Re: LEERZEICHEN IN EIN +-ZEICHEN UMWANDELN - baseportal Forum - Web-Anwendungen einfach, schnell, leistungsfähig!
baseportal
English - Deutsch "Es gibt keine dummen Fragen - jeder hat einmal angefangen"

 baseportal-ForumDie aktuellsten 10, 30, 50, 100 Einträge anzeigen.  

 
 Ausgewählter Eintrag: Zur Liste 
    Beitrag von hempelr (1975 Beiträge) am Freitag, 8.August.2003, 13:16.
    Re: LEERZEICHEN IN EIN +-ZEICHEN UMWANDELN

      Hallo, Sebastian,
      einfache Sache (bring sogar ich, seit Sander mir ab und an mal auf die Sprünge geholfen hat:
      $merken =~ s/ /+/;
      
      oder =~ s/\s/\+/;
      musste mal probieren. Mit dem Maskieren und den Sonderzeichen komm ich auch immer nicht richtig klar ;-)
      Wenn du die Variable $merken aber noch unverändert weiterverwenden willst, kannst du auch folgendes machen:
      ($merken2 = $merken) =~ s/ /+/;
      Solltest du mehrere Leerzeichen mit + tauschen wollen, kommt an den Ausdruck noch der Modifikator g ran, also s/ /+/g.
      Hoffe, es hilft dir weiter
      Ruben


    Antworten

 Alle Einträge zum Thema: Zur Liste 
    Beitrag von Sebastian (0 Beiträge) am Freitag, 8.August.2003, 12:36. WWW: uni-fit.de
    LEERZEICHEN IN EIN +-ZEICHEN UMWANDELN

      Hallo folgendes Problem. habe eien leerzeichen im inhalt des feldes (UN 331). versuche jetzt das leerzeichen in ein +-zeichen umzuwandeln. Nicht mit convert url, sondern mit

      <perl>
      $merken="&Universal_kat==$Universal_kat" if ($Universal_kat);
      $merken=~s/\+ / /;
      </perl>
      

      führt weiter auf eine blätterfunktion. mit $merken=~s/ //; löscht er das leerzeichen. was muss ich eintragen das er das leerzeichen mit einem +-zeichen ersetzt wird ?

      sebastian

     Antworten

    Beitrag von hempelr (1975 Beiträge) am Freitag, 8.August.2003, 13:16.
    Re: LEERZEICHEN IN EIN +-ZEICHEN UMWANDELN

      Hallo, Sebastian,
      einfache Sache (bring sogar ich, seit Sander mir ab und an mal auf die Sprünge geholfen hat:
      $merken =~ s/ /+/;
      
      oder =~ s/\s/\+/;
      musste mal probieren. Mit dem Maskieren und den Sonderzeichen komm ich auch immer nicht richtig klar ;-)
      Wenn du die Variable $merken aber noch unverändert weiterverwenden willst, kannst du auch folgendes machen:
      ($merken2 = $merken) =~ s/ /+/;
      Solltest du mehrere Leerzeichen mit + tauschen wollen, kommt an den Ausdruck noch der Modifikator g ran, also s/ /+/g.
      Hoffe, es hilft dir weiter
      Ruben

     Antworten

    Beitrag von sebastian (533 Beiträge) am Freitag, 8.August.2003, 23:24. WWW: uni-fit.de
    Re: LEERZEICHEN IN EIN +-ZEICHEN UMWANDELN

      hab es mit $merken=~s/ /\+/g; hinbekommen. wo liegt der unterschied in der funktion ?


      sebastian

     Antworten

    Beitrag von hempelr (1975 Beiträge) am Samstag, 9.August.2003, 14:23.
    Re: LEERZEICHEN IN EIN +-ZEICHEN UMWANDELN

     Antworten

    Beitrag von Sebastian (0 Beiträge) am Samstag, 9.August.2003, 21:16. WWW: uni-fit.de
    Re: LEERZEICHEN IN EIN +-ZEICHEN UMWANDELN

      Danke, wenn nur Alles so einfach und toll erklärt wäre.
      Sebastian

     Antworten


     
 Liste der ersten 150 Einträge:Einklappen Zur Eingabe 
 Zur Eingabe  > Ältere Einträge | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 >> Älteste Einträge


Zurück zur Homepage

© baseportal.de. Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsbedingungen



powered in 0.21s by baseportal.de
Erstellen Sie Ihre eigene Web-Datenbank - kostenlos!