1000,- DM für die Ergreifung des Flensburger Bankräubers

News aus der Region

1000,- DM für die Ergreifung des Flensburger Bankräubers

    19.September.2001
    Am Montag, dem 17.9.2001, gegen 12:40 Uhr, betrat eine
    bisher unbekannte männliche Person die Sparkassenfiliale Am
    Ochsenmarkt in Flensburg und verübte einen bewaffneten
    Raubüberfall, bei dem er mehrere tausend DM erbeutete.

    Anschließend flüchtete der Täter - wie berichtet - zu Fuß,
    vermutlich in Richtung des Großparkplates Exe, wo derzeit der
    Flensburger Herbstmarkt abgehalten wird.

    Mittlerweile gibt es ein Phantombild des Täters, der in der
    Bank drohte, auf die Angestellten zu schießen, um seiner
    Forderung Nachdruck zu verleihen.

    Das geschädigte Kreditinstitut hat mittlerweile 1000,- DM
    für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung des Täters
    führen, ausgelobt.

    Nach neuesten Informationen der Kriminalpolizei liegen
    bisher folgende Angaben zu dem Bankräuber vor:

    Der Täter hat sich nach Zeugenaussagen bereits Stunden vor
    der Tat vor der Bank aufgehalten. Weitere Passanten könnten ihn
    dort beobachtet haben und ggf. der Polizei wichtige
    Informationen zum Täter liefern.

    Beschreibung des Täters:

    - 30-40 Jahre alt,
    - vermutlich Deutscher
    - ca. 170 bis 180 cm groß,
    - ungepflegte Erscheinung,
    - kräftig bis dick (pummelig), Bauchansatz,
    - dunkelblonde, im Nacken gelockte Haare,
    - Schnauzbart, der bis über die Lippen reichte,
    - evtl. leicht nach vorn gebeugter Gang


    Der Räuber war wie folgt bekleidet:

    - Trainingsjacke, Marke „adidas“, unten: weiß,
    oben: blau,
    - schwarze Wollmütze mit „FC Magdeburg“-Emblem
    auf der Vorderseite,
    - rot-weißem Halstuch,
    - verwaschenen Jeans,
    - schwarzen Schuhen.

    Er war bei der Tatausführung bewaffnet mit einem kleinen
    Trommelrevolver mit braunem Griff.

    Hinweise nimmt die Kripo Flensburg unter Telefon: 0461-484 0
    bzw. 0461-484 5205 oder jede andere Polizeidienststelle
    entgegen.
    - -

www.polizei-flensburg.de







Zurück


Zurück zur Übersicht

Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter mit News und Infos aus der Grenzregion rund um Flensburg:

© 2000 DanGer media  info@danger-media.de  

 


powered in 0.03s by baseportal.de
Erstellen Sie Ihre eigene Web-Datenbank - kostenlos!