Information

Überregionale Nachrichten 

‘Frankfurter Rundschau’ vom 19. August 2002

Ein bisschen Stolz geht immer

Was heißt eigentlich "rechts" - sind die Rechten im Zeitalter der Neuen Mitte tatsächlich nur einige Haufen "Ewiggestrige", "Skinheads" und Rand-Parteien wie die NPD, vielleicht noch ein paar durchs Raster des Wohlfahrtsstaates gefallene Modernisierungsverlierer, allenfalls noch die "gewaltbereiten Jugendlichen" der Vorstädte?...

mehr 

 

‘Frankfurter Rundschau’ vom 19. August 2002

Neonazis marschieren am Heß-Todestag auf

Rund 2500 Rechtsextreme sind am Samstag anlässlich des 15. Todestages von Rudolf Heß im oberfränkischen Wunsiedel aufmarschiert, wo der Hitler-Stellvertreter begraben liegt...

mehr 

 

‘Netzeitung’ vom 17. August 2002

Große Neonazi-Demo in Wunsiedel

Zum 15. Todestag von Rudolf Heß haben 2500 Neonazis in Wunsiedel demonstriert. Die Demo war nach längerem Rechtsstreit erlaubt worden...

mehr 

 

‘BerlinOnline’ vom 17. August 2002

Sozialsenatorin will Programm gegen Rechtsextremismus durchsetzen

Sozialsenatorin Heidi Knake-Werner (PDS) will trotz Haushaltssperre das Senatsprogramm gegen Rechtsextremismus im vollen Umfang fortführen...

mehr 

 

‘Frankfurter Rundschau’ vom 17. August 2002

Gericht erlaubt Marsch von Rechtsextremisten

Im oberfränkischen Wunsiedel darf an diesem Samstag der von Rechtsextremisten geplante "Rudolf-Heß-Gedenkmarsch" stattfinden...

mehr 

 

‘newsclick’ vom 15. August 2002

Von Rock bis zu Heavy Metal

Ein abwechslungsreiches Konzert mit Gruppen aus der Helmstedter Musikszene unter dem Thema Rock gegen rechts wird am Sonnabend, 17. August von 11 bis 17 Uhr von der Stadt Helmstedt auf dem Marktplatz ausgerichtet...

mehr 

 

‘Neue Ruhr Zeitung’ vom 15. August 2002

"Hass CD" - mitproduziert vom Verfassungschutz?

Neonazi-Spitzel Toni S. agierte jenseits des Gesetzes, jetzt streiten Berliner und Brandenburger Behörden um die Verantwortung...

mehr 

 

‘Berliner Morgenpost’ vom 15. August 2002

Für die Bekämpfung Rechtsextremer gibt es keinen Cent

Haushaltssperre stoppt Projekte gegen Fremdenfeindlichkeit - obwohl das Thema laut Koalitionsvertrag höchste Priorität hat...

mehr 

 

‘die tageszeitung’ vom 14. August 2002

Staatlicher Taktstock bei Hassmusik

Brandenburger Opposition fordert Aufklärung über staatliche Machenschaften in der Neonazi-Musikszene. Neben Potsdamer Verfassungsschutz soll auch das Landeskriminalamt einen Informanten führen. Schönbohm schweigt zu neuen Vorwürfen...

mehr 

 

‘Frankfurter Rundschau’ vom 14. August 2002

Der rote Richter lernt Politik

Andreas Müller, brandenburgischer Bundestags-Kandidat, ist durch Urteile gegen Neonazis bekannt geworden...

mehr 

 

‘Frankfurter Rundschau’ vom 14. August 2002

In Sachen Verfassungsschutz kommen CDU und Grüne einander näher

Die jüngsten V-Mann-Affären haben ein Umdenken eingeleitet: Ein führender CDU-Politiker fordert, die Zahl der Landesämter für Verfassungsschutz zu reduzieren. Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) will das parlamentarische Kontrollgremium für die Geheimdienste über die Tätigkeit eines V-Mannes in der Neonazi-Band "Landser" unterrichten. Der Opposition reicht das nicht...

mehr 

 

‘Frankfurter Rundschau’ vom 12. August 2002

Affäre um enttarnten V-Mann zieht Kreise

In der Affäre um einen enttarnten V-Mann in der rechten Szene will die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe nach Informationen des Magazins Focus den Chef des Brandenburger Verfassungsschutzes, Heiner Wegesin, als Zeugen vernehmen...

mehr 

 

‘Frankfurter Rundschau’ vom 12. August 2002

Skinhead ersticht jungen Türken

Ein 25-jähriger Skinhead hat nach Angaben der Polizei bei einem Volksfest in der saarländischen Kleinstadt Sulzbach einen 19-jährigen Türken im Streit erstochen. Das Fest ist seit Jahren Anziehungspunkt für eine rechte gewaltbereite Szene...

mehr 

 

‘Netzeitung’ vom 11. August 2002

Rechtsradikale erstechen Türken bei Dorffest

Bei Saarbrücken haben Angehörige der rechten Szene einen jungen Türken erstochen. Der Streit hatte sich an einer weggeworfenen Zigarettenkippe entzündet...

mehr 

 

‘Frankfurter Rundschau’ vom 10. August 2002

Verfassungsschutz soll V-Mann gewarnt haben

Der Brandenburger Verfassungsschutz soll einen mittlerweile enttarnten V-Mann in der rechtsextremistischen Musikszene vor einer Hausdurchsuchung der Polizei gewarnt haben...

mehr 

 

Nachrichten im Überblick

 

© www.fuer-menschenwuerde.de


powered in 0.03s by baseportal.de
Erstellen Sie Ihre eigene Web-Datenbank - kostenlos!