Chinesische Heilpflanzen
Wichtiger Hinweis Diese Seiten wurden nach dem aktuellen Wissensstand sorgfältig erarbeitet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor dieser Seiten haftet nicht für eventuelle Nachteile und Schäden, die aus den Seiten gemachten praktischen Hinweisen resultieren. Die in diesen Seiten enthaltenen Ratschläge ersetzen nicht die Untersuchung und Betreuung durch einen Arzt. Vor Durchführung einer Selbstbehandlung sollte ein Arzt konsultiert werden, insbesondere wenn Sie an Gesundheitsbeschwerden leiden, regelmäßig Medikamente zu sich nehmen oder schwanger sind...........eure Dorena

Chinesische Heilpflanzen

 Alles  Detail 

Name::Süßholz
Lateinischer Name::Glycyrrhiza uralensis
Chinesischer Name::Gan tsao
Botanik::mehrjährige Pflanze mit aufrechtem Stamm, schmalen, ovalen
Blättern und traubenförmig angeordneten, purpurroten Blüten;
Wurzel mit gräulich – brauner oder dunkelbrauner Außenseite und gelbem
Inneren, schmeckt deutlich süßer als Zuckerrohr.
Vorkommen::nördliches China, Mongolei, Sibirien, Zentralasien
Verwendete Pflanzenteile::Wurzel
Organbezug::alle zwölf Organe
Energie::neutral
Geschmack::süß
Wirkungen::In der traditionellen chinesischen Medizin tonisiert Süßholz die Milz-
und Magen – Energie, es unterdrückt das Herz – Feuer, vertreibt äußere Kälte; wirkt
schleimlösend, lindert Entzündungen der Schleimhaut von Lunge und Bronchien,
wirkt anregend, fiebersenkend, leicht abführend und beruhigend, lindert Husten, senkt erhöhten Cholesterin – und Blutzuckerspiegel, verhindert Tumorwachstum.
Anwendungsgebiete::Erkältung, Fieber, Halsschmerzen, Stauung in Lunge und
Bronchien, Magengeschwüre, Magenschleimhautentzündung, Magenübersäuerung,
Diabetes, Gallenblasenentzündung, Gereiztheit, Alkohol – und Medikamentenvergiftung,
Bauchschmerzen, Hepatitis, Leberzirrose, Hautreizungen
Dosierung::Abkochung mit 2 – 8 g, in 2 Dosen auf leeren Magen trinken
Abguss: 8-10 g Süßholzwurzel mit 1 Liter kochendes Wasser aufgießen, nach
20 Minuten abseihen; mehrere Tassen des Tees über den Tag verteilt trinken
Wurzelscheiben: über den Tag verteilt 10-12 Scheibengetrocknete Süßholzwurzel
Kauen, den Saft schlucken und die Reste der Wurzel ausspucken
Hautwasser: bei Hautreizungen 1 Woche lang 3 – mal täglich die Abkochung
Als Hautwasser verwenden, dabei den Sud 5 Minuten auf das betroffene
Hautareal wirken lassen, dann mit klarem Wasser – ohne Seife – nachspülen.
Nicht anwenden bei::/
Unverträglichkeiten::/
Besonderheiten::Sehr bekannt und beliebt
Süßholz wird in der traditionellen chinesischen Medizin hoch geschätzt und in
Der chinesischen Kräutermedizin sehr oft verwendet. Zahlreiche Rezepturen enthalten
Süßholz. Es verbessert den Geschmack anderer Kräuter und verlängert deren Wirkung.
Achtung::/

Dorena


powered in 0.04s by baseportal.de
Erstellen Sie Ihre eigene Web-Datenbank - kostenlos!