautern 1 : 1
Gegen Fraulautern zeigte unsere F-Jugend eine herausragende kämpferische Leistung. Aber auch spielerische Akzente konnten wir diesmal setzen. Der guten Mannschaftsmoral war es zu verdanken, dass wir den Rückstand am Ende durch David Wonn doch noch ausgleichen konnten.
(PG)
27.10.2001: Schwalbach - SSV Pachten 0:4
In einem Spiel, welches wir von Anfang an dominierten, konnten wir endlich den ersten Saisonsieg erringen. Unsere Mannschaft wusste vor allem durch tolle Kombinationen zu glänzen. Allen Kindern gebührt ein großes Lob. Weiter so!!! Beste Spieler: die ganze Mannschaft Tore: Jim Sander, Dominik Schmitz, David Wonn (2),
(PG)

zurück


powered in 0.02s by baseportal.de
Erstellen Sie Ihre eigene Web-Datenbank - kostenlos!