Tag der offenen Tür

News aus der Region

Tag der offenen Tür

    16.September.2001
    Vorführungen, Aktionen und handsignierte Kim Schmidt-Poster
    TBZ feiert fünfjähriges Jubiläum / Tag der offenen Tür am 22.09.

    Flensburg. Am Samstag, dem 22. September sind alle Flensburgerinnen und Flensburger herzlich eingeladen, sich bei einem "Tag der offenen Tür" über die umfangreiche Leistungspalette des Technischen Betriebszentrums - TBZ - der Stadtverwaltung zu informieren.
    Von 10 bis 16 Uhr wird in der Schleswiger Straße 76 ein vielfältiges Programm geboten:

    Mit einem Gewinnspiel werden die Besucher auf einem informativen Rundgang über das Gelände geleitet. Als Hauptgewinn winkt ein Rundflug für drei Personen über Flensburg.

    Kim Schmidt wird zwischen 11 und 13 Uhr Poster und Buttons der Stadtreinigung Flensburg signieren.

    Es wird einen Informationsstand des städtischen Krematoriums geben und es werden Markierungsarbeiten auf der Fahrbahn demonstriert. Wer sich gerne "sportlich" betätigen möchte, kann dies beim "Angeln aus der Biotonne" tun.

    Für "Nostalgiker" sowie alle, die einfach nur eine zusätzliche Tonne gebrauchen können, wird es außerdem die Möglichkeit geben, eine der ausgetauschten, radlosen Mülltonnen zu kaufen. Der Erlös kommt den städtischen Kindergärten zugute.

    In Zusammenarbeit mit der freiwilligen Feuerwehr wird außerdem eine Fettexplosion vorgeführt. Die Umweltschutzpolizei wird eine Diashow zeigen und die Abfallwirtschaftsberatung präsentiert ihre interaktive Wand und Videos zu Fragen der Abfallentsorgung.

    Und natürlich werden vom Besen bis zur Großkehrmaschine alle Geräte und Maschinen, wird der gesamte TBZ-Fuhrpark zu besichtigen sein.

    TBZ-Mitarbeiter werden am Spielmobil die Kinderbetreuung übernehmen und das Jugendaufbauwerk wird für das leibliche Wohl der Besucherinnen und Besucher sorgen.

    "Seit unserem Start im Jahr 1997 hat sich viel getan, wir sind ein moderner und sehr effizienter Dienstleister - und als solcher möchten wir uns einmal aktiv vorstellen", erläutert Harald Heidtmann, der stellvertretende TBZ-Leiter, die Hintergründe des Aktionstages.

    Der Erfolg des TBZ sei maßgeblich darin begründet, dass Tätigkeiten, die früher in den Zuständigkeitsbereich verschiedener Ämter fielen, neu strukturiert und organisiert werden konnten.
    Besonders erfolgreich sei hierbei die Kooperation zwischen Grünanlagenpflege und Straßenreinigung im neuen Modellversuch Stadtreinigung in Weiche, die bei gleichen Kosten zu einem wesentlich besseren Arbeitsergebnis geführt habe.

    Heidtmann hebt hervor, dass alle Veränderungsprozesse unter starker Beteiligung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durchgeführt worden seien und weiterhin würden. Nur so hätten die bisherigen Erfolge überhaupt realisiert werden können.

    Das eigentliche Jubiläum liegt im übrigen ein paar Wochen zurück : Das TBZ ist bereits am 1. Juli fünf Jahre alt geworden.

    Es entstand durch die Zusammenführung verschiedener Betriebshöfe. Bis zur Verwaltungsreform hatten mehrere der inzwischen abgeschafften klassischen "Ämter" eigene Fahrzeuge und Arbeiter auf eigenen Betriebshöfen.

    Die Einrichtung in der Schleswiger Straße bündelt aber nicht nur Kapazitäten, es arbeitet auch betriebswirtschaftlich: Kosten werden wie in privatwirtschaftlichen Unternehmen erfasst und bei Aufträgen in Rechnung gestellt.

    "Dadurch sind Kosten transparenter sowie die Flexibilität und Wirtschaftlichkeit deutlich gesteigert worden", so Heidtmann.
    "Grund genug, das Jubiläum nun gemeinsam mit den Kundinnen und Kunden zu feiern."

    Durch die Zusammenlegung aller Betriebsteile auf einem Zentralstandort soll die Zusammenarbeit zwischen den Betriebsabteilungen künftig weiter verbessert werden.
    - StFlru -









Zurück


Zurück zur Übersicht

Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter mit News und Infos aus der Grenzregion rund um Flensburg:

© 2000 DanGer media  info@danger-media.de  

 


powered in 0.00s by baseportal.de
Erstellen Sie Ihre eigene Web-Datenbank - kostenlos!