Chinesische Heilpflanzen
Wichtiger Hinweis Diese Seiten wurden nach dem aktuellen Wissensstand sorgfältig erarbeitet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor dieser Seiten haftet nicht für eventuelle Nachteile und Schäden, die aus den Seiten gemachten praktischen Hinweisen resultieren. Die in diesen Seiten enthaltenen Ratschläge ersetzen nicht die Untersuchung und Betreuung durch einen Arzt. Vor Durchführung einer Selbstbehandlung sollte ein Arzt konsultiert werden, insbesondere wenn Sie an Gesundheitsbeschwerden leiden, regelmäßig Medikamente zu sich nehmen oder schwanger sind...........eure Dorena

Chinesische Heilpflanzen

 Alles  Detail 

Name::Lotos –Samen
Lateinischer Name::Nelumbium nucifera
Chinesischer Name::Lien dze
Botanik::mehrjährige Wasserpflanze mit dicker, essbarer Wurzel, die viel
Stärke enthält; große runde Blätter und schöne Kronenblatt tragende
Blüten in verschiedenen Schattierungen von Pink und Weiß
Vorkommen::tropische Regionen Asiens und Australiens
Verwendete Pflanzenteile::Samen
Organbezug::Milz, Nieren, Herz
Energie::neutral
Geschmack::süß
Wirkungen::In der traditionellen chinesischen Medizin tonisieren Lotos – Samen die Herz- und die Milz – Energie und nähren die
Samenessenz. Sie regen an, wirken Blutstillend uns stärken das
Nervensystem.
Anwendungsgebiete::In der traditionellen chinesischen Medizin werden
Lotos – Samen bei Mangel an Herz- und Nieren – Energie angewendet; bei
Impotenz, nächtlichen Samenergüssen, Menstruationsstörungen, bei
Schlaflosigkeit, Geschlechtskrankheiten, Durchfall, Herzschwäche sowie
Entzündung der Bauchspeicheldrüse.
Dosierung::Abkochung mit 6 – 12 g, in drei Dosen auf leeren Magen trinken;
Pulver ( pur, Kapseln, Pillen oder Paste): 4 – 8 g, in 3 Dosen auf leeren
Magen einnehmen.
Nicht anwenden bei::Verstopfung, Verdauungsstörungen, Blähungen
Unverträglichkeiten::/
Besonderheiten::/
Achtung::/

Dorena


powered in 0.04s by baseportal.de
Erstellen Sie Ihre eigene Web-Datenbank - kostenlos!