Begutachtung eines Munitionsfunds in der Flensburger Foerde

News aus der Region

Begutachtung eines Munitionsfunds in der Flensburger Foerde

    3.Mai.2001
    Flensburg - Heute ab 9.00 Uhr, werden vier Mitarbeiter des Munitionsräumkommandos aus Kiel in Begleitung der Flensburger Wasserschutzpolizei (Boot «Steinburg») zu einem Tauchgang vor Fahrensodde starten, um den in ca. vierzehn Meter Wassertiefe liegenden Fund
    möglicherweise brisanten Materials genauer zu inspizieren.

    Eine genaue Einschätzung der Lage kann erst zu diesem Zeitpunkt erfolgen.
    - ots -









Zurück


Zurück zur Übersicht

Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter mit News und Infos aus der Grenzregion rund um Flensburg:

© 2000 DanGer media  info@danger-media.de  

 


powered in 0.04s by baseportal.de
Erstellen Sie Ihre eigene Web-Datenbank - kostenlos!