Exkursion in Sachen Naturschutz

News aus der Region

Exkursion in Sachen Naturschutz

    21.Juli.2001
    Zu einer ganztägigen Naturschutzexkursion hatten Landrat Jörg-Dietrich Kamischke und der Kreisnaturschutzbeauftragte Edmund Link interessierte Bürger und Vertreter des Naturschutzes eingeladen. Die Gruppe besuchte das Projektgebiet „Schäferhaus" bei Harrislee und das Naturschutzgebiet „Tal der Langballigau".

    Bei der Begrüßung hob Landrat Kamischke die gute Naturausstattung des Kreises Schleswig-Flensburg im landesweiten Vergleich hervor. Die besonderen Biotope gelte es zu schützen und weiterzuentwickeln. Sie seien Lebensraum für Flora und Fauna und zugleich eine wichtige Grundlage für die Erholung der einheimischen Bevölkerung und Werbeträger für einen familienorientierten sanften Tourismus in naturnaher Umgebung, sagte der Landrat.

    Gerd Kämmer vom Verein Bunde Wischen führte die Gruppe durch das ca. 400 ha große ehemalige Truppenübungsgelände „Schäferhaus" im Dreieck Handewitt, Harrislee, Flensburg. Dieses von der Stiftung Naturschutz 1998 erworbene Gebiet übte mit seiner Weite, den seltenen Trockenrasengesellschaften und den frei grasenden Galloway-Rindern große Faszination auf die Besucher aus.

    Im Tal der Langballigau führten Dr. Reise vom Naturschutzverein Amt Langballig und Bürgermeister Peter-Dietrich Henningsen die Gruppe auf verschlungenen Pfaden durch das 124 ha große Naturschutzgebiet. Sie gaben Auskunft über die erdgeschichtliche Entstehung des Tales und erläuterten die geplanten biotoplenkenden Maßnahmen.

    Landrat Kamischke und Kreisnaturschutzbeauftragter Link würdigten die Exkursion abschließend als informativen Erfahrungsaustausch im Dienste des Naturschutzes.
    - ksf -









Zurück


Zurück zur Übersicht

Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter mit News und Infos aus der Grenzregion rund um Flensburg:

© 2000 DanGer media  info@danger-media.de  

 


powered in 0.01s by baseportal.de
Erstellen Sie Ihre eigene Web-Datenbank - kostenlos!